Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

 

Störung bei Kabelnetzbetreiber Unitymedia behoben

Bei dem Kabelnetzbetreiber Unitymedia war eine größere Störung aufgetreten. Tausende Kunden in drei Bundesländern hatten dadurch keinen Telefonempfang. Mittlerweile ist das Problem behoben.



Unitymedia
Beim Kabelnetzbetreiber Unitymedia kommt es seit Mittwochabend in drei Bundesländern zu Störungen.   Foto: Marius Becker

Tausende Kunden des Kabelnetzbetreibers Unitymedia in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg konnten am Mittwochabend und Donnerstagmorgen wegen einer technischen Störung nicht telefonieren.

Das Problem sei aber mittlerweile behoben, sagte ein Sprecher von Unitymedia in Köln. Betroffen waren laut Kabelnetzbetreiber 20.000 Kunden, am Donnerstag noch 10.000 Kunden. Am Mittwoch war zunächst von 40.000 die Rede gewesen.

Betroffen waren Kunden, die einen eigenen Kabelrouter für den Zugang zum Kabelnetz des Unternehmens benutzen. Zurückzuführen ist die Störung nach Angaben des Sprechers auf den Ausfall eines zentralen Servers. Internet und TV waren von der Störung nicht betroffen. Nach Angaben des Unternehmens stellt Unitymedia Kabelrouter in der Regel zur Verfügung. Auf Wunsch könnten Kunden aber auch eigene Geräte im freien Handel erwerben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 01. 2019
15:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kabelnetzbetreiber Kunden Server Störungen und Störfälle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kabelsalat

14.11.2019

Störungen bei Online-Diensten weitgehend behoben

Kein Gaming, kein Youtube, kein Netflix - am Mittwochabend ging für viele Tausend Nutzer plötzlich fast nichts mehr. Ursache war offenbar ein Zugangs-Server außerhalb Deutschlands. » mehr

Eine Frau sichert Fotos auf ihrem Computer

13.11.2019

Wer nicht schnell sichert, verliert alle Daten

Cloud-Dienste, die Onlinespeicher auf Servern bereitstellen, sind praktisch und in einem bestimmten Umfang oft sogar kostenlos. Allerdings haben Gratis-Clouds einen gravierenden Nachteil. » mehr

Google-Übernahme: So lässt sich das Fitbit-Konto löschen

08.11.2019

So lässt sich das Fitbit-Konto löschen

Fitnesstracker und Sportuhren zeichnen sehr private Daten auf, die meist nicht auf der zugehörigen Smartphone-App bleiben, sondern auch auf die Server der Anbieter wandern. Kann man denen vertrauen? » mehr

Ginlo

05.11.2019

Messenger Ginlo macht dicht

Länger als zwei Jahre versuchte der Messenger Ginlo vergeblich, den Markt zu erobern - trotz Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und Servern in Deutschland. Nun ist Schluss - und Nutzer müssen handeln. » mehr

Alexander Vukcevic

02.10.2019

Warum zu viele Smartphone-Anwendungen schaden

Meist installieren wir mehr Apps, als wir tatsächlich nutzen. Das raubt nicht nur Speicher und Laufzeit - sondern kann auch zur Gefahr für private Daten werden. » mehr

Firefox Private Network

13.09.2019

Firefox-Experimente kehren zurück

Anfang des Jahres hatte Firefox-Entwickler Mozilla sein Nutzer-Testprogramm Experimente eingestellt. Nun kehrt das Programm zurück - unter anderen Vorzeichen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 01. 2019
15:27 Uhr



^