Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

 

Keine Ausnahme bei Fahrverbot für Zahnarzt

Wenn der Verlust des Führerscheins die Existenz eines Menschen bedroht, wird in seltenen Fällen auf diese Strafe verzichtet. Nicht so im folgenden Fall.



Roland Kaiser live in Coburg
Nur wer nach Verlust des Führerscheins um seine Existenz fürchte muss, kann evtl. mit richterliche Gnade rechnen.   Foto: Henning Rosenbusch

Von einem verhängten Fahrverbot kann im Einzelfall nur bei unangemessener Härte abgesehen werden. Etwa wenn dadurch entstehende Einkommensverluste die Existenz bedrohen. Das zeigt ein Urteil des Kammergerichts Berlin, auf das der ADAC hinweist (Az.: 3 Ws (B) 111/19-162 Ss 46/19).

In dem verhandelten Fall fuhr ein Zahnarzt mit dem Auto innerorts 33 km/h zu schnell. Es folgten 160 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot. Gegen das Fahrverbot legte der Mann Einspruch ein. Begründung: Als selbstständiger Zahnarzt versorge er auch außerhalb der Sprechstunden Patienten. Da diese Hausbesuche dann wegfallen, hätte er erhebliche Einkommensverluste.

Den Einspruch wies das Gericht zurück. Von einem Fahrverbot kann bei unangemessener Härte zwar abgesehen werden. Das kann der Fall sein, wenn das vollstreckte Fahrverbot zu existenzbedrohenden Einkommenseinbußen führt. Doch in diesem Fall bezog der Zahnarzt seine Haupteinnahmen nicht aus den Hausbesuchen.

Der Wegfall gewisser Einkünfte für den Zeitraum von einem Monat ziehe keine Bedrohung der Existenz nach sich. Zudem könnte er die Abgabe des Führerscheins innerhalb eines Zeitraumes von vier Monaten organisieren. Es könne so beispielsweise ein Urlaub geplant werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
05:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ADAC Bußgelder Drohung und Bedrohung Einkommensverluste Führerschein Löhne und Einkommen Schäden und Verluste Strafarten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Radarfalle

13.09.2019

Einmonatiges Fahrverbot kann man nicht aufteilen

Wer sein Auto dringend braucht, möchte vielleicht ein vierwöchiges Fahrverbot in kürzeren Etappen antreten. Laut einem Urteil aus München geht das aber nicht. Mehr Spielraum gibt es bei der Frage, ab wann die Sanktionen ... » mehr

Autofahren bei Regenwetter

24.05.2019

Wenn das Tempolimit «bei Nässe» bewusst ignoriert wird

Es gibt Straßenschilder, die nur für bestimmte Wetterlagen gelten, zum Beispiel bei Nässe. Wer diese bewusst ignoriert, kann sich nicht auf kurze Unaufmerksamkeit berufen. » mehr

Unfallstelle

01.07.2019

Auch bei verbotenem Überholmanöver gilt Vorfahrtsrecht

Beim Abbiegen gelten Verkehrsregeln wie rechts vor links - auch dann, wenn andere Autofahrer zum Beispiel über durchgezogene Linien fahren. Einem Gerichtsurteil zufolge liegt die Unfallschuld in einem solchen Fall bei be... » mehr

Raser auf der Autobahn

16.03.2018

Raser-Fahrverbot bleibt trotz freiwilliger Schulung bestehen

Auf viele Verkehrsverstoße droht lediglich ein Bußgeld. Auf überhöhte Geschwindigkeit kann aber ein Fahrverbot folgen. Wurde es einmal verhängt, haben es Raser schwer, die Strafe noch zu verhindern. Eine freiwillige Schu... » mehr

Blinker setzen

29.03.2019

Abbiegender Vordermann muss alleine haften

Im Straßenverkehr muss man vor dem Abbiegen blinken. Das weiß jeder Autofahrer. Doch wer haftet, wenn dies nicht rechtzeitig geschieht? » mehr

Zugeparkte Einfahrt

01.03.2019

Ist Selbsthilfe bei zugeparkter Einfahrt erlaubt?

Eine zugeparkte Einfahrt ist ärgerlich. Bis der Fahrer zurückkehrt oder Polizei und Abschleppdienst vor Ort sind, kann viel Zeit vergehen. Doch darf man dann einfach selbst Hand anlegen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
05:38 Uhr



^