Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

 

Gang mit 45 Jahren zeigt Geschwindigkeit des Alterns an

Wissenschaftler haben in einer Studie die Verbindung zwischen körperlicher und geistiger Gesundheit hergestellt: Wer im Alter von 45 Jahren schneller gehen kann als andere Altersgenossen, der ist nicht nur physisch, sondern auch geistig fitter.



Gehgeschwindigkeit eines Menschen
Passanten: Die Gehgeschwindigkeit eines Menschen kann verraten, wie gesund und geistig fit er ist.   Foto: Edith Geuppert/dpa

Die Gehgeschwindigkeit eines Menschen kann verraten, wie gesund und geistig fit er ist. Bisher war dieser Zusammenhang nur für ältere Menschen beschrieben worden. Jetzt hat ein Team auch für 45-Jährige herausgefunden, das schnelle Geher biologisch gesehen jünger sind als langsame.

Die Forscher haben sogar eine Verbindung zur Gehirn-Fitness im Alter von drei Jahren gefunden. Line Jee Hartmann Rasmussen von der Duke University in Durham (USA) und ihre Kollegen präsentieren die Studie im Fachmagazin «Jama Network Open». Gemütliches Schlendern haben die Forscher jedoch nicht untersucht.

Die 904 Probanden der Analyse waren 1972 oder 1973 in der neuseeländischen Stadt Dunedin geboren worden. Sie wurden unter anderem im Alter von 45 Jahren umfangreich untersucht. Dazu gehörten auch eine Ganganalyse und ein Gehirnscan. Die körperliche und die geistige Fitness wurden anhand verschiedener Faktoren ermittelt, wie bereits mehrere Male zuvor, zuerst im Alter von drei Jahren.

Ergebnis: Das Fünftel der Probanden mit der niedrigsten Gehgeschwindigkeit war zwischen dem 26. und dem 45. Lebensjahr um fünf Jahre schneller biologisch gealtert als das am schnellsten gehende Fünftel. Die langsamsten Geher zeigten auch durchschnittlich einen um 16 Punkte niedrigeren Intelligenzquotienten als die schnellsten.

Ein Vergleich mit Messdaten der Untersuchung im Alter von drei Jahren erbrachte einen weiteren Zusammenhang: Wer bei den damaligen Tests schlecht abschnitt, gehörte mit deutlicher statistischer Wahrscheinlichkeit mit 45 zu den langsameren Gehern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 10. 2019
10:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Senioren Älterwerden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Eine Frau mit Sonnenbrille schaut in den Himmel

28.11.2019

Sonnenbrille auch im Winter tragen

Im Winter scheint die Sonne kürzer. Seine Augen sollte man dennoch in der kalten Jahreszeit vor UV-Strahlen schützen. Das gilt besonders für Kinder, ältere Menschen sowie Personen mit hellen Augen. » mehr

Rauchen

10.09.2019

Immer mehr ältere Menschen rauchen

Rauchen im Alter wird aus Sicht der Gesundheitswissenschaft ein immer drängenderes Problem. Grund ist die Alterung der Gesellschaft. Wer noch in höhren Lebensjahren umsteuert, hat davon nur Vorteile. » mehr

Mammographie

10.09.2019

Mammographie nützt älteren Frauen kaum

In Deutschland wird Frauen bis zum Alter von 69 Jahren eine regelmäßige Mammografie zur Früherkennung von Brustkrebs empfohlen. Dieser Altersgrenze scheint berechtigt, wie eine aktuelle Studie nahelegt. » mehr

Darmkrebsvorsorge

10.09.2019

Mehr Darmkrebs bei jüngeren Menschen

Ist der westliche Lebensstil verantwortlich? Forscher rätseln über steigende Darmkrebsraten bei unter 50-Jährigen in einigen Ländern. » mehr

Festhalten

09.08.2019

Schwindel im Alter oft Nebenwirkung von Medikamenten

Schwindelgefühle im Alter sind zunächst nicht völlig unüblich. Betroffene sollten dennoch schnell abklären, was die Gründe für den Schwächeanfall sind. » mehr

Magensäureblocker

31.07.2019

Studie: Magensäureblocker können Allergien fördern

Millionen Deutsche nehmen regelmäßig Tabletten, die die Säureproduktion im Magen herunterregeln. Die massenhafte Verschreibung solcher Mittel ist schon länger umstritten - nun sind Forscher auf eine weitere unliebsame Ne... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 10. 2019
10:13 Uhr



^