Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"BlitzerwarnerCoronavirus

 

So verhalten sich Autofahrer richtig an Bahnübergängen

So manch eine Straße enthält einen Bahnübergang. Autofahrer sollten an diesen Stellen große Vorsicht walten lassen. Abzuraten ist vor allem von leichtsinnigen Aktionen - das kann sehr lebensgefährlich werden.



Bahnübergang
Bei Rotlicht sollten Autofahrer anhalten und auf keinen Fall auf die Idee kommen, eine geschlossene Halbschranke zu umfahren.   Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Bahnübergängen nähern sich Autofahrer am besten immer langsam und bleiben dabei bremsbereit, rät die Prüforganisation Dekra. So können sie zur Not schneller anhalten. Dabei gilt, sich nicht ablenken zu lassen und genau darauf zu achten, ob Warnsignale zu hören oder zu sehen sind.

Nie sollten Autofahrer überholen oder auf dem Übergang anhalten. Vor dem Queren gucken sie immer nach links und rechts, um sicherzugehen, dass kein Zug kommt. Stockt der Verkehr, sollte man erst über den Übergang fahren, wenn dahinter der Abstand zum Vordermann so groß ist, dass man nicht auf dem Übergang zum stehen kommt. Sollte das etwa aufgrund einer Panne dennoch passieren: schnell den Gefahrenbereich verlassen.

Ein Andreaskreuz zeigt den Vorrang des Schienenverkehrs an. Bei blinkendem Rotlicht gilt: anhalten. Und zwar selbst dann, wenn vorhandene Schranken noch nicht geschlossen sind. Es gebe auch Ampeln, die nur «Gelb» und «Rot» anzeigen. Ist das Licht aus, ist das kein Freibrief. Auch dann hat der Zug Vorfahrt. Für Vergehen an Bahnübergängen drohen Bußgelder, Punkte und Fahrverbote.

Lebensgefahr besteht laut Dekra, wenn Autofahrer versuchen, bereits geschlossene Halbschranken zu umfahren. Dieser Leichtsinn kann auch 700 Euro Strafe, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot nach sich ziehen. Züge sind aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit oft erst kurz vor der Kreuzung zu sehen und brauchen aus voller Fahrt bis zu einem Kilometer bis zum Stillstand, erklärt die Dekra.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 11. 2017
12:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofahrer Dekra AG Lebensgefahr Schienenverkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Felgenkauf -und Montage

15.09.2020

Lochkreisen und Einpresstiefen: Vorsicht bei der Felgenwahl

Nicht alles, was beim Auto technisch machbar scheint, ist erlaubt. Das gilt besonders für neue Felgen. Wer nur nach Optik kauft, riskiert die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs. » mehr

Kinder im Auto

04.08.2020

Ab wann dürfen Kinder im Auto vorne sitzen?

«Das darfst du erst, wenn du groß bist» - die meisten Kinder dürften diesen Satz auswendig kennen. Aber wann ist man groß genug, um zum Beispiel im Auto vorne zu sitzen? » mehr

Parkende Autos

30.06.2020

Wie sichere ich mein Auto am Hang?

Klar, erster Gang und vielleicht noch die Handbremse - so sichern viele Autofahrer ihr Auto vor dem Wegrollen. Doch was müssen sie beachten, wenn sie ihr Fahrzeug am Hang abstellen? » mehr

Spritverbrauch und Schadstoffausstoß

09.06.2020

Verbrauch: Was unterscheidet Messverfahren NEFZ und WLTP?

Hersteller müssen angeben, wie viel ihre Autos verbrauchen - und dies mit genormten Verfahren ermitteln. NEFZ und WLTP sind zwei Tests, von denen immer wieder die Rede ist. Was unterscheidet sie? » mehr

Anzeige der Kühlwassertemperatur

19.05.2020

Kann mein Kühler noch überkochen?

Das Auto schnauft langsam den Hügel hoch. Dann steigt weißer Dampf über der Motorhaube empor - das Kühlwasser kocht über. Gibt es das bei modernen Autos noch oder ist es eine Sorge von gestern? » mehr

Einkauf aus Möbelmarkt

09.06.2020

Nur gut gesichert Dinge im Auto transportieren

Wer Ladung mit dem Auto transportiert, muss sie ausreichend sichern. Das gilt umso mehr für Schweres aus dem Baumarkt oder Möbelhaus. Ansonsten fährt ein tödliches Risiko mit. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 11. 2017
12:25 Uhr



^