Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Pausen im Job für ausgleichende Tätigkeiten nutzen

Pausen fördern die Produktivität. Sie sollten jedoch sinnvoll genutzt werden. Experten raten zu ausgleichenden Tätigkeiten. Das kann zum Beispiel Bewegung sein - aber nur für ganz bestimmte Berufsgruppen.



Pause am Arbeitsplatz
Pausen sind wichtig. Wer jedoch den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt, sollte in dieser Zeit aufstehen und sich bewegen.   Foto: Monique Wuestenhagen

Während der Arbeitszeit regelmäßig Pausen einzulegen, ist wichtig. Aber wie sieht eine gute Pause aus?

«In der Pause sollten Arbeitnehmer etwas machen, das nichts mit ihrer eigentlichen Tätigkeit zu tun hat», rät Johannes Wendsche von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA). Das heißt: Wer zum Beispiel den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt, sollte in der Pause aufstehen und sich bewegen.

Arbeitnehmer, die über Stunden auf den Beinen sind, nutzen die Pause dagegen zum Ausruhen im Sitzen. Und bei geistig fordernden Tätigkeiten empfiehlt sich Entspannung. «Und wer einen Beruf hat, bei dem er den ganzen Tag viel spricht, sollte auch mal eine Pause für sich alleine einlegen», sagt Wendsche.

Neben den gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten, die niemand ausfallen lassen sollte, empfiehlt Wendsche Beschäftigten auch regelmäßig Kurzpausen einzulegen. «Wer über den Tag verteilt kleine Erholungsphasen von unter 15 Minuten einbaut, schafft mehr und fühlt sich insgesamt besser.»

Ob sich Arbeitnehmer gut erholen können und genügend auf ihre Pausen achten, lässt sich in einem Selbstcheck prüfen, den die BAUA zur Verfügung stellt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2018
12:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitnehmer Berufsgruppen Entspannungstechniken Produktivität
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Ute Grietzen-Wieland

02.09.2019

So wappnen sich Bewerber für Standardfragen

Aufgeregt vor dem Vorstellungsgespräch? Das muss nicht sein. Wer sich als Bewerber auf Standardfragen gut vorbereitet, ist im Vorteil. » mehr

Peter Meyer

01.07.2019

Darf der Chef Angestellte zur Weiterbildung verpflichten?

In vielen Berufen gehören regelmäßige Fortbildungen zum Alltag. Aber darf der Chef seine Mitarbeiter auch dazu zwingen? » mehr

Auszeit in der Mittagspause

11.06.2019

Verzicht auf Pausen steigert nicht die Produktivität

Aus Angst ihr Pensum nicht zu schaffen, machen viele Arbeitnehmer keine Pause. Warum das die falsche Strategie ist, erklärt eine Psychologin. » mehr

Psychischer Druck

26.07.2018

Mit Pausen die psychische Gesundheit stärken

Psychische Erkrankungen nehmen kontinuierlich zu. Arbeitnehmer können jedoch ihre seelische Widerstandskraft stärken. Es reicht schon, mehrmals am Tag Pausen einzulegen - allerdings richtige. » mehr

Konferenzraum

12.07.2018

Jeder Vierte mag seine Arbeitsumgebung nicht

Sind Arbeitnehmer unzufrieden, sinkt oft ihre Produktivität. Um sich wohlzufühlen, muss auch Arbeitsumgebung die stimmen. Laut einer aktuellen Umfrage sind jedoch knapp ein Drittel der Berufstätigen unglücklich mit den r... » mehr

Arbeitsplatz

22.01.2018

Zu wenig Tageslicht am Arbeitsplatz kann krank machen

Ein Sonnenlicht durchflutetes Büro ist leider nicht die Regel in deutschen Betrieben. Dabei ist es für die Gesundheit und Produktivität von Arbeitnehmer äußerst wichtig an einem gut beleuchtetem Schreibtisch zu arbeiten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2018
12:09 Uhr



^