Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

 

Bei vermuteter Pilzvergiftung immer zum Arzt gehen

Pilzsammler sollten sich ihrer Sache sicher sein. Falls es nach dem Verzehr dennoch zu Übelkeit kommt, alarmiert man am besten den Notruf. Auf was es im Ernstfall außerdem ankommt:



Ein voller Korb
Pilze sind lecker, einige aber können schwere Vergiftungen auslösen. Wer das bei sich vermutet, sollte auf jeden Fall zum Arzt.   Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn

Im Wald Pilze zu sammeln macht Spaß, es ist aber nicht ohne Risiken. Wer nach dem Verspeisen eine Vergiftung bei sich vermutet, sollte auf keinen Fall zu vermeintlichen Hausmitteln greifen, ohne einen Arzt gefragt zu haben. Auch sollten Betroffene sich nicht zum Erbrechen bringen, warnt die Johanniter-Unfall-Hilfe.

Richtig ist hingegen, Ruhe zu bewahren und die Notrufnummer 112 zu wählen. Da sich der Zustand von Menschen mit Vergiftungen jederzeit verschlechtern kann, sollten sie nicht selbst fahren, sondern zum Arzt oder ins Krankenhaus transportiert werden. Pilzreste und Erbrochenes können Medizinern außerdem Aufschluss über die Art des Giftes geben und sollten daher nach Möglichkeit mitgenommen werden.

Anzeichen für eine Pilzvergiftung treten manchmal erst Stunden oder sogar Tage nach der Mahlzeit auf. Zu ihnen gehören Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schweißausbrüche und eine Gelbfärbung der Haut. Selbst geringe Mengen bestimmter Pilzgifte können schwere Vergiftungen auslösen, in manchen Fällen enden diese tödlich.

Um solche Probleme zu vermeiden, sollten Sammler nur Pilze einstecken, die sie genau kennen. Bei Unsicherheit gilt: lieber die Finger von dem Pilz lassen oder sich Rat holen, zum Beispiel von Pilzsachverständigen der Deutschen Gesellschaft für Mykologie.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
12:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauchweh Diarrhö Erbrechen Johanniter-Unfall-Hilfe Mykologie Notrufe Pilze Vergiftungen Ärzte Übelkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Prof. Markus M. Lerch

31.07.2019

Wenn die Bauchspeicheldrüse zickt

Die Bauchspeicheldrüse wird häufig übersehen. Störungen des Organs können aber durchaus gefährlich sein. Dabei muss es oft gar nicht so weit kommen. » mehr

Antibiotika

22.05.2019

Alles über Antibiotika

Antibiotika töten Bakterien und heilen so den Menschen. Allerdings helfen sie nicht bei jeder Krankheit - und auch nur dann, wenn der Patient die dazugehörigen Regeln genau einhält. Eine davon: Bloß keine Milch zur Pille... » mehr

Körperliche Probleme: Aktiv bleiben bei Beschwerden ohne Diagnose

29.10.2019

Aktiv bleiben bei Beschwerden ohne Diagnose

Seit Wochen quälen die Kopfschmerzen, die Übelkeit lässt nicht nach - und die Ärzte finden keine Ursache. Medikamente helfen dann hier oft nur bedingt. Andere Ansätze versprechen mehr Erfolg. » mehr

Abkühlung im Wasser

25.06.2019

Wenn der Sommer gefährlich wird

Fieber und Schwächeanfälle, Bewusstlosigkeit und sogar Lebensgefahr: Auf zu viel Hitze oder Sonne reagiert der Körper empfindlich. Betroffene müssen dann raus aus der Sonne - und im Zweifel lieber zum Arzt. » mehr

Eine Frau fasst sich auf den Bauch

22.10.2019

Was hilft wirklich gegen Blasenentzündung?

Ständig auf die Toilette rennen, und das unter Schmerzen: Eine Blasenentzündung kann wahnsinnig unangenehm sein. Vorbeugen ist zum Glück möglich - allerdings stimmen nicht alle populären Tipps. » mehr

Ein Baby weint

23.10.2019

Baby-Wehwehchen nicht nur auf die Zähne schieben

Das erste Babyjahr kann für alle Beteiligten anstrengend sein - spätestens dann, wenn die Zähne kommen. Tückisch dabei: Genau in dieser Zeit sind Kinder auch generell krankheitsanfälliger. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
12:08 Uhr



^