Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

 

Nicht dazwischen quetschen und Vorfahrt beachten

Die Militär-Großübung «Defender Europe 20» bringt viele Fahrzeuge und Kolonnen auch auf deutsche Straßen. Doch wie verhalten sich Autofahrer richtig, wenn ihnen ein solcher Fahrzeugverband begegnet?



Militärkolonne
Alle wie einer: Wenn sich Fahrzeuge als Verband gekennzeichnet bewegen, gelten sie rein rechtlich als ein einzelnes Fahrzeug.   Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Wenn etwa Polizei oder Militär große Einheiten verlagern, sind deren Fahrzeuge oftmals als Konvoi auf den Straßen unterwegs. Was müssen Autofahrer wissen?

Wenn Fahrzeuge in einer Kolonne unterwegs sind, gelten sie verkehrsrechtlich als ein Fahrzeug und dürfen stets komplett zusammenbleiben, so der ADAC.

Wenn es das erste Fahrzeug zum Beispiel noch bei Grün über eine Ampel schafft, dürfen alle im Verband fahren. Und zwar auch dann noch, wenn die Ampel schon auf Rot geschaltet hat. Andere Verkehrsteilnehmer müssen dieses Sonderrecht beachten, gegebenenfalls auch bei Grün anhalten. Unterbrechen dürfen andere die Kolonne nicht. Dieses Sonderrecht gilt auch bei Kreisverkehren, Zebrastreifen, Kreuzungen und Reißverschlussverfahren. «Reinquetschen» ist tabu, so der ADAC.

Auch bei der Auffahrt auf die Autobahn gilt «das streng genommen», teilt die Bundeswehr in einem Merkblatt mit. Wenn 100 Meter Abstand zwischen den einzelnen Fahrzeugen liegen, könne man aber auch zügig auffahren und die Kolonne «bei nächster Gelegenheit» wieder verlassen.

Überholen in einem Rutsch ist erlaubt

Es ist zwar erlaubt, Kolonnen zu überholen, allerdings muss das in einem Zug gelingen. Auch hier: Kein Reinquetschen zwischendurch, der gesamte Verband muss in einem Rutsch geschafft werden. Sicher geht das fast nur auf Autobahnen oder anderen mehrspurigen Straßen.

Wie lange eine Kolonne sein darf, schreibt der Gesetzgeber nicht vor. Es muss für die übrigen Verkehrsteilnehmer aber genügend Platz gelassen werden. Rettungskräfte und Hilfsdienste formieren sich ab 15 Fahrzeugen zu einer neuen Kolonne, so die Bundeswehr. Bei der bevorstehenden Übung erwartet sie Kolonnen mit Längen von jeweils 5 bis maximal 20 Fahrzeugen.

Woran erkenne ich einen Konvoi?

Die beteiligten Fahrzeuge tragen bis auf das Schlusslicht alle eine blaue Flagge auf der Fahrerseite. Das letzte fährt mit grüner Fahne. Zusätzlich kann es ein gelbes Blinklicht oder eine Warntafel tragen.

Die Bundeswehr geht davon aus, dass sich die Militärkonvois bei der Übung vom Februar bis Mai 2020 vor allem nachts zwischen 22.00 und 06.00 Uhr auf der Straße bewegen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 02. 2020
14:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ADAC Autobahnen Autofahrer Bundeswehr Fahrzeuge und Verkehrsmittel Polizei Verkehrsrecht Verkehrsteilnehmer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Justitia-Statue

07.02.2020

Auto-Infotainment bedienen bei Tempo 200 ist grob fahrlässig

Auf den deutschen Autobahnen gibt es zwar kein generelles Tempolimit. Wer aber sehr schnell fährt und sich dabei auch noch ablenken lässt, muss nach Unfällen mithaften, wie ein Gerichtsurteil zeigt. » mehr

Parkplatz

29.11.2019

Haftet Einparkender für Türunfall?

Nicht nur im fließenden Verkehr, auch auf Parkplätzen öffnen Autofahrer ihre Türen nur, wenn sie ganz sicher sind, niemanden zu gefährden - denn ansonsten kann es teuer werden. » mehr

Verkehrsunfall mit E-Scooter

29.01.2020

Der Streit um die E-Scooter geht weiter

Rücksichtslose Fahrer, missachtete Verkehrsregeln, achtlos abgestellte Fahrzeuge, viele Unfälle, schwere Verletzungen, kaum Nutzen für den Mobilitäts-Mix: Experten sehen E-Scooter zunehmend kritisch. » mehr

Ein Eichhörnchen überquert eine Straße

10.01.2020

Nach Kleintier-Unfall im Zweifel weiterfahren

Sie sind mitunter süß, haben ein kuscheliges Fell oder buntes Gefieder. Doch nach einer Kollision mit wild lebenden Kleintieren sollten sich Autofahrer anders verhalten, als man denkt. » mehr

Warndreieck aufstellen

09.03.2020

Warndreieck beim Aufstellen auf Brusthöhe tragen

Ein liegengebliebenes Fahrzeug müssen Autofahrer mit einem Warndreieck absichern. Experten erklären, was dabei zu beachten ist. » mehr

Schilderwald

15.08.2019

Diese Regeln sollten Autofahrer kennen

«Das stand doch gestern noch nicht!»: Zeitlich begrenzte Halteverbote ärgern Autofahrer immer wieder. Es hilft, über die Vorgaben für den Schilderwald Bescheid zu wissen. Ein Experte klärt auf. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 02. 2020
14:23 Uhr



^