Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"BlitzerwarnerCoronavirus

 

Müdigkeit am Steuer wirkt wie Alkohol

Die lange Feier ist vorbei. Gut, dass zuvor ein Fahrer bestimmt wurde, der nüchtern bleibt. Doch wenn der übermüdet ist, droht ebenfalls Gefahr. Denn Schlafmangel kann die Reaktionsfähigkeit ähnlich wie Alkohol beeinträchtigen.



Müdigkeit am Steuer
Nicht nur Alkohol, auch Müdigkeit wirkt sich im Verkehr gefährlich aus. Die Beeinträchtigung ist vergleichbar mit 0,5 Promille Blutalkohol.   Foto: Andrea Warnecke

Auch wer sich etwa nach einer langen Karnevalsfeier nüchtern ans Steuer setzt, kann sich und andere gefährden. Denn nicht nur Alkohol, sondern auch Müdigkeit wirkt sich im Verkehr schnell gefährlich aus, erklärt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR).

Wer etwa nach 17 Stunden ohne Schlaf Auto fährt, muss mit einem beeinträchtigen Reaktionsvermögen vergleichbar mit 0,5 Promille Blutalkohol rechnen. Nach 22 Stunden wirke das wie mit 1,0 Promille.

Auch der Sekundenschlaf droht bei Übermüdung. Und wer auch nur kurz einnickt, ist für eine gefährlich lange Fahrtstrecke im Blindflug unterwegs. Bereits bei 50 km/h legt das Auto dabei in nur zwei Sekunden über 30 Meter zurück.

Erste Anzeichen für Übermüdung sind beispielsweise häufiges Gähnen oder schwer werdende Augenlider. Das sollten Autofahrer stets als Warnzeichen ansehen und handeln. Ein Halt mit etwas Bewegung an der frischen Luft könne helfen, die Müdigkeit zu überwinden.

Zusätzlich dazu wirkt ein kurzes Nickerchen von etwa 10 bis 20 Minuten erfrischend. Kurz vorher getrunkener Kaffee kann den Effekt verstärken. Da das Koffein erst nach einer halben Stunde wirkt, stört es nicht dabei einzuschlafen, erleichtere aber das Wachwerden. Nur eine Tasse Kaffee allein ersetzt allerdings diesen Kurzschlaf nicht.

Der DVR rät, stets für genügend Schlaf zu sorgen und ansonsten nach einer langen Feier auf öffentliche Verkehrsmittel oder ein Taxi auszuweichen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 02. 2018
12:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alkohol Feste Müdigkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Betrunkener Fahrradfahrer

07.07.2020

Betrunkene Radler riskieren Autoführerschein

Radler müssen sich an Promillegrenzen halten, ansonsten ist der Autoführerschein in Gefahr. Die Obergrenze liegt zwar eher hoch - trotzdem gibt es Gründe, beim Radeln ganz auf Alkohol zu verzichten. » mehr

Radfahrer am Vatertag

21.05.2020

Auch Radfahrern droht bei 1,6 Promille Führerscheinentzug

Zum Vatertag betrunken aufs Rad, kann nicht viel passieren, ist ja kein Auto? Falsch - auch betrunkenen Radlern drohen Strafen. Und sie können ihren Führerschein verlieren. » mehr

Unfälle an Vatertag

19.05.2020

Unfälle unter Alkoholeinfluss an Vatertag am häufigsten

Biertouren am Vatertag haben eine lange Tradition. Doch wenn sich die Ausflügler anschließend hinters Steuer setzen, wird es oft gefährlich. Das zeigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes. » mehr

Ein Polizist stoppt ein Fahrzeug

21.01.2020

So bereiten Sie sich auf eine MPU vor

Alkohol, Drogen, zu viele Punkte - für den Verlust der Fahrerlaubnis gibt es viele Gründe. Oft folgt die MPU. Die Angst der Betroffenen davor ist groß. Wer sich jedoch gut vorbereitet, kann beruhigt sein. » mehr

Sektgläser und Konfetti

30.12.2019

Nach Silvesterparty auch Neujahr ohne Auto planen

Nach der Silvesterparty bleibt der Wagen stehen. Ehrensache. Aber was ist am Morgen danach - oder besser gesagt am Mittag oder Nachmittag danach? » mehr

Mann trinkt Alkohol

13.12.2019

Hinweis auf Nachtrunk darf nicht zu spät kommen

Wer betrunken Auto fährt und später zu Hause weiteren Alkohol trinkt, kann diese Tatsache im Einzelfall zwar zu seiner Entlastung vortragen. Er sollte auf den Nachtrunk aber nicht zu spät hinweisen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 02. 2018
12:20 Uhr



^