Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

 

So entlarven Sie falsche Inkasso-Schreiben

Wenn ein Inkasso-Schreiben ins Haus flattert, ist der Schreck oft groß. Doch nicht immer ist Forderung berechtigt. Denn in vielen Fällen stammt die Post von Betrügern. Wie man die Abzocke enttarnt:



Einschüchternder Brief
Inkassofirmen treiben Schulden ein. Doch nicht jede Forderung ist berechtigt.   Foto: Jens Büttner

Wer nicht schnell überweist, dem blüht die Zwangsvollstreckung. Mit dieser Drohung bauen Betrüger Druck auf. Sie geben sich als Inkassodienste aus, die von Gläubigern beauftragt worden seien, um Schulden einzutreiben.

Wer ein solches Schreiben erhält, sollte sich dennoch erst fragen, ob er die angegebene Leistung überhaupt bestellt hat, rät die Verbraucherzentrale Brandenburg.

Bei Zweifeln kann die Kontonummer ein Indiz für Betrugsversuche sein: Nur wenn am Anfang die beiden Großbuchstaben DE stehen, handelt es sich um ein deutsches Konto. Eine ausländische Nummer ist ein Indiz für unseriöse Schreiben, so die Verbraucherschützer. Die Verbraucherzentrale Brandenburg hat auf ihrer Internetseite zudem eine Liste mit IBANs veröffentlicht, die von Betrügern verwendet worden sind - an sie sollte auf keinen Fall Geld überwiesen werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 09. 2019
12:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betrugsversuch Betrüger Post und Kurierdienste Verbraucherzentralen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Per Post

07.11.2019

Oft mangelnde Neukundeninformation

Eine Restschuldversicherung soll den Kreditnehmer oder seine Hinterbliebenen absichern. Die vorgeschriebene Information von Neukunden nutzen viele Anbieter aber offenbar zu Werbezwecken. » mehr

Paket

27.08.2019

Muss ich unbestellte Ware zurückgeben oder bezahlen?

Ein Buch, Hemd oder Spiel - wer per Post Produkte bekommt, die er nicht bestellt hat, ist an keinen Vertrag gebunden. Zahlen muss man daher in der Regel nicht, raten Verbraucherschützer. » mehr

Deutsche Post

09.07.2019

Wann eine Antwort per Post portofrei ist

Wenn Anschreiben einen Antwort-Umschlag enthalten, fragen sich viele: Muss ich für die Rücksendung Porto zahlen oder nicht? Entscheidend ist, was drauf steht. » mehr

Portoerhöhungen

03.06.2019

Warum auch kleine Portoerhöhungen die Gemüter erregen

In Zeiten von E-Mail und WhatsApp werden deutlich weniger Briefe verschickt. Es sind aber immer noch Milliarden Sendungen. Wenn die Post das Porto erhöht, trifft es deshalb fast jeden. Entsprechend heftig wird über den P... » mehr

Nach dem Umzug

vor 10 Stunden

So kommen Sie aus dem Stromanbieter-Vertrag

Neue Anschrift, neuer Stromvertrag? So einfach ist das nicht. Damit der Anbieterwechsel nicht Nerven und Geld kostet, lohnt oft ein Blick ins Kleingedruckte des Vertrags. » mehr

Null-Prozent-Kredit

18.11.2019

Null-Prozent-Kredit schnell zurückzahlen

Gleich kaufen und später abzahlen, ohne dass Zinsen anfallen? Das klingt verlockend. Null-Prozent-Finanzierungen haben trotzdem einen Haken, sagen Verbraucherschützer. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 09. 2019
12:14 Uhr



^