Lade Login-Box.
Corona Ticker zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Richtig gedrehte Schilder und 72 Stunden müssen sein

Vorübergehende Halteverbotszonen sorgen oft für einen unangenehmen Überraschungseffekt. Im schlimmsten Fall wird das Auto abgeschleppt. Damit die Schilder aber gültig sind, müssen sie nach festen Regeln aufgestellt worden sein.



Zeitlich begrenzte Halteverbotszonen sind aus Sicht von Autofahrern immer wieder ein Ärgernis. Vor allem dann, wenn die Schilder vermeintlich erst am Vorabend aufgestellt wurden und das Auto am nächsten Morgen abgeschleppt wurde.

Doch wie lange im Voraus müssen die Schilder am Ort stehen? Dazu gebe es eine relativ klare Entscheidung vom Bundesverwaltungsgericht , sagt Verkehrsrechtler Christian Janeczek. «72 Stunden, also drei volle Tage.»

Beginnt ein Halteverbot etwa an einem Freitag um 7.00 Uhr, müssten die Schilder spätestens am Dienstag um 7.00 Uhr aufgestellt worden sein, führt der Fachanwalt für Verkehrsrecht aus Dresden aus.

Damit die Schilder gültig sind, müssen sie grundsätzlich in Fahrtrichtung und nicht etwa in Richtung Gehweg zeigen. Janeczek erläutert das: Verkehrsteilnehmer müssen die Möglichkeit haben, die Schilder wahrzunehmen. Das setze voraus, dass sie in Fahrtrichtung aufgestellt und sichtbar sind, sagt der Experte, der Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses in der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) ist.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 10. 2019
11:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofahrer Bundesverwaltungsgericht Verkehrsrecht Verkehrsteilnehmer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Parkplatz

29.11.2019

Haftet Einparkender für Türunfall?

Nicht nur im fließenden Verkehr, auch auf Parkplätzen öffnen Autofahrer ihre Türen nur, wenn sie ganz sicher sind, niemanden zu gefährden - denn ansonsten kann es teuer werden. » mehr

Justitia-Statue

07.02.2020

Auto-Infotainment bedienen bei Tempo 200 ist grob fahrlässig

Auf den deutschen Autobahnen gibt es zwar kein generelles Tempolimit. Wer aber sehr schnell fährt und sich dabei auch noch ablenken lässt, muss nach Unfällen mithaften, wie ein Gerichtsurteil zeigt. » mehr

Tempolimit

29.01.2020

Schützt fehlerhafter Tempomat vor Strafe?

Manche Autos haben Assistenzsysteme, die mit Hilfe von Kameras Verkehrsschilder erkennen und automatisch das Tempo regulieren können. Müssen Autofahrer Bußgelder bezahlen, wenn es im System hakt? » mehr

Fensterwischer für Autos

24.01.2020

Tankstelle haftet nicht für Lackschaden durch Fensterwischer

Jeder Autofahrer kennt den Wischeimer an der Zapfsäule. Um diesen Tankstellen-Service kam es zu einem Rechtsstreit. Im Fokus: ein defekter Wischer und die Frage nach dem geplanten Einsatzzweck. » mehr

Blaulicht

03.05.2019

Ohne Spuren am Heck kein Auffahrunfall

Wer einen Auffahrunfall reklamieren möchte, muss auch die entsprechenden Spuren am Heck seines Fahrzeuges nachweisen können. Ansonsten geht er leer aus, wie ein Gerichtsurteil zeigt. » mehr

Grüner Pfeil

16.03.2020

Das sind die neuen Verkehrsregeln für Radler

Für die StVO wurden eine Reihe neuer Regeln beschlossen. Sie sollen laut ADFC in diesen Tagen in Kraft treten. Ein Überblick wichtiger Änderungen für alle, die auf dem Fahrrad unterwegs sind. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 10. 2019
11:43 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.