Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

 

Mindestalter für Apple-Dienste auf 16 Jahre erhöht

Bis jetzt lag das Mindestalter, um Apple-Dienste wie iCloud nutzen zu dürfen, bei dreizehn Jahren. Doch der Konzern hat die Regeln nun verschärft.



Apple ID
Apple hat das Mindestalter zum Erstellen einer eigenen Apple-ID auf 16 Jahre hochgesetzt.   Foto: Andrea Warnecke

Das Mindestalter für die Erstellung einer Apple-ID wurde einem Bericht zufolge auf 16 Jahre hochgesetzt. Das sei eine Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, berichtet das Fachportal «heise.de».

Bisher lag das Mindestalter bei 13 Jahren, was auch noch so in den iCloud-Nutzungsbestimmungen aufgeführt sei.

Wollten jetzt Nutzer zwischen 13 und 15 Jahren eine neue Apple-ID anlegen, schlage das Anliegen fehl. Nutzer einer Apple-ID unter 16 Jahren erhalten dem Bericht zufolge ein Schreiben, in dem eine Familienfreigabe durch ein Elternteil gefordert wird. Für solch eine Freigabe ist allerdings ein weiteres Apple-Gerät erforderlich.

Zu den Diensten, die die Apple-ID nutzen, gehören unter anderem iCloud, iMessage, der App Store, Apple Music und Facetime.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 10. 2018
15:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apple iCloud
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Apple i-Cloud

13.06.2019

Apples iCloud zieht in den Windows-Dateimanager ein

Für Apples Online-Speicherdienst iCloud steht ab sofort eine Drive-Software im Microsoft Store zur Verfügung. Daten können damit wesentlich leichter zwischen iOS-Geräten und Windows-Rechnern verschoben werden. » mehr

Apple Laptops

06.06.2019

Apple schaltet Fernsteuerung «Zugang zu meinem Mac» ab

Die Fernsteuerung für Mac-Rechner wird eingestellt. Zwar gibt es Alternativen, doch vereinen sie nicht mehr alle Funktionen an einem Platz - und kosten teilweise Geld. » mehr

«Affinity Photo»

13.06.2019

Top-Apps: Fotos in Echtzeit bearbeiten und teilen

Das Wetter eignet sich derzeit gut zum Fotografieren. Dementsprechend hoch im Kurs sind in dieser Woche Anwendungen, mit denen sich Bilder bearbeiten lassen. Eine App ist besonders leistungsstark. » mehr

Vorsicht bei iCloud Backup

04.06.2018

Verschlüsselt Nachrichten in iCloud speichern

Das Speichern von iMessages in der iCloud hat viele Vorteile. Es spart Speicherplatz auf dem Gerät, und die Daten sind auch bei einem Verlust des iPhones nicht verloren. Wie die Nachrichten auch wirklich sicher verschlüs... » mehr

Apple Logo

30.05.2018

Neues iOS 11.4 mit Multiroom und Nachrichten in iCloud

Mit iOS 11.4 reicht Apple zwei länger erwartete Funktionen für iPhone und iPad nach: Nutzer können ihre Nachrichten jetzt über die iCloud synchron halten und Musik drahtlos auf mehrere Lautsprecher streamen. » mehr

HomePod von Apple.

30.05.2018

Apple bringt HomePod-Lautsprecher nach Deutschland

Ursprünglich wollte Apple seinen vernetzten Lautsprecher HomePod bereits im vergangenen Jahr veröffentlichen. Doch die Entwicklung verzögerte sich, und das Gerät konnte erst in diesem Februar auf den US-Markt gebracht we... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 10. 2018
15:03 Uhr



^