Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

 

Depressiven Angehörigen nicht alles abnehmen

Auch wenn Menschen mit Depressionen der Antrieb fehlt, sollten nicht alle Aufgaben von Angehörigen übernommen werden. Aber wie sollen sich Freunde und Familie verhalten?



Depressionen
Depressive Menschen sollten sich nicht zu sehr zurückziehen. Ihnen hilft es, alltägliche Aufgaben weiterhin zu übernehmen.   Foto: Victoria Bonn-Meuser

Menschen mit Depressionen sind häufig antriebslos. Ihnen im Alltag möglichst viel abzunehmen, sei dennoch kontraproduktiv, erläutert die Deutsche Rheuma-Liga in ihrer Zeitschrift «mobil» (Ausgabe 1/2018).

Betroffene sollten weiterhin so viel wie möglich selbst erledigen. Aufgaben wie Einkaufen oder Putzen geben der Woche eine Struktur, die für psychisch kranke Menschen wichtig ist. Übernimmt dagegen jemand alle alltäglichen Aufgaben, nimmt der Antrieb des Erkrankten immer weiter ab.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 02. 2018
13:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angehörige Depressionen Depressionskranke
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Zähneknirschen ist keine Krankheit

14.06.2019

Zähneknirschen ist keine Krankheit

Intensives Zähneknirschen kann Schaden anrichten. Mögliche Folgen sind Zahnfrakturen, Sprechprobleme - und ein weniger schönes Gebiss. Was sind die Ursachen? » mehr

Prof. Arno Deister

12.07.2018

Wenn Männer depressiv werden

Depressionen kommen bei Männern weniger häufig vor als bei Frauen. Nicht immer wird die Krankheit jedoch gleich erkannt, denn die Symptome unterscheiden sich. Männer reagieren häufig aggressiver, trinken mehr oder stürze... » mehr

Einsamkeit kann krank machen

02.05.2019

Wenn Einsamkeit krank macht

Viele Menschen lieben die Freiheit, allein in einer Wohnung zu leben. Andere haben einzig die Lebensumstände dazu gebracht. Nun haben Forscher den Zusammenhang zwischen dem Alleinleben und psychischen Krankheiten statist... » mehr

Ausschlafen

13.03.2019

Ausschlafen kann schläfrig machen

Manchmal schläft man richtig lange aus und danach ist man immer noch schrecklich müde. Ein anderes Mal macht man die ganz Nacht durch und am Tag darauf ist einem einfach nicht nach Schlafen zu Mute. Wie kommt das? » mehr

Andreas Seebeck

27.02.2019

Wenn Schmatzen und Schlürfen zur Folter werden

Das Krachen der Nachos wird zur Qual, das Knacken der Möhren zum Horrortrip. Und erst das Schniefen zwischen jedem Biss in den Burger: Es provoziert grenzenlose Wut. Wer bei Ess-Geräuschen seiner Mitmenschen durch die Hö... » mehr

Über die Krankheit aufklären

03.04.2017

Leben mit der Gefühlsachterbahn: Bipolare Störungen

Voller Power, dann wieder ohne jeden Antrieb: So leben Menschen mit sogenannten Bipolaren Störungen. Im Laufe des Lebens kann die Krankheit bei Betroffenen zwar immer wieder auftreten. Mit Medikamenten und der richtigen ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 02. 2018
13:43 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".