Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernHof-GalerieBilder vom WochenendeKinderfilmfestBlitzerwarner

 

Wie Schüler den richtigen Beruf finden

Die gute Nachricht ist: Einen passenden Beruf gibt es für jeden. Doch wer gerade sein Abitur macht, ist manchmal kurz vor dem Verzweifeln. So viele Möglichkeiten! Helfen kann dann, sich an früher zu erinnern.



Den richtigen Beruf finden
Welcher Beruf ist der richtige für mich? Für Schulabgänger ist das oft eine schwierige Frage. Orientierung geben die Arbeitsagenturen und Studienberatungen an den Hochschulen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn  

Wichtig für eine gute Berufsorientierung ist, sich genug Zeit dafür zu geben. Schüler schauen am besten schon in der Mittelstufe, was zu ihnen passt, rät Jeannette von Wolff von der Universität Stuttgart.

Gut ist es auch, externe Hilfe in Anspruch zu nehmen - etwa von einem Berufsberater der Arbeitsagentur oder von der Studienberatung der Universität. Dort kann man sich auch beraten lassen, wenn man noch nicht an der Uni ist. Hier einige Tipps:

Erinnerung an früher: Menschen sind in ihrem Job glücklich, wenn sie ihre Fähigkeiten zeigen und Interessen verwirklichen können. Doch für Schüler ist es oft nicht so leicht zu wissen, welche Talente sie haben und in welchen Jobs sie diese einbringen könnten. Ein guter Anhaltspunkt kann dann sein, seine Eltern danach zu fragen, was man im Alter zwischen 6 und 10 Jahren gerne gemacht hat. In jenem Alter sind Kinder dabei, sich selbst in der Welt zu verorten - und sie versuchen aus ihrer Neigung heraus ganz unterschiedliche Tätigkeiten.

Schnupperpraktika machen: Mindestens ein Praktikum wird von der Schule in der Regel vorgeschrieben. Es ist oft sinnvoll, in den Ferien weitere zu machen. Während dieser Praktika merken Jugendliche in der Regel sofort, ob ein Beruf etwas für sie ist. Die Frage müsse lauten: «Will ich so jemand werden, wie der, der da sitzt?», erklärt von Wolff. Dafür haben Schüler in der Regel sofort ein Gespür.

Interessen nachspüren: Richtig gut für die Berufsorientierung ist es, wenn Schüler sehr intensiv Hobbys oder ein Ehrenamt betreiben. Da sieht man oft sofort, was die Stärken eines Jugendlichen sind, sagt von Wolff: «Zum Beispiel übernimmt einer bei einem Ehrenamt automatisch die Finanzen, der Nächste ist immer für das Organisatorische zuständig.» Wer studieren will, findet eine gute Analyse eigener Talente und Fähigkeiten unter was-studiere-ich.de .

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 02. 2017
04:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abitur Agentur für Arbeit Dortmund Ehrenamtliches Engagement Praktika Schüler Universität Stuttgart
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Junge Menschen

20.01.2020

Bewerbungsphase für Studienkompass startet

Kinder von Nichtakademikern können für die Übergangsphase zwischen Schule und Studium oder Ausbildung Unterstützung bekommen - etwa mit dem Programm Studienkompass. Was steckt dahinter? » mehr

Mandy Hoffmann

02.01.2020

Teenager an der Uni: «Ich bin quasi eine normale Studentin»

Sie sprintet durch die Schule und legt mit 14 Jahren beim Abitur die Traumnote 1,0 hin. Nun empfindet Mandy Hoffmann aus Peine Mathe und Chemie an der Uni durchaus als Herausforderung. » mehr

Isabel Schürmann

11.11.2019

Wie das Praktikum zum Erfolg wird

Egal, ob Schüler oder Student: Praktika gehören meist zur Ausbildung dazu. Wer gewisse Regeln beachtet, kann die Zeit als gute Chance für den Einstieg in den Beruf nutzen. » mehr

Azubis an der Werkbank

31.10.2019

Jagd nach Traum-Ausbildung keine Frage der Mühen

Die Mehrheit der Jugendlichen muss bei der Ausbildungswahl keine Kompromisse machen. Nicht alle Bemühungen während der Bewerbung haben aber Einfluss darauf, ob Jugendliche im Traumberuf unterkommen. » mehr

Frau schreibt Bewerbung

20.11.2019

Englisch nicht immer passend für Bewerbung

Wer nach dem Abi im Ausland jobben will, für den kommen nicht nur englischsprachige Länder infrage. Schon im Bewerbungsschreiben müssen Schulabgänger dann beweisen, dass sie die Landessprache beherrschen. » mehr

Hinweisschild auf Ausbildungsbörse

15.10.2019

Schülerpraktika für beide Seiten zum Erfolg machen

Für Schüler ist ein Praktikum oft die erste Gelegenheit, einen potenziellen Arbeitgeber kennenzulernen. Eine Ausbildungsexpertin gibt Tipps, wie sich Praktikanten gut im Betrieb integriert fühlen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 02. 2017
04:40 Uhr



^