Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Hilfsmittel schützen Bauarbeiter vor Berufskrankheiten

Bauarbeiter haben schwere Lasten zu tragen. Das führt oft zu Rücken- und Gelenkproblemen. Um nicht ernsthaft zu erkranken, sollten sie technische Helfer nutzen.



Bauarbeiter im Einsatz
Harte Arbeit: Gerade ältere Bauarbeiter leiden oft unter Muskel-, Skelett- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Die Arbeit auf dem Bau ist ein Knochenjob. Das bedeutet aber nicht, dass Berufskrankheiten deshalb unvermeidbar sind. Mit Hilfsmitteln und Präventionsmaßnahmen lassen sich gesundheitliche Gefahren deutlich verringern, erklärt die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU).

Dabei gibt es aber noch Luft nach oben, vor allem beim Schutz älterer Kollegen: Rund die Hälfte der Berufskrankheiten im Baugewerbe betreffen den Angaben nach die Altersgruppe zwischen 46 und 65 Jahren. Und viele Beschäftigte der Branche gehen wegen Erwerbsminderung vorsorglich in Rente.

Typische Berufskrankheiten sind laut BG BAU vor allem Muskel- und Skeletterkrankungen, darunter Schäden an Kniegelenk, Lendenwirbelsäule und Meniskus sowie Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Sie treten verstärkt ab dem 40. Lebensjahr auf.

Präventionsmaßnahmen sollten aber schon vorher ansetzen. Dafür existieren verschiedene technische Hilfsmittel , von Rückenstützgeräten über Tische und Podeste bis hin zu Maschinen, die besonders belastende körperliche Arbeiten übernehmen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 10. 2017
04:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauarbeiter Baubranche Berufskrankheiten Schutz und Sicherheit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Arbeit auf dem Bau

04.09.2019

Hautkrebs inzwischen häufigste Berufskrankheit

Der Sommer 2019 war einer der sonnenintensivsten der vergangenen Jahrzehnte. Mit der UV-Strahlung steigt die Hautkrebs-Gefahr. Ärzte plädieren im Zuge des Klimawandels für mehr Prävention vor allem für besonders gefährde... » mehr

Meisterbrief

10.10.2019

Bundesregierung beschließt Meisterpflicht für zwölf Berufe

Handwerksberufe bieten jungen Menschen großes Potenzial, Karriere zu machen. Wer in bestimmten Zweigen aufsteigen will, muss in Zukunft aber auf jeden Fall einen Meisterbrief erwerben. » mehr

Wohnungen der Deutschen Bahn

12.07.2019

Wenn Arbeitgeber mit Wohnraum werben

Der Job ist reizvoll, doch wie die Miete zahlen? Wer eine Stelle sucht, sucht oft auch verzweifelt eine Wohnung. Personalchefs haben das bemerkt und bieten Unterkünfte. Das ist nicht für alle Suchenden gut. » mehr

Niedriglöhne

29.05.2018

Entsandte Arbeitnehmer erhalten Schutz vor Niedriglöhnen

Bauarbeiter aus Bulgarien oder Erntehelfer aus Polen: Für die einen sind sie günstige Arbeitskräfte, für die anderen Opfer von Ausbeutung. Neue Regeln sollen entsandte Arbeitnehmer besser schützen. » mehr

In der Schwimmhalle

10.09.2018

Auch Bauarbeiter sollten in der Freizeit Sport treiben

Einige Berufe bringen starke körperliche Belastungen mit sich. Sport in der Freizeit ist für Bauarbeiter und Co daher besonders wichtig - und zwar als Ausgleich. Was dabei zu beachten ist. » mehr

Arbeit mit Mehl

14.02.2017

Verdacht auf Berufskrankheit - Was nun zu tun ist

Ständiger Kontakt mit Wasser bei der Arbeit oder das häufige Einatmen von Mehl: In manchen Berufen wie Frisör oder Bäcker gibt es ein erhöhtes Risiko, aufgrund des Jobs zu erkranken. Doch was sollten Betroffene tun, wenn... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 10. 2017
04:35 Uhr



^