Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

 

Reifendruck bei kalten Reifen prüfen

Autoreifen sollten beim Fahren immer ausreichend Luft enthalten - aus Sicherheitsgründen und um Treibstoff zu sparen. Doch wie finden Autofahrer heraus, wie viel Luft notwendig ist?



Reifendruck prüfen
Ein um 0,2 bis 0,3 bar zu hoher Luftdruck ist besser als ein zu niedriger Wert.   Foto: Sina Schuldt

Den Luftdruck ihrer Reifen kontrollieren Autofahrer besser immer im kalten Zustand, rät der Tüv Süd. Denn die korrekten Angaben der Hersteller, etwa im Tankdeckel oder in der Betriebsanleitung, beziehen sich auf kalte Reifen.

Bereits Strecken unter zehn Kilometern können die Reifen erwärmen und die Werte erhöhen. Daher rät die Prüforganisation davon ab, dann Luft abzulassen, sondern empfiehlt eher etwas mehr Druck - etwa 0,1 bis 0,3 bar mehr als empfohlen.

Generell schade ein um 0,2 bis 0,3 bar erhöhter Luftdruck nicht. Denn oft spiegelten die Herstellerwerte einen komfortablen Luftdruck wider. Ausnahme: Nennen die Hersteller selbst explizit einen höheren Eco-Fülldruck, sollten die Autofahrer diesen nicht überschreiten.

Ungünstig ist ein zu niedriger Luftdruck. Wer 0,2 bar zu wenig Druck auf den Reifen hat, verbraucht in der Stadt bis zu fünf Prozent Treibstoff mehr. Sind sogar 0,5 bar zu wenig in den Pneus, droht nicht nur ein Mehrverbrauch von einem Liter auf 100 Kilometern, auch mit Sicherheitseinbußen bei höherem Tempo ist zu rechnen, erklärt der Tüv Süd. Deutlich zu viel Druck verschlechtert die Fahreigenschaften und sorgt für unregelmäßigen Verschleiß der Reifen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 07. 2018
10:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofahrer Autoreifen Kraftstoffe Luftdruck
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Super E10

25.02.2020

Wer darf eigentlich E10 Benzin tanken?

Schon seit Jahren gibt es an den Tankstellen eigene Zapfsäulen mit E10-Benzin. Was war das gleich nochmal? Und kann jedes Auto E10-Sprit problemlos tanken? » mehr

Autoexperte

04.02.2020

Was beim Motoröl alles wichtig ist

Ein rechtzeitiger Ölwechsel schützt den Motor und kann sogar helfen, Sprit zu sparen. Doch Öl ist nicht gleich Öl. Was Sie falsch machen können - und wie es besser geht. » mehr

Winterreifen

17.12.2019

Welche Ausrüstung muss ich im Winter am Auto haben?

Im Winterurlaub reisen viele mit dem Auto zum Skifahren und Rodeln in die Alpen oder Mittelgebirge. Welche Reifen gehören da ans Auto - und was gilt eigentlich in den Nachbarländern? » mehr

Ein Mann mit einem Autoreifen

27.11.2019

Fast ein Viertel montiert keine Winterreifen

Frostschutz fürs Scheibenwasser einfüllen, Beleuchtung checken oder Winterreifen aufziehen. So machen viele ihr Auto winterfest. Nicht wenige aber fahren ohne wintertaugliche Pneus. » mehr

Zu wenig Luft im Reifen

08.04.2019

Wie viel Luft gehört in den Fahrradreifen?

Wer jetzt in die Fahrradsaison startet, prüft am besten den Luftdruck der Reifen. Auch das Material könnte inzwischen Spuren der Überalterung aufweisen. Tipps zu einer fahrtüchtigen Bereifung gibt der ACE: » mehr

Stau

09.12.2019

So rüsten Autofahrer sich für Winterstaus

Auch wenn keine langen Ferienreisestaus drohen: Für Zwangspausen auf der Autobahn wappnen Sie sich jetzt trotzdem besser immer. Denn das Winterwetter kann überraschen - was sollte nun an Bord sein? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 07. 2018
10:57 Uhr



^