Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

 

Wer haftet für einen vom Mitfahrer verursachten Autounfall?

Unfälle verursachen in der Regel die Fahrzeugführer. Manchmal ist dafür aber der Mitfahrer verantwortlich. Solche Fälle fallen unter die Betriebsgefahr, bei der die Haftungsbedingungen klar geregelt sind.



Radfahrer neben parkenden Autos
Steigt ein Mitfahrer unachtsam aus dem Auto aus und verursacht einen Unfall mit einem Fahrradfahrer, fällt dies unter die Betriebsgefahr.   Foto: Paul Zinken/Symbolbild

Wer haftet eigentlich für Schäden, wenn ein Unfall durch einen Mitfahrer im Auto verursacht wird, beispielsweise beim unachtsamen Aussteigen des Beifahrers oder wenn ein Mitfahrer ins Lenkrad greift?

«Im Schadensfall haftet immer dann der Fahrer, wenn ihm ein schuldhaftes Fehlverhalten unterstellt werden kann», erklärt Verkehrsexperte Achmed Leser vom Tüv Thüringen. Das Straßenverkehrsgesetz kennt demnach aber auch die Halterhaftung, da bei einem Fahrzeug von einer gewissen Betriebsgefahr ausgegangen werden müsse. Unabhängig ob Fahrer- oder Halterhaftung: Immer muss die Kfz-Haftpflichtversicherung eintreten.

Ein durch einen Mitfahrer verursachter Unfall kann unter die Betriebsgefahr fallen. «Wenn durch ein unachtsames Aussteigen des Beifahrers zum Beispiel ein Fahrradfahrer in Mitleidenschaft gezogen wird, gehört das Aussteigen zum Betrieb des Kraftfahrzeuges.

«Kommt es zu einem Defekt am Fahrzeug, den der Fahrer nicht ursächlich herbeigeführt hat, beispielsweise bei einem Ölverlust, tritt die Gefährdungshaftung in Kraft und die Schadenersatzpflicht geht auf den Halter des Fahrzeugs über», erklärt Leser.

Um überhaupt ein Auto in Deutschland für den Straßenverkehr zuzulassen, muss dessen Halter eine Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen. Diese soll für Schäden aufkommen, die durch den Gebrauch des Autos verursacht werden. Etwa dann wenn Dritte bei einem Unfall zu Schaden kommen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
05:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autounfälle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Amtsgericht in Wolfsburg

08.03.2019

Gegnerische Versicherung muss den Unfallfahrer befragen

Zu dem genauen Hergang eines Autounfalls gibt es im Nachhinein oft verschiedene Ansichten. Kommt es zum Gerichtsprozess, darf die gegnerische Versicherung das vom Kläger beschriebene Geschehen aber nicht einfach nur abst... » mehr

Lackschaden

08.02.2019

Wer zahlt Lackierung und Reinigung nach Verkehrsunfall?

Ein Autounfall geht oft auch mit einem Lackschaden einher. Ein Urteil zeigt: Ist nach der Lackierung eine Reinigung notwendig, ist diese auch von der gegnerischen Versicherung zu bezahlen. » mehr

Fußgängerampel

28.12.2018

Fußgängerin haftet nach schwerem Autounfall allein

Meistens haftet der Autofahrer zum Teil mit, wenn er in einen Unfall mit einem Fußgänger verwickelt ist. Wenn der Fußgänger jedoch grob verkehrswidrig handelt, kann es dazu kommen, dass er allein haftet. » mehr

Autowerkstatt

17.12.2018

Wer zahlt die überhöhte Werkstattrechnung nach einem Unfall?

Nach einem unverschuldeten Autounfall trägt die Versicherung des Verursachers das Werkstattrisiko. Sind die Reparaturkosten zum Beispiel überhöht, muss nicht der Geschädigte aktiv werden. » mehr

Bernd Grüninger

17.12.2018

Was nach einem Autounfall zu tun ist

Ein unachtsamer Moment, schon kracht es - und dann? Nach einem Unfall sind sich viele unsicher, wie sie vorgehen sollen. Die Polizei rufen, die Versicherung informieren oder die Sache selbst regeln? So handeln Autofahrer... » mehr

Beifahrer

12.07.2018

Bei unkorrekter Sitzposition muss Beifahrer mithaften

Aufrecht sitzend, halb liegend oder nach unten gebeugt - die Sitzposition der Mitfahrenden kann bei einem Autounfall für die Haftungsfrage relevant sein. Das zeigt ein Gerichtsurteil in München. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
05:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".