Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

 

Kinder müssen nicht auf Schritt und Tritt überwacht werden

Kleine Kinder sind impulsiv. Und Sie können Gefahren nicht gut einschätzen. Daher kann es schnell passieren, dass sie einen Schaden verursachen, ohne das gewollt zu haben. Stellt sich die Frage: Hätten die Eltern das verhindern können?



Mutter und Kind
Eltern müssen auf ihr Kind aufpassen, damit es keine Schäden anrichtet - das heißt aber nicht, dass sie ständig sein Händchen halten müssen.   Foto: Silvia Marks

Keine Frage: Eltern müssen auf ihre Kinder aufpassen. Allerdings muss sich der Nachwuchs nicht jederzeit im Blickfeld der Eltern befinden.

Richtet ein Kleinkind in einem unbeobachteten Moment einen Schaden an, müssen Eltern dafür also nicht zwangsläufig geradestehen, befand das Landgericht Heidelberg (Az.: 3 O 229/16). Darüber berichtet die Zeitschrift «Das Grundeigentum» (Nr. 11/2019) des Eigentümerverbandes Haus & Grund Berlin.

In dem verhandelten Fall hatte eine Frau mit ihrem 20 Monate alten Sohn ihre Mutter besucht. Als die Frau und ihre Mutter sich anzogen, um mit dem Kind auf den Spielplatz zu gehen, verschwand der Junge für einen Moment. In der Zeit schaltete er - unbemerkt von den Erwachsenen - die Herdplatte ein, auf der sich brennbare Gegenstände befanden. Es kam zu einem Brand. Die Gebäudeversicherung regulierte zwar den Schaden. Sie forderte aber von der Mutter des Kindes Regress, weil es mindestens eine Minute unbeaufsichtigt war. Damit habe die Mutter ihre Aufsichtspflicht verletzt.

Vor Gericht hatte die Versicherung keinen Erfolg. Ob die Aufsichtspflicht verletzt worden ist, müsse in jedem Einzelfall bewertet werden. Der Umfang der elterlichen Aufsichtspflicht ergebe sich daraus, was verständige Eltern nach vernünftigen Anforderungen in der konkreten Situation an erforderlichen und zumutbaren Maßnahmen träfen. In diesem Fall sei es der Mutter nicht vorzuwerfen, dass sie ihrem Sohn nicht sofort gefolgt sei. Zwar bedürften Kinder in dem Alter einer besonderen Überwachung. Das bedinge aber keine Überwachung auf Schritt und Tritt - insbesondere nicht in einer geschlossenen Wohnung.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 06. 2019
14:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aufsichtspflicht Eltern Gebäudeversicherungen Kinder und Jugendliche Landgericht Heidelberg Mütter Schäden und Verluste Säuglinge und Kleinkinder Söhne Versicherungen Überwachung und Kontrolle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Glasbruch

02.07.2019

Diese drei Versicherungen sind verzichtbar

Mancher Schaden kann einen ohne passende Versicherung ruinieren. Bei anderen Policen lohnt sich der Schutz kaum. Doch welche ist Pflicht, und auf welche können Sie verzichten? Drei Beispiele. » mehr

Süßes oder Saures

10.10.2018

Welche Streiche an Halloween sind erlaubt?

Was ist noch lustig, und wann wird es bitterer Ernst? Streiche zu Halloween können schon mal schlimme Folgen haben und Schäden anrichten. Insbesondere Eltern müssen daher ihrer Aufsichtspflicht nachkommen, wenn ihre Kind... » mehr

Fahrradfahrer in der Stadt

08.07.2019

Radfahrer brauchen Haftpflichtversicherung

Regelmäßig Fahrrad fahren ist gesund und macht schlichtweg Spaß. Leider kommt es immer wieder zu Unfällen, die einige rechtliche Fragen aufwerfen. Wer sich gut versichert, ist im Vorteil. » mehr

Boote am Anleger

16.05.2019

Größere Boote erfordern spezielle Haftpflicht-Versicherung

Wer in den warmen Monaten mit einem Boot über die Wasserstraßen fährt, sollte seinen Versicherungsschutz checken. Denn die private Haftpflichtpolice reicht nicht immer aus. » mehr

Familienkasse

vor 10 Stunden

Kindergeld: Was bei Volljährigen als Erstausbildung gilt

Können Eltern auch für ihren erwachsenen Nachwuchs Kindergeld beziehen? Das kommt auf die Umstände an. Der Bundesfinanzhof in München hat sich mit zwei Fällen näher beschäftigt. » mehr

Testament

08.05.2019

Erbe kann bei Anwendung ausländischen Rechts leer ausgehen

Stirbt ein Elternteil, erben hinterbliebene Kinder im Normalfall mindestens einen Pflichtteil. Doch wenn der Erblasser aus einem anderen Land kommt, muss das nicht so sein. Das zeigt ein Urteil des Amtsgerichts Rosenheim... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 06. 2019
14:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".