Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"BlitzerwarnerCoronavirus

 

Warum gibt es Tages- und Nachtcreme?

Es gibt unterschiedliche Cremes für Tag und Nacht. Aber ist diese Unterscheidung sinnvoll? Oder reicht eine Creme aus? Eine Expertin klärt auf.



Hautcreme
Es gibt unterschiedliche Cremes für den Tag und für die Nacht.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Wer in einer Drogerie vor dem Regal für Cremes steht, der sieht: Es gibt unterschiedliche Pflegeprodukte für Tag und Nacht. Dabei stellt sich die Frage: Braucht unsere Haut tatsächlich tagsüber eine andere Pflege als in der Nacht?

Ja, sagt Anna Küchel-Müller, Redakteurin bei haut.de. Das Angebot unterschiedlicher Hautpflegeprodukte für die Tages- und Nachtpflege sei gut begründet, erklärt die Expertin. «Diese Pflegeprodukte sind optimal auf den Biorhythmus der Haut abgestimmt.» Während sich die Zellen der Haut tagsüber mit der Abwehr störender Umwelteinflüsse beschäftigten, folge in der nächtlichen aktiven Regenerationsphase die Zellerneuerung.

Schützen und erneuern

Die Tagespflege bildet die Basis für den ganzen Tag, der für die Haut oft mit Stress verbunden ist - durch UV-Strahlen, Staubpartikel und weitere Umwelteinflüsse. Viele Tagescremes enthalten daher einen UV-Schutz. «Moderne Tagespflege-Produkte fangen zudem freie Radikale ab, die zum Beispiel durch UV-Strahlen ausgelöst werden können», erklärt Küchel-Müller. Da Tagescremes auch oft als Make-up-Grundlage dienen, müssen sie außerdem von der Haut rasch aufgenommen werden.

Nachtcremes sind gegenüber einer Tagescreme sehr viel reichhaltiger in ihrer Rezeptur. Sie unterstützen den Erneuerungsvorgang der Haut während des Schlafes und schleusen Wirkstoffe, beispielsweise Vitamine und Mineralien, in konzentrierter Form in die Haut ein.

Die Pflege muss zur Haut passen

Die Expertin rät: Tages- und Nachtcreme sollten auf den jeweiligen Hauttyp - wie normale, trockene, empfindliche oder fettige Haut - abgestimmt sein. Anhand der Inhaltsstoffliste auszumachen, ob es sich um ein Pflegeprodukt für die Nacht oder den Tag handelt, ist jedoch kaum möglich, so Küchel-Müller. Hier müsse man sich auf den Zusatz «Tag» oder «Nacht» auf der Verpackung verlassen.

© dpa-infocom, dpa:200914-99-555502/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 09. 2020
12:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Hautpflegeprodukte Nachtcremes Nachtpflege Tagescremes Tagespflege
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Concealer

06.02.2020

Wann BB- und CC-Cremes helfen

Manchmal bewirkt Make-up genau das Gegenteil vom gewünschten Effekt: Foundation und Concealer können trockene Hautstellen im Gesicht zusätzlich betonen. Was also tun - und welche Alternativen gibt es? » mehr

Anti-Aging-Creme

21.11.2019

Halten Anti-Aging-Cremes ihr Werbeversprechen?

Wer Gesichtscreme aufträgt, will seiner Haut etwas Gutes tun - und sie nicht eventuell schädlichen Stoffen aussetzen. Bei den meisten Produkten auf dem Markt ist diese Sorge zum Glück unbegründet. » mehr

Russische Naturprodukte

24.01.2018

Das Geheimnis der Wälder: Russische Naturkosmetik boomt

Viele russische Designer und Produzenten setzen auf Naturprodukte. Besonders in der Kosmetik gibt zunehmend ein Hersteller den Ton an - mit Kräutern und Inhaltsstoffen aus Sibirien. Der will nun auch auf den deutschen Ma... » mehr

Hautpflege

15.02.2018

Warum man Tages- und Nachtpflege braucht

Eine schöne glatte Haut in jedem Alter - das wünschen sich viele. Experten raten grundsätzlich zu zwei Tiegeln. Wem das einer zu viel ist, für den hat der Hautexperte einen guten Tipp. » mehr

Unauffälliges Make-up

18.04.2017

Make-up im Nude-Look bleibt angesagt

Nackt gehen seit einigen Jahren schon viele Frauen auf die Straße. Pardon, natürlich sind sie nur im sogenannten Nude-Look geschminkt. Hier werden Farben verwendet, die der Haut ähnlich sind - um eben geschminkt ungeschm... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 09. 2020
12:14 Uhr



^