Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

 

Wenn ein Überbrückungskredit nötig ist

Überbrückungskredite können über einen kurzzeitigen finanziellen Engpass hinweghelfen. Interessierte sollten sich aber beraten lassen - zum Beispiel bei ihrer Hausbank.



Dirk Ulbricht
Dirk Ulbricht ist Geschäftsführender Direktor des Instituts für Finanzdienstleistungen (iff) in Hamburg.   Foto: Falk Zielke/dpa-tmn

Eine interessante Immobilie oder ein gutes Grundstück für den Hausbau stehen zum Verkauf. Jetzt heißt es: Schnell zuschlagen, sonst sind die begehrten Objekte weg.

Doch was tun, wenn das dafür nötige Geld fehlt - etwa, weil der Bausparvertrag noch nicht zuteilungsreif oder der Betrag aus der Kapitallebensversicherung noch nicht fällig ist?

Hier kann ein Überbrückungskredit helfen. «Hierbei handelt es sich häufig um ein Darlehen mit einer kurzfristigen Laufzeit, das zur Überbrückung finanzieller Engpässe dienen soll», erläutert Sylvie Ernoult vom Bundesverband deutscher Banken in Berlin.

Der Überbrückungskredit

Allerdings ist Überbrückungskredit nicht gleich Überbrückungskredit. «Es ist kein konkretes Produkt, sondern eine Bezeichnung für unterschiedliche Produkte und Bedarfszwecke», erklärt Ernoult. So kann ein Überbrückungskredit beispielsweise auch eine Ergänzung oder Erweiterung eines bereits bestehenden Darlehens sein.

Er kann einen Zeitraum zwischen vier Wochen und 84 Monaten umfassen, erklärt Dirk Ulbricht vom Institut für Finanzdienstleistungen (iff) in Hamburg. Häufig ist ein solches Darlehen nur mit variablen Zinssätzen möglich.

Überbrückungskredite können kurz- bis mittelfristig abgelöst werden. «In der Regel wird keine Vorfälligkeitsentschädigung fällig», erläutert Thomas Mai von der Verbraucherzentrale Bremen. Gefährlich kann der Kredit laut Ulbricht sein, wenn er eine bereits eingetretene Überschuldung kaschiert. In diesem Fall wäre es sinnvoll, lieber gleich zur Schuldnerberatung zu gehen.

Die Vorteile: schnelle Liquidität und kurzfristige Verfügbarkeit. Oft sind die formalen Anforderungen gering. «So dienen etwa andere Vermögenswerte nicht als Sicherheit», erklärt Mai. «Die Nachteile sind, dass bei einem Überbrückungskredit die Zinsen und die weiteren Gebühren im Regelfall deutlich höher liegen als bei einer herkömmlichen Finanzierung.»

Die Kosten

Wie hoch die Kosten für einen Überbrückungskredit sind, entscheidet sich nicht zuletzt auf Basis der Bonität des Darlehensnehmers. Das bedeutet, dass die Kreditnehmer unterschiedliche Zinsen bekommen. Ihre genaue Höhe hängt im Einzelfall etwa von der Bewertung der Schufa und vom Gehalt ab. Im Effektivzins sind die meisten anfallenden Kosten mit eingerechnet.

Sondertilgungen und die vorzeitige Ablösung müssen aber nicht gratis sein. «Hierfür können Extra-Kosten anfallen, Kunden sollten darauf achten», empfiehlt Mai. Unter Umständen kann nach seinen Angaben auch eine Vermittlungsgebühr anfallen. «Bearbeitungsentgelte sind nicht erlaubt.»

Vorsicht ist angesagt, wenn das Angebot mit einer Restkreditversicherung gekoppelt ist. «Sie schlägt meist mit einer hohen Einmalprämie zu Buche, die den Kredit sehr teuer macht», warnt Mai. Daher sollte auf eine solche Versicherung verzichtet werden. Vorsicht: Bei einigen Vergleichsportalen oder Anbietern im Internet ist nicht immer sofort erkennbar, ob eine Restschuldversicherung mit abgeschlossen wurde.

Generell gilt: Wer sich für einen Überbrückungskredit interessiert, sollte mehrere Angebote miteinander vergleichen und dabei auf einen günstigen Effektivzins achten. Prinzipiell sollten Interessenten eine Konditionsanfrage stellen. «Konditionsanfragen haben den Vorteil, dass sie den Schufa-Score nicht gleich negativ beeinflussen», so Mai.

Veröffentlicht am:
05. 06. 2019
04:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Banken Banken - Deutschland Grundstücke Immobilien Kredite Kreditwürdigkeit Schufa Versicherungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Am Smartphone

30.10.2019

Zahlungsdienste haben Zugriff auf Konten

Alle Konten in einer Liste sehen, online schnell überweisen - und maßgeschneiderte Angebote bekommen? Drittdienste mit Zugriff aufs Konto erleichtern Verbrauchern den Umgang mit Geld. Gibt es Risiken? » mehr

Andrea Heyer

17.04.2019

Der Kredit kann zur Schuldenfalle werden

Möbel, das Auto oder der neue Fernseher lassen sich einfach durch Konsumentenkredite finanzieren. Doch oft sind die Kosten eines Kredites kaum durchschaubar, und die Beratung fehlt. Selbst ein kleiner Kredit kann zur Übe... » mehr

Überweisung

20.08.2019

Anruf beim Berater oder Papier-Überweisung kann teuer werden

Die Zinsflaute nagt an den Erträgen der Kreditinstitute. Parken sie Geld bei der EZB, müssen sie zudem Strafzinsen zahlen. Für Bankkunden heißt das: Kostenlos war gestern. Es gibt aber noch Ausnahmen. » mehr

Europäische Zentralbank

25.07.2019

Gebühren als Weg aus der Zinsfalle?

Kosten runter, Gebühren rauf - das Zinstief setzt Banken und Sparkassen unter Druck. Und so bald ist keine Änderung in Sicht. Das bekommen auch Kunden der Institute zu spüren. » mehr

Falsche Lastschriften

24.07.2019

Unrechtmäßig Geld abgebucht? So wehren sich Verbraucher

Immer wieder erfolgen unberechtigte Abbuchungen von Girokonten. Um das zu bemerken und dagegen vorzugehen, sollten Bankkunden regelmäßig kritisch ihre Kontoauszüge checken. » mehr

Stefanie Laag

20.02.2019

Schufa-freie Darlehen können riskant sein

Geld gegen Informationen - so in etwa läuft das bei einer Kreditaufnahme. Denn ohne Informationen über die Bonität des Kunden, zahlt keine Bank ein Darlehen aus. Ausländische Anbieter verzichten mitunter auf eine Schufa-... » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
05. 06. 2019
04:58 Uhr



^