Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

E-Zigaretten in der Schwangerschaft schaden dem Ungeborenen

Schwangere sollten nicht rauchen, auch nicht die vermeintlich sauberen E-Zigaretten. Dies kann dem Ungeborenen gesundheitlich schaden, warnen Fachverbände.



E-Zigarette
Auch E-Zigaretten sind in der Schwangerschaft schädlich.   Foto: Marcus Brandt

Rauchen in der Schwangerschaft schadet dem ungeborenen Kind. Das gilt auch für E-Zigaretten - denn auch sie enthalten giftige Stoffe wie Nikotin. Darauf weisen die Fachverbände DGP (Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin) und DLS (Deutsche Lungenstiftung) hin.

Nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts raucht jede zehnte Frau in Deutschland während der Schwangerschaft Zigaretten. Dabei ist belegt, dass Nikotin die embryonale Entwicklung nachhaltig stört. Ein zu niedriges Geburtsgewicht oder ein erhöhtes Asthmarisiko sind nur einige der möglichen Folgen.

Als Alternative zur Zigarette gilt oft die E-Zigarette. Die DGP befürchtet deshalb mit Verweis auf eine entsprechende US-Studie, dass Schwangere auf die vermeintlich harmlose Variante umsteigen könnten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 05. 2019
12:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
E-Zigaretten Nikotin Rauchen und Nikotinsucht Robert-Koch-Institut Schwangere Schwangerschaft und Geburt Zigaretten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Nikotinersatz

30.12.2019

Welcher Nikotinersatz beim Abschied vom Rauchen hilft

Dank Nikotinpflaster oder -kaugummi mit dem Rauchen aufhören? Diese Mittel wirken, wenn sie richtig eingesetzt werden - allerdings nur übergangsweise. Damit der gute Vorsatz gelingt, ist mehr nötig. » mehr

Werbeverbote für Tabakprodukte

03.07.2020

Neue Werbeverbote für Zigaretten beschlossen

Gesundheitsexperten dringen seit langem darauf, Tabakreklame auch in Deutschland deutlich weitreichender zu unterbinden als bisher. Jetzt hat die große Koalition im zweiten Anlauf das Ziel erreicht. » mehr

Impfpass

02.04.2020

Schwangere sollen sich gegen Keuchhusten impfen lassen

Die Impfung gegen Keuchhusten gehört zum Standard-Impfprogramm für Babys und Kleinkinder. Doch damit ist es nicht getan - auch Erwachsene brauchen eine Auffrischung. Und ab sofort auch Schwangere. » mehr

Tabak Konsum

25.11.2019

Jugend besser vor Alkohol und Tabak schützen

Alkohol und Zigaretten richten nach wie vor enorme Gesundheitsschäden an. Da sollen vor allem junge Leute vor Abhängigkeit bewahrt werden. Die Drogenbeauftragte fordert Tempo bei einem zentralen Instrument. » mehr

Symphysenlockerung in der Schwangerschaft

23.06.2020

Symphysenlockerung in der Schwangerschaft

Viele Schwangere sind ohnehin in ihren Bewegungen eingeschränkt - oft ist der Bauch im Weg. Bei manchen schmerzt auch noch das Schambein. Experten erklären, was dahintersteckt. » mehr

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen

23.06.2020

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet

Mehr als 200.000 Menschen in Deutschland sterben jährlich an Krebs. Warum die Krankheit ausbricht, lässt sich oft nicht genau sagen - doch die Wahrscheinlichkeit kann jeder beeinflussen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 05. 2019
12:04 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.