Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernHof-GalerieBilder vom WochenendeKinderfilmfestBlitzerwarner

 

Steifen Gelenken frühzeitig entgegenwirken

Wer über 40 ist, denkt vielleicht: Steife Gelenke sind in diesem Alter ganz normal. Doch so ganz gilt diese Ausrede nicht, sagen Experten. Beweglichkeit ist nicht nur eine Frage des Alters.



Radfahrerin
Damit Gelenke keinen Rost ansetzen, müssen Betroffene aktiv werden. Vor allem wer viel am Computer sitzt, braucht eine Extraportion Bewegung - zum Beispiel mit dem Fahrrad.   Foto: Jens Büttner/zb/dpa

Die Beweglichkeit lässt mit dem Alter nach - das ist erst einmal ganz normal. Viele Menschen bemerken aber schon mit Mitte 40, dass Hüfte oder Knie nicht mehr so wollen wie vorher.

Das sind dann eigentlich noch keine Verschleißerscheinungen, sagt Orthopädin Caroline Werkmeister. Sie leitet das Athleticum am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf - und rät zum konsequenten Gegensteuern.

«Das liegt dann oft daran, dass man etwas aus der Übung ist, dass man in seinem Alltag zu sehr festgefahren ist», erklärt die Expertin das Phänomen nachlassender Beweglichkeit im mittleren Alter. «Wenn das Gelenk einen gewissen Bewegungsumfang nicht nutzt, büßt es ihn irgendwann ein.» Ein guter Indikator dafür: Lassen sich die Hände noch hinter dem Schulterblatt zusammenführen?

Damit rastende Gelenke keinen Rost ansetzen, müssen Betroffene aktiv werden. Vor allem wer viel am Computer sitzt, braucht passende Dehnübungen und eine Extraportion Bewegung. Dabei gilt: Je abwechslungsreicher, desto besser - also ruhig mal mit dem Fahrrad statt dem Bus zur Arbeit fahren, mal andere Wege gehen oder neue Sportarten probieren. «Da profitiert nachweislich auch der Geist von», sagt Werkmeister.

Im fortgeschrittenen Alter lassen sich kleine Einbußen an Beweglichkeit kaum noch ganz verhindern. «Der Körper altert ja nicht nur äußerlich, auch innerlich», sagt Werkmeister. Deshalb nimmt auch die Gewebesteifigkeit zu, Gelenke werden weniger flexibel. Kein Wunder also, wenn das Bücken bei der Gartenarbeit oder stundenlanger Schneidersitz auf dem Boden zur Tortur werden.

Doch auch hier gilt: Mit moderater Bewegung lassen sich die Beschwerden eindämmen - oder sogar verbessern. «Der Körper reagiert bis ins hohe Alter noch sehr gut auf Reize und kann auch dann noch sehr beweglich sein», sagt die Expertin. Im Alter sind diese Reize sogar besonders wichtig: Denn so bleibt man nicht nur gelenkig - auch eine schmerzhafte Arthrose lässt sich so meist gut verhindern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 11. 2019
04:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Orthopädinnen und Orthopäden Universitätskliniken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Richtige Haltung

11.10.2019

So sitzt man gesund auf dem Fahrrad

Um Bewegungsmangel vorzubeugen, ist Radfahren genau die richtige Fortbewegungsform im Alltag. Hat man das passende Fahrrad gefunden, gilt es aber auch, die richtige Haltung einzunehmen. » mehr

Baby in einer Trage

09.10.2019

So tragen Eltern ihr Kind sorgenfrei

Kaum ist das Baby da, müssen sich frischgebackene Eltern einer sportlichen Herausforderung stellen: Der Sprössling will oft und lange getragen werden. Wie macht man das am besten? » mehr

Mit den richtigen Einstellungen

11.09.2019

Schmerzfrei unterwegs auf dem Fahrrad

Es rollt, es transportiert und manchmal streikt es. Aber Schmerzen verursachen sollte es nicht: das Fahrrad. Wie aber lassen sich Beschwerden vermeiden? Tipps zur Haltung, Einstellung und zum Kauf. » mehr

Hans-Michael Mühlenfeld

19.07.2019

Wie Sie den Durchblick im Medikamenten-Chaos behalten

Ein Medikament gegen Bluthochdruck, dazu ein Cholesterinsenker und abends das pflanzliche Einschlafmittel. Bei so vielen Medikamenten sprechen Experten von Polypharmazie. Und die kann gefährlich werden. » mehr

Ein Mann joggt

12.06.2019

Hat unsere Anatomie Einfluss auf das Körpergefühl?

Sportler wie Dirk Nowitzki haben es bewiesen: Menschen mit Körperformen jenseits der Norm können trotzdem ein hervorragendes Körpergefühl entwickeln. Dabei zählt nämlich nicht die Größe, sondern viel Sport und Bewegung. » mehr

Schmerzender Nacken

29.05.2019

Nackenblockade verschwindet meist von alleine

Wenn der Nacken plötzlich höllisch weh tut, könnte es sich um eine Blockade handeln. Wieso entsteht so etwas und wie lässt sie sich wieder lösen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 11. 2019
04:37 Uhr



^