Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeStromtrasse durch die RegionBlitzerwarnerVER Selb

 

Fußgängerin haftet nach schwerem Autounfall allein

Meistens haftet der Autofahrer zum Teil mit, wenn er in einen Unfall mit einem Fußgänger verwickelt ist. Wenn der Fußgänger jedoch grob verkehrswidrig handelt, kann es dazu kommen, dass er allein haftet.



Fußgängerampel
Wer eine vorhandene Fußgängerampel nicht nutzt und stattdessen in der Nähe davon über die Straße geht, handelt fahrlässig.   Foto: Friso Gentsch

Kommt es zu einem Unfall zwischen Auto und Fußgänger, haftet oft der Autofahrer aufgrund der Betriebsgefahr seines Fahrzeuges mit. In einigen Fällen kann aber auch der Fußgänger allein haften.

Das zeigt ein Urteil des Oberlandesgerichts Nürnberg, über das die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet: Ein Frau wollte ein mannshohes Plakat im Bereich des Grünstreifens einer siebenspurigen Straße montieren. Dort, wo sie ihr Auto abgestellt hatte, überquerte sie mit der sperrigen Wand die Straße. Dabei erfasste sie ein Auto und verletzte sie schwer. 15 Meter weiter stand eine Fußgängerampel.

Das Gericht entschied, dass der Autofahrer nicht damit rechnen musste, dass jemand mit einer sperrigen Plakatwand nicht diese nahe Ampel nutzen würde. Das genau hätte die Frau nach Ansicht des Gerichts tun müssen und handelte stattdessen grob verkehrswidrig. Sie musste daher allein für den Unfall haften (Az.: 4 U 1386/17).

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 12. 2018
14:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autounfälle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Amtsgericht in Wolfsburg

08.03.2019

Gegnerische Versicherung muss den Unfallfahrer befragen

Zu dem genauen Hergang eines Autounfalls gibt es im Nachhinein oft verschiedene Ansichten. Kommt es zum Gerichtsprozess, darf die gegnerische Versicherung das vom Kläger beschriebene Geschehen aber nicht einfach nur abst... » mehr

Lackschaden

08.02.2019

Wer zahlt Lackierung und Reinigung nach Verkehrsunfall?

Ein Autounfall geht oft auch mit einem Lackschaden einher. Ein Urteil zeigt: Ist nach der Lackierung eine Reinigung notwendig, ist diese auch von der gegnerischen Versicherung zu bezahlen. » mehr

Autowerkstatt

17.12.2018

Wer zahlt die überhöhte Werkstattrechnung nach einem Unfall?

Nach einem unverschuldeten Autounfall trägt die Versicherung des Verursachers das Werkstattrisiko. Sind die Reparaturkosten zum Beispiel überhöht, muss nicht der Geschädigte aktiv werden. » mehr

Beifahrer

12.07.2018

Bei unkorrekter Sitzposition muss Beifahrer mithaften

Aufrecht sitzend, halb liegend oder nach unten gebeugt - die Sitzposition der Mitfahrenden kann bei einem Autounfall für die Haftungsfrage relevant sein. Das zeigt ein Gerichtsurteil in München. » mehr

Entschädigung nach Unfall

24.11.2017

Nutzungsausfall: Nicht vorhandenen Zweitwagen melden

Nach einem Autounfall steht Opfern eine Entschädigung zu. Wichtig anzugeben ist, ob der Betroffene einen Zweitwagen besitzt. Denn das beeinflusst die Situation. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 12. 2018
14:23 Uhr



^