Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

 

Mozilla veröffentlicht Sprachdatenbank

Ob Amazons Alexa, Googles Assistant oder Cortana von Microsoft: Assistenten zur Spracherkennung und -steuerung werden von Unternehmen dominiert, die ihre Projekte isoliert vorantreiben und teils allerlei Nutzerdaten sammeln. Nun soll eine Open-Source-Alternative kommen.



Common Voice
Mozilla macht seine Sprachsammlung Common Voice öffentlich.   Foto: blog.mozilla.org/dpa

Die Mozilla-Stiftung hat eine frei zugängliche Sprachdatenbank (Common Voice) und ein quelloffenes Programm zur Spracherkennung (DeepSpeech-Engine) veröffentlicht. Beides darf jedermann für eigene Dienste zur Spracherkennung und -steuerung nutzen oder weiterentwickeln.

Die aus dem Common-Voice-Projekt resultierende Sprachsammlung enthält derzeit rund 400 000 Aufnahmen von 200 000 unterschiedlichen Menschen, was ungefähr 500 Stunden an Sprachaufnahmen entspricht - und wächst weiter. Es handelt sich nach Angaben von Mozilla um den zweitgrößten offenen Sprachdatensatz nach dem LibriSpeech-Projekt.

Nutzer können via iPhone-App und Browser weiter zum Anwachsen der Common-Voice-Datenbank beitragen, indem sie Sätze vorlesen, die dann aufgezeichnet werden - in der Hoffnung, dass daraus datenschutzfreundliche Dienste rund um die Spracherkennung und Sprachsteuerung erwachsen. Aktuell laufen die Projekte nur auf Englisch, andere Sprachen sollen den Angaben zufolge aber schon bald unterstützt werden.

Positiv unter Datenschutzaspekten: Die Mozilla-Entwicklungen funktionieren auch ohne ständige Internetverbindung.

Mozilla selbst gibt an , darüber nachzudenken, Sprachschnittstellen auf Basis von Common Voice und DeepSpeech in vielen Mozilla-Produkten einzusetzen, darunter auch im Firefox-Browser.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 11. 2017
14:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Google Microsoft Mozilla Spracherkennung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Christoph Schmidt

23.07.2019

Die Tage von Windows 7 sind gezählt - Wie geht es weiter?

Ein gutes Jahrzehnt hat Windows 7 auf dem Buckel. Trotzdem läuft das Betriebssystem noch auf Millionen Rechnern weltweit. Doch bald lässt Microsoft den Support auslaufen. Nutzer müssen handeln. » mehr

Siri-Aufnahme

02.08.2019

Apple setzt Siri-Auswertung durch Menschen aus

Die Erkenntnis, dass Aufnahmen von Sprachassistenten zum Teil von Menschen abgetippt werden, um die Spracherkennung zu verbessern, schockierte viele Nutzer. Apple will künftig ausdrücklich die Erlaubnis dazu einholen. Bi... » mehr

Amazons Echo-Lautsprecher

31.05.2019

Amazon lässt Alexa-Aufnahmen leichter löschen

Gespeicherte Aufzeichnungen konnten Alexa-Nutzer bisher nur über die Alexa-App entfernen. In Zukunft will Amazon die Löschung vereinfachen: Ein einfacher Sprachbefehl soll dann ausreichen. » mehr

Entwicklerkonferenz Google I/O

08.05.2019

Google I/O: Datenschutz-Versprechen und Flugzeug-Protest

Im Silicon Valley gehört es inzwischen zum guten Ton, sich für den konsequenten Schutz der Privatsphäre auszusprechen. Nicht nur Apple-Chef Tim Cook erklärt Datenschutz zum Menschenrecht. Auch Google preist «Privacy», ab... » mehr

Entwicklerkonferenz Google I/O

08.05.2019

Google bringt Gesichtserkennung ins vernetzte Zuhause

Ein neues Google-Gerät erkennt, wer vor ihm steht und passt die angezeigten Informationen daran an. Das sei hilfreich für die Nutzer, betont der Internet-Konzern - und will Datenschutz-Ängsten mit umfangreichen Versprech... » mehr

Smarter Lautsprecher

12.04.2019

Amazon zeichnet Alexa-Sprachbefehle auf

Wenn der Alexa-Lautsprecher mithört, dann tun das zum Teil auch Amazon-Mitarbeiter. Der US-Konzern wählt einige Sprachaufnahmen für Mitschnitte aus, um die Spracherkennung weiterzuentwickeln. Doch werden die Nutzer darüb... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 11. 2017
14:02 Uhr



^