Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

 

Zahlt Versicherung trotz defektem Zündschloss?

Wer den Diebstahl des eigenen Autos teilweise selbst verschuldet hat, kann unter Umständen trotzdem Geld von der Versicherung erwarten. Das geht aus einem Gerichtsurteil hervor. Was war geschehen?



Autodiebstahl
Auch wer den Diebstahl des eigenen Autos durch Fahrlässigkeit begünstigt, kann unter Umständen mit Geld von der Versicherung rechnen.   Foto: Heiko Wolfraum/dpa

Wer einen Diebstahl seines Autos mitverschuldet, kann Probleme mit der Versicherung bekommen. Diese kann ihre Zahlung kürzen oder gar ganz verweigern. 

Es reicht dafür aber nicht aus, wenn der Autobesitzer das Zündschloss des Wagens nicht repariert hat. Das zeigt ein Urteil Oberlandesgerichts Hamburg (Az.: 14 U 106/17). Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hin.

In dem Fall wurde ein Auto gestohlen, die Versicherung wollte den Schaden aber nicht ganz übernehmen. Ihr Argument: Der Eigentümer hatte ein defektes Zündschloss nicht reparieren lassen. So ließ sich das Auto mit Hilfe eines Schraubendrehers starten. Dadurch habe er den Diebstahl mitbegünstigt.

Das OLG Hamburg sah das anders. Ein defektes Zündschloss allein reicht demnach nicht für eine Mitverursachung aus. Man könne nicht überprüfen, ob dies den Diebstahl erleichtert habe. Auch konnte das Gericht nicht nachvollziehen, ob der Entschluss des Täters in irgendeiner Weise auf seiner Kenntnis des defekten Zündschlosses beruht habe. Der Versicherung hielt das Gericht vor, dass sie durch einen früheren Schadensfall Kenntnis von dem defekten Zündschloss hatte, aber weder zur Reparatur gedrängt noch den Vertrag gekündigt habe. Die Versicherung musste für den Diebstahl aufkommen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 11. 2019
05:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Autobesitzer Autodiebstahl Debakel Defekte Diebstahl Verbrecher und Kriminelle Verkehrsrecht
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Fensterwischer für Autos

24.01.2020

Tankstelle haftet nicht für Lackschaden durch Fensterwischer

Jeder Autofahrer kennt den Wischeimer an der Zapfsäule. Um diesen Tankstellen-Service kam es zu einem Rechtsstreit. Im Fokus: ein defekter Wischer und die Frage nach dem geplanten Einsatzzweck. » mehr

Autodiebstahl

01.10.2019

Versicherung kürzt Leistung nach Diebstahl

Wer der Versicherung angibt, sein Auto in einer Garage abzustellen, der sollte das auch einhalten. Andernfalls könnten im Falle eines Diebstahls hohe Kosten auf den Halter zukommen. Auf was es ankommt: » mehr

Alter Führerschein

16.10.2020

Nach langer Pause: Fahrerlaubnis nur mit Prüfung

Alkohol am Steuer - der Führerschein ist futsch. Doch kann man ihn sich nach extrem langer Zeit einfach so neu erteilen lassen? » mehr

E-Tretroller

09.10.2020

Betrunken auf E-Tretroller: Wann ist Führerschein in Gefahr?

Wer es nach zwei, drei Gläsern Bier oder Wein nicht mehr zu Fuß nach Hause schafft, sollte stattdessen nicht den E-Tretroller nehmen. Denn auch hier droht bei zu viel Promille im Blut der Führerscheinentzug. » mehr

E-Auto-Parkplatz

02.10.2020

Falschparker auf E-Auto-Platz muss mit Abschleppen rechnen

Sonderparkplätze für Elektroautos sind für andere Fahrzeuge tabu. Selbst wenn ein zweiter Ladesäulenplatz daneben noch frei ist und niemand behindert wird, hat das Falschparken dort deutliche Folgen. » mehr

Autotransport

21.08.2020

Für Fahrzeugüberführung muss man keinen Urlaub nehmen

Bei einem Unfall kommt der Verursacher für die Kosten auf. Aufwand hat ein Geschädigter dennoch. Aber er ist nicht dafür zuständig, das reparierte Auto selbst in seinen Heimatort zurückzuholen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 11. 2019
05:04 Uhr



^