Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBlitzerwarner

 

Fahrt mit Fahrradanhänger üben

Viele Eltern finden Kinderfahrradanhänger praktisch. Doch das Gespannfahren ist nicht ohne. Bevor es mit den Kleinen im Anhänger auf die Straße geht, sollten Eltern es besser einmal üben.



Fahrt mit Fahrradanhänger
Eltern sollten bei Fahrradanhängern darauf achten, dass sie im Verkehr gut sichtbar sind.   Foto: Tobias Hase/dpa-tmn

Wer seine Kinder im Fahrradanhänger transportieren will, übt das besser vorher. Und zwar abseits des Straßenverkehrs, etwa auf einem großen, leeren Parkplatz eines Supermarkts, rät der Pressedienst Fahrrad (pd-f).

Wie reagiert das Gespann aus Fahrrad und Anhänger in Kurven, an Bordsteinkanten oder bei Vollbremsungen? Wo passt es noch durch, wo nicht? Vieles lässt sich hier gefahrlos üben. Schon etwa eine halbe Stunde Training sorgt für mehr Souveränität in schwierigen Situationen später auf der Straße.

Aber Vorsicht: Die Kinder steigen beim ersten Training besser noch nicht zu. Ein Kasten mit unzerbrechlichen PET-Wasserflaschen oder ein Sandsack kann die kleinen Passagiere gefahrlos simulieren.

Grundsätzlich rät der pd-f für Fahrten mit Anhänger:

- Sehr achtsam, defensiv und vorausschauend fahren - mit den Fehlern anderer rechnen - im Zweifel nicht auf seinem Recht beharren und riskanten Situationen aus dem Weg gehen - nicht zu nah an der Bordsteinkante fahren und mindestens 80 Zentimeter Luft lassen - Sichtbarkeit des Anhängers erhöhen - zum Beispiel mit einem Wimpel oder reflektierenden Stäben für die Speichen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 11. 2019
10:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fahrräder Kinder und Jugendliche Passagiere und Fahrgäste Straßenverkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Nicht alles passt

18.09.2019

Worauf muss man beim Kindersitzkauf fürs Fahrrad beachten?

Soll der Nachwuchs auf dem Fahrrad mitfahren, sind dafür geeignete Kindersitze oder entsprechende Anhänger nötig. Was beim Kauf zu beachten ist. » mehr

Kinderfahrrad

05.08.2019

Worauf Eltern beim Kauf eines Kinderfahrrads achten sollten

Kinder sind auf dem Rad meist noch Fahranfänger. Daher sollte das Vehikel besonders sicher sein. Auf welche Qualitätsmerkmale es ankommt. » mehr

Pedelecfahrer im Verkehr

12.12.2019

Bei Pedelec-Tuning drohen Strafen und Ärger mit Versicherung

Pedelecs boomen. Wenn die Elektrofahrräder nur bis 25 km/h unterstützen, gelten sie als Fahrräder. Wer aber Pedelecs stärker oder schneller macht, fährt illegal - mit dramatischen Folgen. » mehr

Parkverbot für Fahrräder

15.11.2019

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Es ist noch viel zu tun für den Ausbau des Radverkehrs. Für mehr Klimaschutz soll es aber nun mehr Geld geben, um die Infrastruktur zu verbessern. Und Radfahren soll sicherer werden. » mehr

Auto auf Radweg

07.11.2019

Strafen bei Vergehen im Straßenverkehr steigen

Höhere Strafen, mehr Platz und Rechte für Radfahrer, neue Verkehrszeichen - im Straßenverkehr wird sich manches ändern. Was Falschparken künftig kosten soll und wen Kommunen bald auf der Busspur fahren lassen dürfen: Ein... » mehr

Kinder auf dem Fahrrad

10.05.2019

Junge Menschen müssen im Verkehr besser geschützt werden

Kinder und Jugendliche sind im Straßenverkehr besonders gefährdet - darauf weist ein Sicherheitsbericht der Dekra hin. Der Report macht auch Vorschläge zur Verbesserung. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 11. 2019
10:07 Uhr



^