Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

 

Arbeit am Wochenende muss nicht immer schlecht sein

Wer freitags nach Feierabend noch Aufgaben im Job zu erledigen hat, kann nicht entspannt ins Wochenende starten. Dennoch ist es nicht immer ratsam, sie bis Montag aufzuschieben.



Im Beruf
Wer Probleme hat, am Wochenende abzuschalten, der sollte Übergangsrituale pflegen. Etwa eine Liste mit unerledigten Aufgaben am Ende des Arbeitstags.   Foto: Frank Rumpenhorst

Freitagabend und die Präsentation, die längst fertig sein sollte, steht noch immer nicht. Sollten Berufstätige die Aufgabe bis Montag liegen lassen oder doch mit ins Wochenende nehmen?

Manchmal kann es sogar gut sein, Aufgaben zu Hause zu erledigen. Denn wer sonst ständig an seine offenen To-dos denkt, tut der eigenen Erholung nichts Gutes. Das erklärt der Organisationspsychologe Oliver Weigelt von der Universität Rostock in der Zeitschrift «topeins» ( Ausgabe 03/2019 ) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

Zwar werde Arbeit in der Freizeit von den meisten als etwas Negatives gesehen. Eine unerledigte Aufgabe liegen zu lassen, verursache aber ebenso ein schlechtes Gefühl. Erleben Beschäftigte am Wochenende einen entscheidenden Fortschritt, weil sie ein To-do fertigstellen, hebe das die negativen Gefühle auf. Erholen können sie sich dann trotzdem, so der Experte.

Wer Probleme hat, am Wochenende abzuschalten, der sollte Übergangsrituale pflegen. Etwa eine Liste mit unerledigten Aufgaben am Ende des Arbeitstags. Darauf notieren Beschäftigte den Weg, wie sie diese in den kommenden Tagen lösen können. Das mache den Kopf frei für das Wochenende.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 06. 2019
10:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeit und Beruf Arbeitnehmer Beruf und Karriere Berufstätige Gesetzliche Unfallversicherung Unfallversicherungen Universität Rostock
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Im Supermarkt

01.10.2020

Konflikte mit sturen Kunden vermeiden

Fast täglich kann man sie beobachten: Menschen, die sich nicht an die geltenden Corona-Regeln halten. Für Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Herausforderung. Wie lassen sich Eskalationen verhindern? » mehr

Kleiner Austausch mit der Kollegin

11.09.2020

Lieber viele kurze Pausen als eine lange

Wenn die Motivation nach der Mittagspause regelmäßig flöten geht, sollten Beschäftigte ihre Pausengestaltung überdenken. Auch Schütteln und Schwätzchen können Erholung bringen. » mehr

Teamwork

07.08.2020

Wir-Gefühl macht Team leistungsfähiger

Die einen arbeiten von zu Hause aus, ein anderer Teil trifft sich am Arbeitsplatz. Gerade bei räumlicher Trennung muss der Zusammenhalt im Team gefördert werden. Wie geht's? » mehr

Dachdecker bei der Arbeit

21.09.2020

Absturzunfälle durch Prävention vermeiden

Die Sicherung lockerer machen, damit die Arbeit auf dem Dach schneller geht? Das kann schlimm enden. Doch damit es hier zu einem Umdenken kommt, spielt das Betriebsklima eine wichtige Rolle. » mehr

Gespräch unter Kolleginnen

16.09.2020

In vielen Unternehmen wird geduzt

Die Wahl der Ansprache ist eine Frage des Anstands und der Etikette - die im Job durchaus heikel werden kann. Wie sieht es in deutschen Firmen aus? » mehr

Besprechung auf Abstand

05.10.2020

Was Führungskräfte im Corona-Alltag für ihr Team tun können

Der Teamgeist bröckelt zusehends, die Stimmung ist im Keller: Die andauernde Corona-Pandemie macht das Berufsleben oft anstrengender. Umso wichtiger wird es, dass Führungskräfte gegensteuern. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 06. 2019
10:52 Uhr



^