Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

 

Technisat macht Fernseher zur Smart-Home-Zentrale

Bequem von der Couch aus die Lampen anschalten oder über die Türkamera nachschauen, wer gerade klingelt? Technisat macht den Fernseher zur Smart-Home-Zentrale. Auch ältere Geräte lassen sich nachrüsten.



Smart-TV
Mit den neuen Smart-TV-Geräten von Technisat können Nutzer während des laufenden Programms ihre vernetzten Lampen anschalten oder andere Smart-Home-Geräte bedienen.   Foto: Florian Schuh/dpa-tmn

Das vernetzte Haus von der Couch aus steuern - das will Technisat mit seinen smarten Fernsehern verwirklichen. Möglich macht das ein Z-Wave-Modul im TV-Apparat.

Damit können Nutzer alle Smart-Home-Geräte mit passendem Zertifikat drahtlos ansteuern. Auf der Elektronikmesse IFA (1. bis 6. September) zeigt das Unternehmen an seinem Stand viele Nutzungsbeispiele.

Weltweit sind aktuell mehr als 260 Hersteller mit etlichen Geräten vom Heizungsthermostat über Fenstersensoren, Überwachungskameras bis hin zu vernetzten Leuchten und Rauchmeldern am Markt. Kompatible Geräte lassen sich im Netzwerk einrichten und gruppieren und dann am Fernseher sowie per Smartphone- oder Tablet-App steuern.

Der Fernseher kann nicht nur Kontakt mit Z-Wave-Geräten aufnehmen, er dient auch gleich als Brücke zu smarten Geräten im WLAN-Netz. Etwa Amazons Lautsprecher Echo und Dot mit dem Sprachassistenten Alexa. So lässt sich etwa per Sprachkommando an Alexa das Licht ein- und ausschalten oder eine TV-Serie aufnehmen.

Als Smart-Home-Zentrale kommen TechniSat-Fernseher der Serien TechniVista und TechniMedia infrage. Aber auch Nutzer vieler älterer Smart-TV von Technisat können mit einem Z-Wave-Adapter (39 Euro) am USB-Port nachgerüstet werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 09. 2017
16:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Couchen Fernsehgeräte Lampen Überwachungskameras
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Spiele-Thron von Acer

06.09.2019

Bunte Fundstücke von der IFA

Einen neuen Fernseher kaufen? Das kann ja jeder. Wie wäre es denn mal mit einer Blumenvase, die das Handy lädt? Oder einem Spiegel mit eingebauten Schminktipps? Oder einer Statuslampe für den Hund? » mehr

OLED-TV-Serien von Philips

05.09.2019

Das sind die Trends der Elektronikmesse IFA

Letzter Messestopp vor dem Weihnachtsgeschäft: Die IFA in Berlin bringt zahllose Neuheiten vom Riesen-Fernseher bis zum Mini-Kopfhörer - und setzt nun auch auf E-Mobilität. » mehr

Samsungs «The Serif»

05.09.2019

Die Fernseh-Trends der IFA

Der Fernseher ist längst kein reiner Empfänger von TV-Sendern mehr - sondern ein Knotenpunkt für unzählige Kanäle. Das bleibt nicht ohne Auswirkungen auf Hersteller und Kunden. Ein Ausblick. » mehr

Fire TV

05.09.2019

Amazons Fire TV kommt auf Fernseher

Künftig nimmt Alexa nicht nur über Amazons Echo-Lautsprecher Sprachbefehle entgegen. TV-Nutzer können bald auch über ihren Fernseher mit dem Assistenten sprechen. Die ersten Fire-TV-Geräte sollen Grundig und Saturn auf d... » mehr

Wecker, aber nicht irgendeiner

08.08.2019

Der sprechende Radiowecker - Lenovos Smart Clock im Test

Wer erinnert sich noch an den Radiowecker mit roter Zeitanzeige und Aufwachen mit Musik? Lenovos Smartclock ist die logische Weiterentwicklung - mit Sprachassistent und noch ein paar Extras. » mehr

Switch Lite

27.08.2019

Für wen ist Nintendos neue Konsole?

Eine Switch, die nicht switcht: Nintendos neue Switch Lite kommt ohne TV-Verbindung oder abnehmbare Controller. Wer sollte sich diese Konsole also zulegen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 09. 2017
16:15 Uhr



^