Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

 

In drei Schritten zur gelungenen Kommunikation

Für Betriebe kann es fatale Folgen haben, wenn die Mitarbeiter aneinander vorbeireden. Auch das Arbeitsklima ist dann häufig stark belastet. Eine Buchstabenkombination hilft, die Kommunikation zu verbessern.



Kommunikation unter Kollegen
Wer die falsche Ansprache wählt, findet bei seinen Kollegen wenig Gehör. Mit der «Wa-wi-wu»-Regel klappt es besser.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Wa-wi-wu»? Was hat das mit guter Kommunikation zu tun? Die Buchstabenkombination steht für die drei Schritte, mit denen Beschäftigte im Job bewusst Ich-Botschaften senden.

So könne man zu einer guten Kommunikationskultur und zur Sicherheit im Betrieb beitragen. Das erklärt die Berufsgenossenschaft Handel- und Warenlogistik (BGHW) auf ihrem Blog « Gibmirnull ». Und so geht's:

«Wa» wie Wahrnehmung schildern: Wer gute Kommunikation pflegen will, sollte in einem ersten Schritt möglichst wertfrei beschreiben, was er im Moment wahrnimmt. Dabei sollte man sich auf das konzentrieren, was man sieht, hört oder fühlt. Zum Beispiel: «Ich habe gesehen, dass du deinen Gehörschutz nicht getragen hast.»

«Wi» wie Wirkung erzielen: Gleich im Anschluss geht man darauf ein, warum man ein bestimmtes Thema anspricht. Beim Thema Gehörschutz etwa so: «Ich mache mir Sorgen um Dein Gehör. Es könnte dauerhaft geschädigt werden.»

«Wu» wie Wunsch äußern: Zuletzt sollte man darauf eingehen, warum das Feedback dem Gegenüber Nutzen bringt. «Bitte trage Deine Gehörschützer regelmäßig, um Dich vor dem Lärm zu schützen. Denn ich möchte, dass wir noch lange gesund zusammenarbeiten.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
12:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitnehmer Berufsgenossenschaften Mitarbeiter und Personal
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Auszeit in der Mittagspause

11.06.2019

Verzicht auf Pausen steigert nicht die Produktivität

Aus Angst ihr Pensum nicht zu schaffen, machen viele Arbeitnehmer keine Pause. Warum das die falsche Strategie ist, erklärt eine Psychologin. » mehr

Pflegerin

04.06.2019

Was hilft Pflege-Beschäftigten bei Gewalt-Konfrontation?

Verbale oder körperliche Gewalt - für Beschäftigte in Krankenhäusern und der Pflege ist das keine Seltenheit. » mehr

Burnout

03.05.2019

Bei einem Burnout frühzeitig Hilfe suchen

Symptome wie ständige Müdigkeit, starke Erschöpfung und Konzentrationsprobleme im Beruf können auf ein Burnout hindeuten. Betroffene sollten ihre Situation nicht verschweigen, sondern möglichst schnell das Gespräch suche... » mehr

Übergabe-Mail

15.05.2019

Den Urlaub in der Firma rechtzeitig kommunizieren

So richtig abschalten: Damit Ihnen die Arbeit nicht in den Urlaub folgt, ist eine gute Vorbereitung der Abwesenheit ratsam. Das beginnt beim Einweisen der Vertretung und endet bei der Abwesenheitsnotiz im E-Mail-Account. » mehr

Foto auf der Firmenwebsite

15.07.2019

Dürfen die Fotos von Mitarbeitern auf Unternehmens-Website?

Darf der Chef Fotos von Mitarbeitern ungefragt auf der Firmenwebsite veröffentlichen? Viele Mitarbeiter sehen das nicht gerne. Und was geschieht, wenn der Mitarbeiter das Unternehmen verlässt? » mehr

Peter Meyer

01.07.2019

Darf der Chef Angestellte zur Weiterbildung verpflichten?

In vielen Berufen gehören regelmäßige Fortbildungen zum Alltag. Aber darf der Chef seine Mitarbeiter auch dazu zwingen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
12:19 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".