Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Kann mein Kühler noch überkochen?

Das Auto schnauft langsam den Hügel hoch. Dann steigt weißer Dampf über der Motorhaube empor - das Kühlwasser kocht über. Gibt es das bei modernen Autos noch oder ist es eine Sorge von gestern?



Anzeige der Kühlwassertemperatur
Die Zeiten, in den Kühlwasser manchmal noch buchstäblich überkochte, sind wohl inzwischen vorbei. Doch auch bei modernen Autos kann das Kühlsystem überhitzen.   Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Probleme mit dem Kühlsystem sind so manchem Autofahrer aus früheren Zeiten bestens bekannt. «Mittlerweile sind solche Probleme eher selten», sagt Marcus Constantin von der Expertenorganisation Dekra.

Dessen ungeachtet könne es grundsätzlich aber auch heute noch zu einem Überhitzen des Kühlsystems kommen.

Die Ursachen sind vielfältig: so zum Beispiel der Ausfall der Kühlmittelpumpe, ein defekter Thermostat oder eine Undichtigkeit am Kühlsystem mit daraus resultierendem Kühlmittelminderstand.

Sensoren überwachen das System

In modernen Fahrzeugen erfassen in der Regel Sensoren einen Minderstand oder eine Übertemperatur beim Kühlmittel. Fehlerlampen und Kontrollmeldungen warnen den Fahrer. Sollte dies der Fall sein, dann ist schnellstes Handeln erforderlich, um größere Schäden am Motor durch Überhitzung zu vermeiden.

«Beim Öffnen des Einfülldeckels ist wegen des hohen Drucks und der heißen Kühlflüssigkeit größte Vorsicht angebracht», warnt Fahrzeugexperte und Gutachter Constantin vor drohenden, schweren Verbrühungen. Die Hinweise in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs sollten strikt befolgt werden.

Notfalls reicht Wasser aus dem Hahn oder der Flasche

Zur Weiterfahrt in die nächstgelegene Werkstatt genügt auch heute noch das Nachfüllen von purem Wasser etwa aus dem Wasserhahn, der Gießkanne an der Tankstelle oder der eventuell mitgeführten Mineralwasserflasche. Auch destilliertes Wasser kann hierzu verwendet werden.

«Wer nicht genau weiß, welches Kühlmittel eingefüllt werden darf, sollte dies unbedingt den Fachleuten in der Werkstatt überlassen», rät Marcus Constantin. Hintergrund: Aufgrund der unterschiedlichsten Werkstoffe an den Motorbauteilen gibt es am Markt viele verschiedene, auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmte Kühlmittel. Greift man zum falschen Mittel, können daraus gravierende Schäden am Motor resultieren.

Unabhängig davon gilt immer: Kühlmittel müssen grundlegende Anforderungen wie Frost- und Korrosionsschutz erfüllen, außerdem sollten sie in einem bestimmten Verhältnis mit Wasser gemischt werden und oftmals auch schon gemischt eingefüllt werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 05. 2020
05:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofahrer Defekte Dekra AG Gefahren Motoren Motorschäden Notfälle Probleme und Krisen Schäden und Verluste Sensoren und Sensortechnik Technische Materialien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Verbleites Benzin

10.03.2020

Wer braucht noch bleihaltigen Sprit?

Benzin bleifrei - kennt jeder und ist an jeder Tankstelle zu haben. Verbleiten Kraftstoff indes kennt längst nicht jeder. Manche Motoren brauchen ihn dennoch wegen seiner dämpfenden Eigenschaften. » mehr

Abknickbare Lenkerstange

03.07.2020

So fährt sich ein E-Klapprad

Falträder sind nichts Neues - Elektro-Varianten schon eher. Wie die nicht-motorisierten eignen sich E-Falträder als Gepäck. Und damit für Pendler und Urlauber, die es bequemer mögen. Ein Testbericht. » mehr

Autofahrt

04.02.2020

Wie lange muss ich mein Auto im Winter warmfahren?

Motoren arbeiten optimal bei Betriebstemperatur. Dauert es im Winter länger, bis diese erreicht wird? Und müssen Autofahrer dafür erstmal motorschonend unterwegs sein und erst später normal Gas geben? » mehr

Halteverbot

07.07.2020

Im Halteverbot droht Falschparkern Mithaftung

Es ist kein Kavaliersdelikt, wenn Autofahrer im Halteverbot parken. Neben Bußgeldern droht Falschparkern nach Unfällen sogar die Mithaftung. » mehr

Perfekt pumpen

29.10.2019

Brauchen Elektrofahrräder mehr Zuwendung?

Fahrräder mit E-Motor boomen. Doch nicht nur bei der Pflege der Elektrofahrräder ist einiges anders. Auch bei Unterhaltskosten und Ersatzteilen gelten andere Regeln als beim klassischen Stahlross. » mehr

Autoreparatur in der Werkstatt

19.03.2020

Manche Autoreparaturen haben Zeit

Die HU steht an - und die Werkstatt sagt den Termin ab. So erging es manchen A.T.U-Kunden. Doch in der Coronakrise stellt sich Autofahrern ohnehin die Frage: Was muss sein - und was kann warten? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 05. 2020
05:03 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.