Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

 

In Onlineshops nicht vorschnell Häkchen setzen

In einem Onlineshop blinkt es, ploppt auf oder etwas schiebt sich in den Vordergrund. Schnell ist auch ein Häkchen gesetzt, wo gar keins sein sollte. Dann bekommt man noch mehr Werbung und den neuesten Newsletter zugesandt. Wie können sich Verbraucher schützen?



Onlineshops
Ein Häkchen ist schnell gesetzt, dann flattert noch mehr Werbung ins Haus. Verbraucherschützer raten zur Vorsicht.   Foto: Jens Büttner

Jeder kennt das: Man klickt im Onlineshop auf den «Bestellen»-Button, aber es geht nicht weiter. Vorher soll man noch Häkchen setzen, die bestätigen, dass man die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder auch die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hat.

Oft versuchen Händler an dieser Stelle aber, ihren Kunden auch Newsletter oder die Einwilligung in andere Werbung unterzujubeln. Deshalb sollte man immer genau lesen, bevor man ein Häkchen setzt, rät die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Es gebe aber auch Fälle, wo Unternehmen Werbung mailen, ohne dass der Verbraucher bei seiner Bestellung eine Zustimmung gegeben hätte - und auch auf einen Widerspruch des Kunden nicht reagieren. In diesen Fällen sollten sich Betroffene an die Verbraucherzentralen wenden.

Unternehmen müssen Verbraucher auf Anfrage zudem präzise, transparent und verständlich darüber informieren, welche Daten sie von ihnen besitzen und woher sie diese haben. Kommen sie dieser Verpflichtung nicht nach, könnten sich Betroffene auch bei ihrem Landesbeauftragten für den Datenschutz beschweren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 10. 2018
11:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Internetshops Newsletter Onlineshops Werbung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Dubiose Online-Shops

15.03.2019

Verbraucherschützer warnen vor dubiosen Online-Shops

Aktuell häufen sich Beschwerden über Online-Händler, die Kunden mit vermeintlichen Wundermitteln in die Abo-Falle locken. Verbraucherschützer warnen davor, Geldforderungen zu begleichen. Wie sich Internetnutzer zur Wehr ... » mehr

Online-Handel

04.03.2019

Null-Euro-Schnäppchen im Online-Shop können teuer sein

Der Kunde übernimmt nur die Versandkosten, die Uhr gibt es umsonst: Online-Shops locken Kunden momentan mit Spottpreisen auf Schmuck und Uhren, teilweise werden sie sogar zum Nulltarif angeboten. Doch die Ware kommt oft ... » mehr

Daniel Pöhler

20.12.2018

Wann Online-Kunden günstiger einkaufen

Manchmal ist es beim Onlineshopping wie verhext: Ein gerade noch sehr günstiges Produkt steigt plötzlich im Preis. Woran liegt das? Und wie kann man sich sicher sein, nicht zu teuer einzukaufen? » mehr

Sicheres Smartphone

01.11.2018

Basis-Tipps zum sicheren Surfen im Netz

Cyberattacken, Erpressungstrojaner und Identitätsklau: Das Netz ist nicht nur voll von nützlichen Informationen, sondern wird auch von Betrügern missbraucht. Dabei ist es gar nicht so schwer, sich wirksam vor Schadsoftwa... » mehr

Online einkaufen

15.10.2018

Darauf müssen Kunden beim Technik-Kauf im Netz achten

Längst haben chinesische Hersteller den Direkthandel für sich entdeckt. Dabei kann der Kunde trotz des weiten Versandweges noch Schnäppchen machen. Ganz ohne Haken ist der Einkauf aber oft nicht. » mehr

Simeon Gentscheff

12.09.2019

So kauft man sicher und günstig im Netz ein

Im Internet einkaufen ist bequem. Doch wie findet man den besten Preis, schützt sich vor Betrügern und bekommt das bestellte Produkt möglichst schnell in die Hände? Experten haben die Antworten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 10. 2018
11:57 Uhr



^