Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Anzeige

Kein Widerspruch: günstige Online-Reifenpreise und fachgerechte Montage

Wenn der Frühling naht, wird es für viele Autofahrer Zeit für den Wechsel auf Sommerreifen.



  Foto: Delticom AG/akz-i

Stellt sich allerdings bei der obligatorischen Reifeninspektion heraus, dass diese in die Jahre gekommen sind, sich das Profil abgenutzt hat oder gar Schäden wie Risse oder Beulen sichtbar sind, ist es höchste Zeit für Ersatz. 1,6 Millimeter Restprofiltiefe sind das gesetzliche Mindestmaß, Experten empfehlen drei. Auch unabhängig vom Profil ist für Reifen nach acht bis zehn Jahren Zeit für den Ruhestand: Das Gummi härtet aus, Fahreigenschaften und Straßenhaftung verschlechtern sich.

Ein ganzer Satz neuer Reifen kann den Geldbeutel allerdings schnell belasten – nicht selten fallen dafür etwa in Vertragswerkstätten zwischen 300 und 400 Euro an. Wer hier sparen möchte, sollte Alternativen prüfen: Immer mehr Kunden setzen deswegen beim Thema Reifen auf Onlineshops wie ReifenDirekt.de. Der Marktanteil online verkaufter Reifen stieg in den letzten Jahren stetig und liegt in Deutschland schon bei rund 20 Prozent. Die Vorteile liegen auf der Hand: Häufig können Kunden frei aus einem umfassenden Sortiment wählen und brauchen sich nicht auf Exklusivpartner ihres Händlers, der Vertragswerkstatt oder des Autohauses zu beschränken. Und nicht zuletzt können Onlineanbieter oft mit attraktiven Preisen punkten.

Allerdings: „Manche lassen sich noch vom Online-Reifenkauf abhalten, weil sie Hürden sehen, die eigentlich keine sind“, weiß Maren Höfler von ReifenDirekt.de. Ein Grund: Vielen ist unklar, was nach dem Kauf geschieht – schließlich müssen die Reifen irgendwie noch ans Auto. Höfler beruhigt: „Keine Sorge, wir wissen, dass die wenigsten neue Reifen selbst auf die Felgen ziehen können. Selbst einen normalen Räderwechsel überlassen viele aus guten Gründen dem Profi. Bei modernen Reifendruckkontrollsystemen oder sogenannten Runflat-Reifen ist das anders auch gar nicht möglich.“ Der Onlineanbieter arbeitet deshalb mit einem dichten Netz aus bundesweit 9.500 Servicepartnern zusammen. Diese Werkstätten können während des Bestellvorgangs anhand der Postleitzahl ausgewählt und kostenlos als Empfänger der Lieferung bestimmt werden und nehmen die Montage dann fachgerecht vor. Und wie findet man den richtigen Reifen für das eigene Auto? „Wir haben dafür eine praktische Lösung“, verrät Höfler. „Zum Beispiel durch Angabe der Herstellerschlüsselnummer, die im Fahrzeugschein steht. So werden nur solche Suchergebnisse angezeigt, die für das eigene Auto zugelassen sind.“ akz-i 

Weitere Informationen finden Sie unter dem weiterführenden Link https://www.reifendirekt.de/cgi-bin/rshop.pl?dsco=100&cart_id=HYUJBX3viZmKdJLb.100.349571914&s_p=index&partner=1&Country=DE&ID=social_rd_de_akz_kampagne

 

Diesen Artikel teilen / ausdrucken


^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".