Topthemen: Fall Peggy KnoblochStromtrasse durch die RegionHofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnGerch

 

Bei alter Flash-Version droht Erpressungs-Trojaner

Mit dem jüngsten Update für den Adobe Flash-Player erhöhen Nutzer entscheidend die Sicherheit. Wer darauf verzichtet, könnte schnell zum Opfer eines Erpressungs-Trojaners werden.



Flash-Player
Nutzer des Flash-Players sollten dringend ein Update durchführen. Andernfalls riskieren sie eine Infektion mit Erpresser-Software.   Foto: Inga Kjer

Windows-Nutzer sollten einen Blick auf ihren Flash-Player werfen und die Software schnell auf den neuesten Stand bringen. Grund ist laut «heise online» eine kursierende Schadsoftware, die sich über eine Schwachstelle im Flash-Player verbreiten kann.

Schlimmstenfalls reiche schon ein Besuch auf einer präparierten Webseite aus, um sich einen Erpressungs-Trojaner einzufangen. Solche Software - auch Ransomware genannt - verschlüsselt Dateien auf dem Computer. Die Erpresser fordern dann ein Lösegeld, damit Betroffene ihre Daten zurückerhalten - worauf sie jedoch nicht vertrauen können.

Welche Version des Flash-Players installiert ist, erfahren Nutzer durch einen Besuch im Internet . Im folgenden Download lohnt ein genauer Blick. Die zusätzlichen Softwareangebote kann man getrost abwählen. Auch ein Besuch bei Windows Update in der Systemsteuerung lohnt. Ist Windows nicht auf dem neuesten Stand, schnell die anstehenden Updates installieren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
10:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adobe Heise online
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Gesichtserkennung an einem iPhone

18.01.2019

Gesichtsentsperrung lässt sich oft überlisten

Das Entsperren des Smartphones via Gesichtserkennung ist praktisch. Doch ein Test der niederländischen Verbraucherorganisation Consumentenbond zeigt, dass diese oftmals nicht fehlerfrei funktioniert und sich leicht austr... » mehr

Amazons Echo-Lautsprecher

20.12.2018

Alexa-Sprachaufzeichnung gerät an falschen Kunden

Ein Amazon-Nutzer fordert seine gespeicherten Daten ein - und erhält intime Sprachaufzeichnungen eines völlig anderen Alexa-Nutzers. Ein «datenschutzrechtlicher GAU» sagen Experten, der Konzern spricht von einem Einzelfa... » mehr

Cybersicherheit

29.11.2018

Phishing-Seiten gaukeln mit grünem Schloss Sicherheit vor

Für viele Internet-Nutzer sind Phishing-Seiten nur schwer zu identifizieren, denn Betrüger greifen zu vielfältigen Tricks, um vertrauenswürdig zu wirken. Dazu gehört unter anderem das grüne Schloss in der Adresszeile. Wo... » mehr

Nvidida Grafikkarten

19.11.2018

Neue Geforce-Grafikkarten etwas schneller, aber viel teurer

Kostspielige Hardware: Die neue RTX-Generation unterstützt zwar neuartige Technologien, das Leistungsplus fällt jedoch im Vergleich zu den günstigeren GTX-10er-Modellen gering aus. » mehr

Google Drive

07.11.2018

Betrüger verkaufen erfundene Whatsapp-Mitgliedschaften

Eine Betrugsmasche mit Whatsapp-Backups soll Nutzern das Geld aus der Tasche ziehen. Experten raten, Mails mit dem Betreff «Zahlungserinnerung» gleich zu löschen. » mehr

IPS-Retina-Display

15.11.2018

Die Neuauflage des MacBook Air im Praxistest

Manchmal lässt Apple seine Kunden eine gefühlte Ewigkeit warten. Das MacBook Air ist im Prinzip seit 2015 nicht mehr signifikant erneuert worden. Eine Neuauflage war längst überfällig. Der Praxistest zeigt, wie sich das ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
10:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".