Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

 

Mazda ruft weltweit mehr als 100.000 Fahrzeuge zurück

Mazda ruft weltweit über Hunderttausend Autos der Modellreihen Mazda2, CX-3 und MX-5 zurück. Grund: Ein Softwarefehler beeinträchtigt die Rückgewinnung von Bremsenergie. Im schlimmsten Fall kann dies zu einem Brand führen.



Mazda Fahrzeugrückruf
Mazda ruft allein in Deutschland 104.600 Fahrzeuge zurück. Bei den betroffenen Fahrzeugen muss der Wandler ausgetauscht und ein Softwareupdate ausgeführt werden.   Foto: Ian Langsdon

Der Autohersteller Mazda muss wegen eines Problems bei der Rückgewinnung von Bremsenergie weltweit rund 104.600 Fahrzeuge zurückrufen - mehr als 12.200 davon in Deutschland.

Betroffen sind Fahrzeuge der Modellreihen Mazda2, CX-3 und MX-5. Zuvor hatte das Fachmagazin «kfz-betrieb» berichtet. Es sei ein Softwarefehler beim sogenannten Gleichstromwandler in einem Bremsenergie-Rückgewinnungssystem festgestellt worden, teilte das Unternehmen mit. Dadurch könne es zu einer Überhitzung des Bauteils und im schlimmsten Fall zu einer Brandentwicklung kommen, sagte ein Sprecher.

Bei den betroffenen Fahrzeugen muss der Wandler ausgetauscht und ein Softwareupdate durchgeführt werden. Die betroffenen Halter würden demnächst vom Kraftfahrt-Bundesamt kontaktiert und zur Reparatur ihres Autos in die Werkstatt gebeten, hieß es.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 08. 2018
16:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Internationalität und Globalität Kraftfahrt-Bundesamt Mazda
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Software-Update für Diesel-Fahrzeuge

17.12.2018

Viele Software-Updates für Diesel-Autos stehen noch aus

Sie sollen ein zentrales Mittel sein, um die Luft in deutschen Städten schnell sauberer zu bekommen - doch bei den lange zugesagten Updates für Diesel-Autos läuft der Branche jetzt die Zeit davon. » mehr

Fahrzeugbrief

21.05.2019

Warum der Fahrzeugbrief so wichtig ist

Zu den Zulassungspapieren eines Fahrzeugs gehört auch der Fahrzeugbrief. Vielen ist jedoch nicht klar, was es mit dem wichtigen Dokument auf sich hat. Was ist das also genau? » mehr

H-Kennzeichen an einem Oldtimer

20.05.2019

Oldtimer in Deutschland werden immer gefragter

Ob VW-Käfer oder alter Trecker: Die Zahl der Oldtimer auf deutschen Straßen nimmt zu. Dass man noch selbst schrauben kann, macht für viele den Reiz aus. » mehr

Shell-Tankstelle

13.05.2019

Shell baut erste E-Ladesäulen an seinen Tankstellen

Das Netz aus E-Ladesäulen ist in Deutschland noch ausbaufähig - vor allem in ländlichen Gebieten. Jetzt hat der Shell-Konzern angekündigt, seine Tankstellen bundesweit mit 50 Ladesäulen zu bestücken. » mehr

Ladestation für Elektrofahrzeuge

08.04.2019

Ladenetz für E-Autos wächst

Ohne Ladestationen keine Nachfrage nach Elektroautos. Aus diesem Dilemma versucht sich Deutschland zu befreien. In vielen Großstädten steigt die Zahl der Ladepunkte. Kann der Bedarf damit bald gedeckt werden? » mehr

E-Tretroller

04.04.2019

Beim Kauf von E-Tretrollern auf Betriebserlaubnis achten

Viele stehen mit ihrem E-Tretroller schon in den Startlöchern. Denn schließlich fehlt für die Nutzung im Straßenverkehr nur noch das Go des Kraftfahrt-Bundesamtes, oder? Es gibt eine weitere Voraussetzung, die erfüllt se... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 08. 2018
16:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".