Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Betrug kann Ärzte die Zulassung kosten

Ärzte tragen eine große Verantwortung. Deswegen wird von ihnen besondere Integrität erwartet. Ein einziger Betrugsfall kann für sie schwerwiegende Folgen haben - selbst wenn er mit dem Beruf nicht in Zusammenhang steht.



Verwaltungsgerichtshof
Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat entschieden: Ärzten droht in Betrugsfällen der Verlust ihrer Zulassung, auch wenn die Tat nicht mit ihrem Beruf in Zusammenhang steht.   Foto: Peter Kneffel

Ärzte können wegen einer Straftat ihre Zulassung verlieren. Das gilt auch dann, wenn die Tat mit ihrem Job nichts zu tun hat.

Allerdings muss es dann schon ein besonders schwerwiegender Fall sein. Das geht aus einem Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs (Az.: 21 B 16.2065) hervor, auf das die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hinweist.

In dem Fall ging es um eine Ärztin, die zu Unrecht Krankengeld in Höhe von gut 65 000 Euro bezogen hatte. Sie war zwar krankgeschrieben und erhielt deswegen Krankengeld, arbeitete gleichzeitig aber in ihrer Praxis und als Schiffsärztin. 2014 wurde sie deshalb zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt, 2015 wurde ihr außerdem die ärztliche Approbation entzogen.

Dagegen zog sie vor Gericht - und verlor. Ärzte können ihre Zulassung verlieren, wenn sie der Ausübung des Berufes unwürdig sind, so das Gericht. Das sei etwa der Fall, wenn sie durch schwerwiegendes Fehlverhalten das Ansehen der Ärzteschaft insgesamt und damit das wichtige Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient beschädigen.

Das habe die Frau getan, so das Gericht: Sie habe mehrfach Betrug von erheblichem Gewicht begangen, sowohl mit Blick auf die Länge als auch auf den Schaden. Dass die Straftat nicht im Zusammenhang mit der ärztlichen Tätigkeit stand, spiele in einem solchen Fall keine Rolle mehr.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 03. 2018
10:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betrugsfälle Delikte und Straftaten Krankengeld Medizinrecht Verwaltungsgerichtshöfe Ärzte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Patientin in Klinik

06.08.2019

Krankengeld-Bescheid genau prüfen - und widersprechen

Das Krankengeld soll Arbeitnehmer bei einer längeren Krankheit finanziell absichern. Der DGB weist darauf hin, dass es sich lohnen kann, die Höhe auf jeden Fall zu überprüfen. » mehr

Tattoo mit dem Schriftzug «Aloha»

14.11.2018

Bayerischer Polizist darf sich nicht tätowieren lassen

Jeder fünfte Deutsche ist heute tätowiert. Das hat auch Auswirkungen auf die Dienstvorschriften der Polizei. In einigen Bundesländern wurden sie bereits gelockert - nun hat auch das gestrenge Bayern ein höchstrichterlich... » mehr

Arztbesuch während der Arbeitszeit

12.07.2018

Wann ist der Arztbesuch während der Arbeitszeit erlaubt?

Generell müssen Arzttermine auf Zeiten außerhalb der Arbeitszeit gelegt werden. Doch es gibt Ausnahmen. Hierfür muss jedoch eine ärztliche Bescheinigung oder eine akute Krankheit vorliegen. » mehr

Überwachung von Mitarbeitern

17.07.2017

Arbeitgeber darf Detektiv nur wegen Straftat einschalten

Arbeitgeber dürfen nicht ohne weiteres Detektive auf ihre Mitarbeiter ansetzen. Das Landesgericht Baden-Württemberg gab dem Einspruch eines Mitarbeiters statt. Dieser war während seiner Krankschreibung von Detektiven übe... » mehr

Krankschreibung

29.01.2018

Darf ich trotz Krankschreibung reisen?

Im Volksmund heißt es «Krankschreibung», im Amtsdeutschen verklausuliert «Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung». Warum Arbeitnehmer nach Abgabe des «Gelben Scheins» nicht zwangsläufig zuhause herumsitzen müssen, erklären Ar... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 03. 2018
10:44 Uhr



^