Lade Login-Box.
Corona Ticker zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Jeder Zweite nutzt Handy oder Tablet für Bankgeschäfte

Trotz einstiger Sicherheitszweifel: Viele Deutsche wickeln Bankgeschäfte über das Smartphone oder mit dem Tablet ab. Das zeigt eine Befragung der Bitkom Research.



Smartphone-Bezahlsystem
Mehr als die Hälfte der Mobile-Banking-Nutzer hat für Geldgeschäfte von unterwegs die App der eigenen Bank heruntergeladen.   Foto: Fabian Sommer

Jeder zweite Deutsche (51 Prozent) greift per Smartphone oder Tablet auf sein Bankkonto zu. Die Mehrheit nutzt dafür eine App. Aber fast ein Drittel (31 Prozent) ruft die Webseite der Bank auf. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research hervor.

Mehr als die Hälfte der Mobile-Banking-Nutzer (58 Prozent) hat für Geldgeschäfte von unterwegs die App der eigenen Bank oder Sparkasse heruntergeladen, 6 Prozent die kostenlose App eines Drittanbieters, 5 Prozent eine kostenpflichtige. Online-Banking nutzen insgesamt sieben von zehn Bundesbürgern ab 16 Jahren.

Im Auftrag des Digitalverbands Bitkom wurden 1005 Bundesbürger ab 16 Jahren befragt. Davon waren 702 Online-Banking-Nutzer und 513 Mobile-Banking-Nutzer.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 07. 2019
12:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bankgeschäfte Mobile Apps Mobiltelefone Tablet PC
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
TAN

29.01.2020

So funktionieren Geldgeschäfte ohne Smartphone

Auch ohne Smartphone ist heutzutage Online-Banking möglich. Wer jedoch mit seiner Kreditkarte weiterhin im Internet bezahlen will, bekommt bei einigen Geldinstituten Probleme. » mehr

Neuer Laptop fürs Homeoffice

24.03.2020

Neuer Laptop und Co. machen sich steuerlich bezahlt

Die Corona-Krise verbannt viele Arbeitnehmer ins Homeoffice. Wer dafür seine technische Ausrüstung erneuern muss, sollte die Rechnungen aufheben. Denn das Finanzamt kann an den Kosten beteiligt werden. » mehr

Mobiles Bezahlen

07.05.2020

Bei Smartphone-Diebstahl digitale Bezahlkarte sperren lassen

Mit dem Smartphone bezahlen zu können, ist praktisch. Dumm nur, wenn es geklaut wird. Wie reagieren Besitzer dann richtig? » mehr

Geldgeschäfte Corona Bank Vollmacht

06.04.2020

Banken verlangen meist eigene Vollmachten

Wer wegen des Coronavirus derzeit daheim bleiben muss, kann auch viele Geldgeschäfte nicht selbst erledigen. Die können im Prinzip auch andere übernehmen. Dafür sind aber Vollmachten nötig. » mehr

Kriminelle haben es auf Bankdaten abgesehen

03.04.2020

Kriminelle sind auf Bankdaten-Beutezug

Wenn es ums Geld geht, hört der Spaß auf. Das wissen auch Kriminelle, die auf die Sorge der Menschen spekulieren, die gefälschte Bank-Botschaften mit Corona-Bezug erhalten. » mehr

E-Mail von der Deutschen Post

03.03.2020

Post will Paket-Empfänger digital besser informieren

Online-Shopping hat sich fest etabliert. Doch bevor die Waren beim Kunden landen, müssen sie einen fehleranfälligen Versandweg überstehen. DHL reagiert nun auf Beschwerden und will die Auslieferung transparenter machen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 07. 2019
12:19 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.