Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

 

Null-Euro-Schnäppchen im Online-Shop können teuer sein

Der Kunde übernimmt nur die Versandkosten, die Uhr gibt es umsonst: Online-Shops locken Kunden momentan mit Spottpreisen auf Schmuck und Uhren, teilweise werden sie sogar zum Nulltarif angeboten. Doch die Ware kommt oft nicht an.



Online-Handel
Angeblich trägt der Kunde ausschließlich die Versandkosten. Die Ware gibt es umsonst. In einigen Fällen kommt die Ware jedoch nie an.   Foto: Arno Burgi

Manche Angebote sind nur auf den ersten Blick wirkliche Schnäppchen. Einige Online-Shops bieten Kunden derzeit Uhren und Schmuck für null Euro an.

Doch kostenlos ist die Bestellung nicht: Verbraucher müssen Versand- und Logistikkosten übernehmen, berichtet das Marktwächter-Team der Verbraucherzentrale Brandenburg.

In einigen Fällen kamen die bestellten Waren zudem nie an. Die Versandkosten wurden trotzdem angemahnt. In anderen Fällen war der Widerruf einer Bestellung erst nach Bezahlung und Erhalt der Ware möglich. Und wirklich hochpreisig waren die angebotenen Waren offenbar auch nicht. Zwar lag der ursprüngliche Preis für zwei angebotene Uhrenmodelle angeblich bei 89,99 Euro beziehungsweise 69,99 Euro. Allerdings fanden die Verbraucherschützer dieselben Uhrenmodelle in anderen Shops für jeweils unter fünf Euro.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 03. 2019
11:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Internetshops Kunden Nulltarife Onlineshops Schmuck Spottpreise Uhren Versandkosten Wirtschaftsbranche Uhren und Schmuck
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Online einkaufen

15.10.2018

Darauf müssen Kunden beim Technik-Kauf im Netz achten

Längst haben chinesische Hersteller den Direkthandel für sich entdeckt. Dabei kann der Kunde trotz des weiten Versandweges noch Schnäppchen machen. Ganz ohne Haken ist der Einkauf aber oft nicht. » mehr

Dubiose Online-Shops

15.03.2019

Verbraucherschützer warnen vor dubiosen Online-Shops

Aktuell häufen sich Beschwerden über Online-Händler, die Kunden mit vermeintlichen Wundermitteln in die Abo-Falle locken. Verbraucherschützer warnen davor, Geldforderungen zu begleichen. Wie sich Internetnutzer zur Wehr ... » mehr

Kirsti Dautzenberg

20.12.2018

Wann Online-Kunden günstiger einkaufen

Manchmal ist es beim Onlineshopping wie verhext: Ein gerade noch sehr günstiges Produkt steigt plötzlich im Preis. Woran liegt das? Und wie kann man sich sicher sein, nicht zu teuer einzukaufen? » mehr

Michael Sittig

06.08.2019

Warum Sie bei Bezahldiensten genau hinschauen sollten

Wer einen Bezahldienst beim Einkaufen im Netz nutzt, erhält häufig automatisch einen Zusatzschutz. Doch kann man sich voll und ganz auf diese Käuferschutzprogramme verlassen oder gibt es Haken? » mehr

Online einkaufen

25.06.2019

Bei Onlineshops vor dem Bestellen Rabatte suchen

Beim Onlineshopping versprechen Händler häufig satte Rabatte. Kunden sollten sich die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Shops jedoch vor dem Kauf genau durchlesen. » mehr

WLAN im Café

01.11.2018

Basis-Tipps zum sicheren Surfen im Netz

Cyberattacken, Erpressungstrojaner und Identitätsklau: Das Netz ist nicht nur voll von nützlichen Informationen, sondern wird auch von Betrügern missbraucht. Dabei ist es gar nicht so schwer, sich wirksam vor Schadsoftwa... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 03. 2019
11:42 Uhr



^