Topthemen: Arthurs Gesetz"Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

 

Göttinen und Mumien bei Rick Owens in Paris

Wie von einem anderen Stern wirkten die Models bei der Show von Rick Owens. Ob die Kreationen des US-Amerikaners aber auch wirklich tragbar sind?



Paris Fashion Week - Rick Owens
Ausgebeult - aber sehr fantasievoll: eine Kreation von Rick Owens.   Foto: Francois Mori » zu den Bildern

Naturprints und sonderbare Ausbeulungen: Das japanische Modelabel Issey Miyake und der US-amerikanische Modemacher Rick Owens haben bei den Prêt-à-Porter-Modeschauen in Paris ihre Kreationen präsentiert.

Bei Rick Owens trugen die Models kokonartige monochrome Kleider. Während die asymmetrisch um den Körper drapierten Gewänder an griechische Göttinen erinnerten, wirkten die Models in anderen Entwürfen des Modeschöpfers eher wie umherwandelnde Mumien. Löchrige Stoffe waren um seltsame Ausbeulungen gewickelt, voluminöse Taschen wippten wie angeklebt an den Bäuchen der Models, an den Füßen trugen sie feste Sportsandalen mit dicker Plateausohle.

Gegen Ende der Show von Rick Owens war dann auch klar, warum an alle Zuschauer schwarze Regencapes verteilt wurden. Der Nebel verwandelte sich auf einmal in Fontänen, das Wasser spritzte bis in die hinteren Reihen.

Bei Issey Miyake stand hingegen die Mystik der Natur im Vordergrund. Designer Yoshiyuki Miyamae hatte wohl die vulkanische Landschaft Islands im Kopf. Sie war als großflächiges Print auf die typischen Miyake-Plissees gedruckt, daneben gaben farbige Karomuster eine grafische Note. Eingeläutet wurde die Show durch eine Peformance, bei der drei Tänzer unter einem riesigen Plissee-Tuch hervorkamen und zu rhythmischen Klängen tanzten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 10. 2017
12:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Issey Miyake Models Modewochen Mumien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Lagerfeld und Chanel

07.12.2017

Lagerfelds große Chanel-Schau in der Elbphilharmonie

Hamburg im «Karl-Fieber». Karl Lagerfeld, der Chefdesigner von Chanel, machte die Elbphilharmonie zum Laufsteg. Mit einer Schau, die seiner Geburtsstadt und dem Hafen huldigte. Und er selbst gab hanseatisch zu, dass er e... » mehr

Paris Fashion Week 2017 - Balmain

03.03.2017

Pariser Modewoche: Zittern bei Saint Laurent

Ein Riesen-Handschuh, feminine Chiffonröcke und lässige Mode für jedes Alter - bei den Prêt-à-Porter-Schauen gab es einige Hingucker. Ein Designer aber irritierte mit extrem unförmigen Schnitten. » mehr

Paris Fashion Week - Louis Vuitton

05.10.2017

Vuitton beschließt sportlich-barock die Pariser Modeschauen

Der Abschluss der Pariser Fashion Week geriet erhaben: In mittelaterlichem Ambiente zeigte Nicolas Ghesquière seine neuesten Kreationen für Luis Vuitton. » mehr

Paris Fashion Week - Chanel

03.10.2017

Schicke Schlechtwetter-Kleidung bei Chanel

Heute gehen die Pariser Modenschauen zu Ende. Neben großen Shows wie Chanel, Dior oder Hermès, sorgten dieses Mal vor allem unbekannte Designer für Spannung. » mehr

Marni in Mailand

25.09.2017

Trends der Mailänder Modewoche

Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018. » mehr

Modewoche Mailand - Dolce & Gabbana

24.09.2017

Furioses Finale mit Dolce & Gabbana und Stella Jean

Hommage an eine Legende, Open-Air-Shows und bolivianische Wrestlerinnen: Die Mailänder Modewoche erlebte ein abwechslungsreiches Wochenende. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 10. 2017
12:15 Uhr



^