Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

 

So bleiben Sie in der Elternzeit sichtbar

Wer in Elternzeit geht, ist erst einmal raus aus dem Geschehen am Arbeitsplatz. Das kann sich schlecht auf die berufliche Zukunft auswirken. Was eine Jobexpertin daher Müttern und Vätern empfiehlt.



Mitarbeiterin in der Elternzeit
Die Elternzeit muss kein Karriere-Knick sein. Eltern bleiben sichtbar, wenn sie sich ab und zu bei Kollegen melden oder sich vielleicht sogar an anstehenden Projekten beteiligen.   Foto: Tim Brakemeier

Wer nach der Elternzeit zurück in den Job geht, sollte seine Rückkehr frühzeitig in Gesprächen mit dem Arbeitgeber vorbereiten. Zusätzlich lohnt es sich, während der Elternzeit sichtbar zu bleiben.

Besonders Mütter, die aufgrund der Auszeit einen Karriere-Knick fürchten, sollten mit Chefs und Kollegen in Kontakt zu bleiben. Das empfiehlt Kirsten Frohnert in der Zeitschrift «Baby und Familie» (Ausgabe 9/2019). Sie ist Projektleiterin des Unternehmernetzwerks «Erfolgsfaktor Familie». Als einfachen Weg schlägt sie vor, zum Beispiel an Firmenfeiern teilzunehmen.

An Projekten mitwirken

Ein weiterer Tipp der Expertin: Wer die Elternzeit für Fortbildungen nutzt, wertet sein Berufsprofil auf und bringt bei der Rückkehr zusätzliche Qualifikationen mit.

Hilfreich sei zudem, spannende Projekte zu begleiten, die während der Abwesenheit geplant werden. Etwa, indem Beschäftigte anbieten, an wichtigen Meetings dazu teilzunehmen. Denn: Bis zu 30 Stunden dürfen Beschäftigte in der Elternzeit arbeiten, wie Frohnert erklärt - solange das vertraglich festgelegt und besprochen ist.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 09. 2019
14:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitsplätze Beruf und Karriere Elternzeit Familien Mütter Väter Weiterbildung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
In der Elternzeit

16.11.2020

Dürfen Arbeitnehmer ihre Elternzeit verkürzen?

Bevor ein Kind geboren ist, lässt sich schwer planen, wie lange die Elternzeit optimalerweise dauern soll. Aber können Arbeitnehmer ihre beantragte Elternzeit dann wieder verkürzen? » mehr

Till Bender

26.06.2020

Nach der Elternzeit zurück in den Job

In der Elternzeit sind Mütter und Väter oft weit weg vom Job. Nichtsdestotrotz sollte man ein paar Gedanken an die Arbeit verschwenden - um erfolgreich wieder einzusteigen. » mehr

Homeoffice

17.11.2020

Viele Männer mit hohem Bildungsabschluss im Homeoffice

Für viele Berufstätige ist das Homeoffice seit März diesen Jahres Alltag. Aber neben den technischen Neuerungen, gilt es auch den Spagat zwischen Privatleben und Beruf zu meistern. Eine Umfrage lässt nun tiefer blicken. » mehr

Mit Telefon und Laptop im Homeoffice

30.10.2020

Verschiedene Kanäle im Homeoffice nutzen

Wenn Mitarbeiter lange im Homeoffice arbeiten, müssen Führungskräfte sich etwas einfallen lassen: Wie können Kommunikation sowie Führung auf Distanz gelingen? » mehr

Mobbing ist belastend

29.10.2020

Zulässige Abmahnungen sind kein Mobbing

Wer eine Flut von Abmahnungen und Kündigungsversuchen erhält, kann sich gemobbt fühlen und krank werden. Aber rechtfertigt das auch einen Anspruch auf Schmerzensgeld gegenüber dem Arbeitgeber? » mehr

So läuft Desksharing

22.10.2020

Mitarbeiter haben keinen Anspruch auf festen Schreibtisch

Desksharing ist ein Konzept, bei dem Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz im Unternehmen frei wählen. Weil nur ein Teil der Belegschaft anwesend ist, gibt es weniger Plätze als Mitarbeiter. Ist das erlaubt? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 09. 2019
14:38 Uhr



^