Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Gesundes Arbeiten mit dem Laptop

Es gibt mittlerweile allerlei Equipment, die das Arbeiten am Laptop komfortabler machen. Denn eine gesunde Arbeitshaltung wird dabei nicht unterstützt. Experten raten deshalb die mobilen Geräte auf Geschäftsreisen für maximal zwei Stunden zu gebrauchen.



Laptop
Das Gerät für unterwegs ist praktisch. Für eine gesunde Arbeitshaltung ist die Arbeit an einem externen Bildschirm besser.   Foto: Peter Steffen

Auf Dienstreise, beim Kundenbesuch, beim Meeting im Konferenzraum oder auch im Zug: Viele arbeiten bei solchen Gelegenheiten an ihrem Laptop. Die Digitalnomaden wissen die Freiheiten des mobilen Arbeitens zu schätzen, doch oft kommt dabei eine gesunde Arbeitshaltung zu kurz.

«Ich halte Laptops im dauerhaften Gebrauch grundsätzlich nicht für geeignete Arbeitsmittel», sagt Stephan Sandrock, Leiter des Fachbereichs Arbeits- und Leistungsfähigkeit vom Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (IFAA). Für bis zu zwei Stunden sei es aber in der Regel akzeptabel, mit dem mobilen Computer zu arbeiten.

Wer regelmäßig für kürzere Zeitspannen den Laptop nutzt, sollte darauf achten, das Display richtig einzustellen. Sandrock empfiehlt einen entspiegelten Monitor, so dass die Augen nicht geblendet werden. Auch eine helle Tastatur sei ratsam. Dunkle Schrift auf hellem Grund, genau wie auf dem Bildschirm: Dann müssen sich die Augen nicht ständig umgewöhnen.

Bei einer dauerhaften Laptop-Nutzung im Büro sollten Beschäftigte eine externe Tastatur und einen Monitor anschließen. Diese Hilfsmittel stellt der Arbeitgeber in der Regel zur Verfügung. Außerdem empfiehlt es sich bei der Arbeit mit einem Laptop, auf einen ausreichend großen Bildschirm zu achten. «Wenn ich mehrere Fenster nebeneinander öffnen muss, sollte das durch den Monitor abgebildet werden können», sagt Sandrock.

Sandrock zufolge können Beschäftigte auch einen Laptop-Ständer nutzen, um einer schlechten Arbeitshaltung vorzubeugen. Sie sollten dann darauf achten, dass die Oberkante des Bildschirms unterhalb der Augen liegt. Und die Neigung des Displays ist wichtig: «Der obere Teil des Bildschirms sollte etwas weiter nach hinten gekippt sein.»

Und was macht der Digitalnomade im Zug? Für eine gesunde Haltung bilden Ober- und Unterarme möglichst einen 90-Grad-Winkel. «Eine gerade Handhaltung ergibt sich ja bei den relativ flachen Laptops meist von selbst», so Sandrock. Ansonsten empfiehlt er, immer wieder mal die Haltung zu variieren: «Da kann man im Ausnahmefall den Laptop auch mal auf den Schoß nehmen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 11. 2018
05:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bildschirme Geschäftsreisen Monitor Notebooks Tastaturen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Platz vor der Tastatur

03.01.2018

Bei Bildschirmarbeit auf genug Platz vor der Tastatur achten

Viele sitzen in ihrem Arbeitsalltag am PC. Die monotone Körperhaltung verursacht häufig Verspannungen und Kopfschmerzen. Mit einem gut eingerichteten Büroarbeitsplatz ist da schon viel gewonnen. » mehr

Berufliches Netzwerk

21.03.2019

Neue berufliche Kontakte in Gruppen einteilen

In vielen Berufen ist ein gutes Netzwerk unerlässlich. Aber wie behält man den Überblick, wenn man beispielsweise auf einem Kongress mit sehr vielen interessanten Menschen in Kontakt stand? » mehr

Pause für die Augen

06.08.2019

So halten Sie den richtigen Abstand zum Bildschirm ein

Wer am Bildschirm arbeitet, sollte auf den richtigen Abstand zwischen Augen und Monitor achten. Das gilt für Tablet oder Smartphone genauso wie für den stationären PC. Darauf weist die Berufsgenossenschaft Holz und Metal... » mehr

Kurze Pause

05.03.2018

Alle ein bis zwei Stunden eine kurze Pause machen

Mehrere kurze Pausen steigern die Produktivität. Deswegen raten Experten, sie in einem Rhythmus von ein bis zwei Stunden einzulegen. Wichtig ist auch, wie man die Mini-Auszeit verbringt. » mehr

Arbeitsplatz am Computer

18.04.2019

Im Homeoffice auf den Abstand zum Bildschirm achten

Wer zu lange und dauerhaft falsch vor dem Computer sitzt, riskiert gesundheitliche Beeinträchtigungen. Wie man unter anderem Nackenschmerzen vermeidet und die Augen schont, erfahren Sie hier: » mehr

Die Arbeitswelt des Linkshänders

14.08.2018

Wie Linkshänder in der Arbeitswelt leiden

Linkshänder haben es im Alltag oft schwerer als ihre rechtshändigen Mitmenschen. Das gilt auch am Arbeitsplatz. Denn viele Werkzeuge und Apparate sind auf die Bedürfnisse von Rechtshändern zugeschnitten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 11. 2018
05:14 Uhr



^