Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

 

Weiterbildungskosten können Steuerlast mindern

Weiterbildungen sind gut für die Karriere. Die Kosten für entsprechende Kurse lassen sich steuerlich absetzen. So beteiligt sich das Finanzamt zum Beispiel an Sprachkursen. Aber gilt das auch, wenn der Kurs im Ausland stattfindet?



Steuervorteil bei Weiterbildung
Wer beruflich mehr erreichen möchte, kann sich mit einer Weiterbildung einen klaren Vorteil verschaffen. Damit verbundene Kosten können zum Teil von der Steuer abgezogen werden.   Foto: Christin Klose

Ob Sprachkurse oder IT-Kurse: Fortbildungen für Arbeitnehmer gibt es viele. Dient die Weiterbildung der Sicherung und Erhaltung der Einnahmen aus nichtselbstständiger Arbeit, beteiligt sich auch das Finanzamt an den Kosten, erklärt die Bundessteuerberaterkammer.

Die Ausgaben können als Werbungskosten die Steuerlast mindern. Abgesetzt werden können Kursgebühren, Fahrtkosten, Übernachtungskosten und weitere Kosten, zum Beispiel für Fachbücher oder Unterrichtsmaterial.

Voraussetzung für den steuerlichen Vorteil: Es muss ein Zusammenhang zum Beruf vorhanden sein. Fehlt die Berufsbezogenheit, werden die Ausgaben als Kosten der Lebensführung steuerlich nicht berücksichtigt. Am einfachsten ist es, wenn der Arbeitgeber bescheinigt, dass die Weiterbildung beruflichen Erfordernissen dient, etwa weil der Arbeitnehmer zukünftig ins Ausland versetzt wird und daher einen Sprachkurs absolviert. Der Steuerpflichtige muss zudem seine Teilnahme am Unterricht nachweisen.

Findet der Sprachkurs im Ausland statt, entstehen oft zusätzliche Aufwendungen, zum Beispiel für die Anreise. Das Finanzamt prüft in diesem Fall im Rahmen einer Gesamtwürdigung, ob in Bezug auf die Ortswahl eine sogenannte private Mitveranlassung vorliegt. Eine Rolle spielt hierbei zum Beispiel ob der Veranstaltungsort in einem typischen Feriengebiet liegt, in welcher Jahreszeit der Kurs stattfand und wie die unterrichtsfreien Tage gestaltet wurden.

Liegt eine private Mitveranlassung vor, werden Kosten, die nicht direkt zuzuordnen sind, aufgeteilt. Ist ein sachgerechter Aufteilungsmaßstab nicht möglich, kann ein hälftiger Werbungskostenabzug sämtlicher mit dem Sprachkurs verbundenen Reisekosten in Betracht kommen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
09:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Finanzämter Sprachkurse Steuerbelastung Weiterbildung Weiterbildungskosten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Spendenkorb

21.11.2018

Für einen Verein Steuerbefreiung beantragen

Viele gemeinnützige Vereine finanzieren sich mit Spendengeldern. Um davon nichts an das Finanzamt abgeben zu müssen, können Mitglieder ihren Verein von der Steuer befreien lassen. Wer diese Aufgabe übernimmt, findet dafü... » mehr

Steuererklärung

29.09.2017

Betreuungskosten für Kinder steuerlich absetzen

Eltern können Kosten für die Kinderbetreuung steuerlich absetzen. Das geht aber nur, wenn es eine Rechnung und einen Überweisungsbeleg gibt. » mehr

Steuern sparen

18.07.2017

Fehlende Mieteinnahmen: Wann das Finanzamt Kosten anerkennt

Eigentümer können das Finanzamt an den Kosten ihrer Immobilie beteiligen. Zum Beispiel können laufende Kosten bei vorübergehendem Leerstand die Steuerlast mindern. Das gilt allerdings nur unter ganz bestimmten Voraussetz... » mehr

Hund

06.03.2019

Ausgaben für Schulhund können Steuerlast mindern

In der Einkommensteuererklärung kann man viele Ausgaben absetzen. Schwieriger wird es bei den Kosten, die Haustiere verursachen. In manchen Fällen ist es dennoch möglich. » mehr

Einkommensteuererklärung

12.11.2018

So bleibt Steuerzahlern 2019 mehr Netto

Mehr Netto vom Brutto: Sonderausgaben, Werbungskosten, Krankheitskosten. Um seine Steuerlast zu senken, lohnt es sich Freibeträge zu beantragen. Was es zu beachten gibt: » mehr

Bundesfinanzhof

04.03.2019

Bundesfinanzhof stoppt Dienstwagen für Ehefrau mit Minijob

Es gibt einige Steuersparmodelle. Dazu gehört aber nicht die Absetzung eines Vollzeit-Dienstautos für die Ehefrau, wenn diese einem Minijob nachgeht. Ein solcher Fall fällt eher in den Bereich «fremdunüblich». » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2018
09:51 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".