Topthemen: Hofer Filmtage 2018HöllentalbrückenFall PeggyGrabung bei NailaKaufhof-PläneGerch

 

Finanzamt kann Steuererklärung anfordern

Arbeitnehmer sind unter bestimmten Umständen zu einer Steuererklärung verpflichtet. Dann fordert das Finanzamt mit einem Schreiben dazu auf. Welche Gründe können dazu führen und wie ist dann vorzugehen?



Steuererklärung
Arbeitslosengeld, Krankengeld oder Elterngeld lösen eine Steuererklärungspflicht aus. Auch eine Rentenerhöhung kann gegebenenfalls zu einer Steuererklärungspflicht führen.   Foto: Hans Wiedl

Steuerzahler, die noch nie oder lange nicht mehr eine Einkommensteuererklärung abgegeben haben, können vom Finanzamt zur Abgabe aufgefordert werden. Dieses Schreiben sollte nicht ignoriert werden.

«Wenn das Finanzamt zur Abgabe einer Erklärung auffordert, sollte man dem Folge leisten», sagt Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler. Andernfalls kann das Finanzamt die Einnahmen schätzen, was unter Umständen zu einer Steuernachzahlung führt.

Für eine solche Aufforderung kann es mehrere Gründe geben. So kann das Finanzamt beispielsweise eine Kontrollmitteilung der Deutschen Rentenversicherung oder der Sozialversicherung erhalten haben, denn bestimmte Lohnersatzleistungen, wie Arbeitslosengeld, Krankengeld oder Elterngeld lösen eine Steuererklärungspflicht aus.

Auch eine Rentenerhöhung kann gegebenenfalls zu einer Steuererklärungspflicht führen. «Ob dann tatsächlich Steuern zu zahlen sind, hängt vom Einzelfall ab», so Klocke. Denn in der Einkommensteuererklärung können auch Ausgaben steuermindernd abgesetzt werden, beispielsweise Beiträge zur Krankenversicherung. Unter dem Strich kann es sogar zu einer Steuererstattung kommen.

Die Aufforderung wird meist mit einer Frist versehen, innerhalb der die Steuererklärung nachgereicht werden muss. «Ist es nicht möglich, diese Frist einzuhalten, etwa weil noch Unterlagen fehlen, sollte rechtzeitig ein Antrag auf Fristverlängerung gestellt werden», rät Klocke. Der Antrag sollte auch eine Begründung enthalten, warum die Frist nicht eingehalten werden kann und einen Termin nennen, bis wann die Steuererklärung abgegeben wird.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
09:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bund der Steuerzahler Finanzämter Steuererklärungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Einkommensteuererklärung

04.04.2018

Ehepaare dürfen sich den Behinderten-Pauschbetrag teilen

Ehepaare können Einkommenssteuererklärungen getrennt veranlagen. Das kann sich finanziell lohnen. Zum Beispiel dann, wenn einer der Partner eine Behinderung hat. » mehr

Elektronische Steuererklärung

07.02.2018

Ehrenamtliche müssen sich vor Steuererklärung jetzt anmelden

Bei zusätzlichen Einkünften müssen Steuerzahler eine elektronische Steuererklärung abgeben. Das gilt auch für ehrenamtliche Helfer, die für ihren Aufwand entschädigt werden. Sie benötigen jetzt eine Online-Zertifizierung... » mehr

Kurzjobs

26.09.2018

Bei Ferienjobs reicht vereinfachte Einkommensteuererklärung

Ferienjobber können über eine Steuererklärung zuviel gezahltes Geld vom Staat zurückbekommen. Das Ausfüllen der Formulare ist für sie im Regelfall auch deutlich einfacher als bei regulären Arbeitnehmern. » mehr

Handwerksleistungen absetzen

17.10.2018

Steuerbonus für Handwerkerleistung

Restarbeiten nach dem Umzug ins Eigenheim können in der Einkommensteuererklärung abgesetzt werden. Eine Expertin erklärt, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen. » mehr

Firmenwagen

19.09.2018

Bei Firmenwagen Verbot von Privatfahrten dokumentieren

Für Firmeninhaber, die auch Geschäftsführer ihrer Firma sind, gelten besondere Regeln. So müssen sie etwa nachweisen, dass sie einen Firmenwagen nur beruflich nutzen. Andernfalls zahlen sie zusätzliche Steuern. » mehr

Krankenversicherungskarten

12.09.2018

Kein Steuernachteil durch Kassenbonus

Beiträge zur gesetzlichen Krankenkasse wirken sich steuerlich begünstigend aus. Doch wie verhält sich mit erhaltenen Bonuszahlungen? Werden sie von den Kassenbeiträgen abgezogen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
09:51 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".