Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: Mach mit: Spendenlauf für Corona-HilfeCoronavirusWohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-GalerieKommunalwahl 2020

 

Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer

Sprachassistenten erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Mittlerweile nutzt jeder fünfte Verbraucher einen solchen Helfer. Die Übrigen stehen den digitalen Assistenten noch skeptisch gegenüber und nennen verschiedene Gründe.



Smartphone
In vielen Smartphones stecken Sprachassistenten wie Alexa oder Siri. Jeder fünfte Nutzer macht von ihnen Gebrauch.   Foto: Hauke-Christian Dittrich

Knapp jeder fünfte Internetnutzer hierzulande (19,7 Prozent) setzt Sprachassistenten wie Amazons Alexa oder Googles Assistant ein. Das geht aus einer Convios-Umfrage im Auftrag von GMX und Web.de hervor.

Die meisten Befragten (56,2 Prozent) nutzen die Helfer, die etwa in Smartphones oder smarten Lautsprechern stecken, aber nicht. Als Hauptgrund geben sie an, in der Nutzung keine Vorteile für sich zu sehen (44,2 Prozent). Sie fürchten zudem, dass ihre Kommunikation permanent überwacht (30,6 Prozent) oder Privates von unbefugten Dritten mitgehört oder gespeichert wird (29,7 Prozent).

Wer die Assistenten nutzt, lässt sich von ihnen insbesondere Musik vorspielen (52,3 Prozent) und Nachrichten vorlesen (40,2 Prozent). Populär sind etwa auch Funktionen wie Internetsuche (29,2 Prozent), Smart-Home-Steuerung (25,6 Prozent) oder Organisatorisches wie die Terminplanung (24,1 Prozent).

Die überwiegende Nutzung der Sprachassistenten findet daheim statt (81 Prozent). Mit den digitalen Helfern in der Öffentlichkeit zu sprechen, kommt für die Mehrheit nicht infrage: Zwei Drittel empfinden das als unhöflich (66 Prozent) und sogar als störend (70 Prozent). Im Auftrag der beiden Portale waren 1008 Internetnutzer ab 14 Jahren befragt worden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 07. 2018
12:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Assistenten Digitaltechnik Google Internetnutzer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Virtuelle Kundenkarte

12.03.2020

Was Kundenkarten- und Tickets-Apps bringen

Die Geldbörse platzt beinahe, so viele Karten stecken darin. Dazwischen quetschen sich Tickets, Coupons und Co. Schlaue Apps fürs Smartphone wollen helfen, dieses Chaos zu beseitigen. » mehr

Google

24.09.2019

EuGH setzt «Recht auf Vergessenwerden» Schranken

Wer bei einer Google-Suche nach seinem Namen heikle Informationen findet, kann die Löschung der Links beantragen. Der Anspruch darauf ist aber keineswegs umfassend, wie der Europäische Gerichtshof entschied. » mehr

Männerstimmen bei Sprachassistenten aktivieren

31.01.2019

Siri und Alexa - Warum sind Sprachassistenten weiblich?

Warum eigentlich Siri? Und warum Alexa und nicht Alexander? Die digitalen Helfer sind Frauen. Zumindest klingen sie so. Werden da wieder alte Klischees zementiert? » mehr

Google Assistent

03.10.2019

Stimme des Google Assistant ändern

Wenn Nutzer sich vom Google Assistant häufig Auskunft geben lassen, sollten sie dessen Stimme auch mögen. Über die Einstellungen des Geräts lässt sich daher etwas Einfluss darauf nehmen. » mehr

Der Kreis muss auf die weißen Punkte

29.10.2019

Fotoabzüge reflexfrei digitalisieren per App

Ob Passbild oder Familienaufnahme: Will man Fotos auf Papier mit der Smartphonekamera in die digitale Welt holen, stören manchmal die Lichtverhältnisse. Doch sie lassen sich in den Griff bekommen. » mehr

«AutoSleep Schlaftracker»

02.10.2019

Top Apps: Digital Notizen machen und den Schlaf aufzeichnen

Ob Notizen erstellen oder den Schlaf aufzeichnen - nützliche Apps für den Alltag besetzen wieder die Spitzenpositionen der Charts. Den ganz großen Erfolg feiert in dieser Woche aber ein Spiel. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 07. 2018
12:18 Uhr



^