Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

 

Was tun, wenn man bei Hitze arbeiten muss

Endlich Sommer! Dumm nur, wenn man bei 30 Grad im Büro sitzt und schwitzt. Oder draußen in der prallen Sonne arbeiten muss. Mit diesen Tipps kommen Arbeitnehmer aber gut durch die Hitze.



Arbeit bei Hitze
Steigen die Temperaturen, fällt das Arbeiten schwerer: Um einen kühlen Kopf zu bewahren, lohnt es sich, viel zu trinken - am besten Wasser.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Hohe Temperaturen machen Berufstätigen im Büro und im Freien zu schaffen. Mit einigen Tipps kommen sie bei Hitze etwas besser durch den Arbeitstag.

Dazu gehört zum Beispiel, viel zu trinken. «Aber keine Süßgetränke», sagt Anette Wahl-Wachendorf, Vizepräsidentin des Verbands der Werks- und Betriebsärzte. Stattdessen greift man am besten einfach zu Wasser. Außerdem sollten Berufstätige bei hohen Temperaturen auf leichte Kost setzen: Statt schwer verdaulichen Pommes und fettigem Steak ist ein Salat die bessere Wahl, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten.

Auch die richtige Kleidung kann entscheidend sein. Hautenge Shirts sind zum Beispiel eher kontraproduktiv, da sie zu wenig luftdurchlässig sind. Besser sind locker und luftige Teile, rät die Ärztin.

Verantwortliche sollten zudem darauf achten, dass die Klimaanlagen im Büro nicht zu kalt eingestellt ist. Ist der Unterschied von draußen zu drinnen zu groß, riskiert man möglicherweise eine Erkältung.

Besonders wer im Freien arbeitet, ist Hitze und UV-Strahlung oft direkt ausgesetzt. Um die Haut zu schützen, sollten Beschäftigte auf der Baustelle oder in anderen Outdoor-Berufen daher am besten ein lockeres Shirt mit langen Ärmel tragen. «Nicht mit freiem Oberkörper arbeiten», warnt Wahl-Wachendorf.

Daneben sollte eine Kopfbedeckung nicht fehlen. «Wenn möglich auch mit Nackenschutz», sagt Wahl-Wachendorf. Ebenso ist Sonnencreme mit mindestens Lichtschutzfaktor 30 aufzutragen. Wer kann, sollte die größte Hitze meiden oder in der Zeit eine längere Pause machen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 06. 2019
15:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitnehmer Berufstätige Betriebsärzte Erkältungen Hitzewelle Lichtschutzfaktor Pommes Frites Sonnencremes Steaks und Steakgerichte Ärzte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kantine

20.01.2020

Welche Benefits sich für Berufstätige lohnen

Die Palette der Benefits, die Arbeitgeber ihren Beschäftigten bieten können, ist groß. Aber haben Mitarbeiter wirklich etwas davon - oder bringen die Zusatzleistungen vor allem den Unternehmen etwas? » mehr

Gequetschter Ball

25.11.2019

Was im Umgang mit schwierigen Kunden hilft

Beschwerden, Ungeduld, Unfreundlichkeiten - die Arbeit mit Kunden ist nicht leicht. Dann stauen sich auch bei Beschäftigten Frust und Ärger an. Was dient als Ventil? » mehr

Anspruch auf Homeoffice?

25.11.2019

Muss Anspruch auf Homeoffice für alle Mitarbeiter gelten?

Von zu Hause aus arbeiten, hat oft Vorteile für Berufstätige. Und wenn ein Mitarbeiter das darf, dürfen alle anderen das automatisch auch, oder? Ganz so einfach ist es nicht. » mehr

Sportler im Fitnessstudio

14.10.2019

Wie Pendeln entspannter laufen kann

München - Nürnberg und zurück, jeden Tag. Manche Menschen legen täglich einiges an Strecke zurück, um zur Arbeit zu kommen. Um das angenehmer zu gestalten, ist auch der Arbeitgeber gefragt. » mehr

Frau telefoniert im Zug

07.10.2019

Erreichbarkeit im Job braucht klare Regeln

Nach Feierabend noch Mails beantworten? Das muss nicht automatisch negativ sein. Anhand verschiedener Kriterien können Beschäftigte testen, ob eine erweiterte Erreichbarkeit für sie gut funktioniert. » mehr

Thomas Rigotti

24.06.2019

Was muss der Chef bei psychischen Erkrankungen wissen?

Verschweigen, offen reden oder lügen? Wer psychisch erkrankt, steht am Arbeitsplatz vor der Frage, ob er es erzählt. Vertrauenspersonen können helfen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 06. 2019
15:22 Uhr



^