Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Anzeige

5 Modetipps, um die Hitze zu überstehen

Der deutsche Sommer ist dieses Jahr rekordverdächtig. Er ist nicht nur besonders trocken, sondern auch sehr heiß. Über mehrere Wochen stieg das Thermometer schon täglich über 30 Grad Celsius. Um diese Hitze so gut wie möglich zu überstehen, sollte man passend gekleidet sein.



  Foto: https://pixabay.com/es/mujer-sombrero-la-moda-retrato-2432575/

1. Offene Schuhe tragen

Zwar sind aktuell schwere, klobig wirkende Turnschuhe, wie die Ugly Trainers im Trend, allerdings sind bei dieser Sommerhitze eher offene Schuhe zu empfehlen. Von Sandalen über die wieder trendigen Birkenstockschlappen bis hin zu Ballerinas sind viele Schuhe zu finden, die viel Luft an die Füße lassen. Wer trotzdem nicht auf Sneaker verzichten möchte, sollte auf leichte Modelle wie den Ultra Boost von Adidas zurückgreifen. Die Füße werden durch offene Schuhe besser belüftet und bleiben kühl, sodass sich die Hitze besser ertragen lässt.

2. Schwarze Kleidung vermeiden

Bekanntlich absorbieren schwarze Oberflächen mehr Sonnenstrahlen als weiße. Schwarze Hosen und Oberteile werden deutlich wärmer als weiße. Darum empfehlen wir Ihnen, bei warmen Temperaturen und starker Sonneneinstrahlung auf schwarze Kleidung zu verzichten. Zwar ist die Erwärmung auch abhängig davon, wie viel Wind herrscht und wie die Kleidung geschnitten ist, doch können wir Europäer diese altbekannte Weisheit als wahr annehmen. So empfehlen sich helle Stoffe, um die Hitze am besten zu überstehen.

3. Weite und leichte Kleidung tragen

Neben der Farbe der Kleidung, die eher in hellen Tönen gehalten werden sollte, sind Schnitt und Art des Stoffes entscheidend. Ein leichtes Seidenhemd hält den Körper sicherlich kühler als ein schweres Jeanshemd. Weit geschnittene Kleidung aus dünnen Fasern ist somit sehr gut für die heißesten Tage des Jahres geeignet. Baumwoll- und Leinenkleidung, wie diese Leinenhose von Theory sollte den Körper einigermaßen kühl halten und schnelles Schwitzen vermeiden.

4. Auf Schmuck verzichten

Manchen Lesern könnte das schwerfallen, doch wird empfohlen, in der Hitze weitestgehend auf Schmuck zu verzichten. Besonders schwere und große Schmuckstücke führen dazu, dass betroffene Stellen schneller warm werden und man anfängt zu schwitzen. Somit sollten wir so wenig Schmuck wie möglich tragen, um die Hitze besser zu überstehen. Kleine Highlights wie Ohrringe oder dünne Ketten wiegen ja nicht schwer und können trotzdem ein echter Hingucker sein.

5. Große Hüte tragen

Der Hut erlebt ein Comeback. Zwar werden schon immer verschiedenste Kopfbedeckungen getragen, allerdings feiert der Hut mit großer Krempe ein Comeback. Nicht nur die englischen Royals tragen aktuell wieder größere Hüte. Modebewusste Damen werden immer häufiger mit einem Hut gesichtet. Besonders die traditionelle Rundform mit breiter Krempe hat ihren Weg zurück auf den Kopf der Damen gefunden. Bei den aktuell in ganz Europa vorherrschenden Temperaturen ist der Hut, gerne auch aus Stroh, ein „Must Have“.

 

Diesen Artikel teilen / ausdrucken


^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".