Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

 

Jeder Zweite ist Opfer von Schadsoftware

Eine Umfrage unter PC-Nutzern des Branchenverbands Bitkom zeigt eine hohe Verbreitung von Schadprogrammen. Der Verband gibt Empfehlungen für einen wirksamen Schutz gegen Viren und Trojaner.



Angriffe auf den Computer abwehren
Um sich wirksam vor Viren, Trojanern und Co. zu schützen, empfiehlt der Branchenverband regelmäßige Sicherheitsupdates und die Zwei-Faktor-Authentifizierung.   Foto: Sebastian Kahnert

Fast jeder zweite PC-Nutzer (46 Prozent) war 2018 Opfer von Schadprogrammen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Branchenverbands Bitkom unter 1120 PC-Nutzern in Deutschland.

Um sich wirksam vor Viren, Trojanern und Co. zu schützen, empfiehlt der Verband regelmäßige Sicherheitsupdates. Diese schließen die Lücken, durch die sich Viren Zugang verschaffen können. Hier gilt: Schnellstmöglich installieren oder die Updates automatisch in den Einstellungen aktivieren.

Grundsätzlich gilt außerdem: Wird eine Zwei-Faktor-Authentifizierung angeboten, sollte man sie nutzen. Haben Anwender beim Einloggen ihr Passwort eingegeben, erhalten sie zusätzlich eine TAN via SMS oder App. Banken und andere Unternehmen bitten ihre Kunden nie per E-Mail, vertrauliche Daten im Netz einzugeben, warnt der Bitkom. Wer also solche Mails erhält, löscht sie am besten sofort. Das gilt auch für E-Mails mit unbekanntem Dateianhang.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2019
13:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Branchenverbände Computer-Schädlinge Sicherheits-Updates Umfragen und Befragungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Gamerin

14.08.2019

Mehrheit kritisiert «unzeitgemäßes» Frauenbild in Games

Rund die Hälfte aller Gamer in Deutschland sind Frauen, doch in den Spielen selbst kommen diese oft schlecht weg. Das stört nicht nur Gamerinnen, wie eine Umfrage des Bitkom ergibt. » mehr

Fernbedienungen

25.07.2019

Das bringen Universalfernbedienungen

Ob TV, Musikanlage oder Licht: Statt einer Fernbedienung für jedes Gerät können Verbraucher sich eine Universalfernbedienung anschaffen. Oder sie installieren die passende App. Für wen lohnt sich was? » mehr

Trojaner

05.08.2019

Gefälschte E-Mail-Bewerbungen im Umlauf

Betrüger nutzen neuerdings eine Stellenanzeige, um einen Virus zu verbreiten. Die E-Mail mit dem Betreff «Bewerbung auf die Stelle bei der Arbeitsagentur» enthält eine schädliche Datei im ZIP-Format. Woran Sie die Mails ... » mehr

5G Sender in Köln

21.08.2019

Gamer können in Quasi-Echtzeit mit 5G zocken

Der Mobilfunkstandard 5G steckt in Deutschland zwar noch in den Kinderschuhen, doch die Pläne der Telekommunikationsunternehmen peilen schon jetzt eine ganz spezielle Zielgruppe an: Gamer, die sich bei der Kölner Gamesco... » mehr

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

12.01.2018

BSI warnt vor Mails mit vermeintlichem BSI-Absender

Bei angeblicher E-Mail von der BSI ist Vorsicht geboten: Betrüger versuchen derzeit mithilfe eines falschen Absenders den heimischen Rechner mit Malware zu infizieren. » mehr

Asus

27.03.2019

Asus-Notebooks können von Schadsoftware befallen sein

Wegen einer Sicherheitslücke können sich Hacker Zugriff auf Asus-Notebooks verschafft haben. Nutzer können dies mit einem Diagnose-Programm des Herstellers prüfen. Ist der eigene Rechner betroffen, sind folgende Schritte... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 03. 2019
13:13 Uhr



^