Lade Login-Box.
Topthemen: Kommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

 

Internet Archive speichert Myspace-Musik

Bands und Musiker können aufatmen: Ein Teil der beim Datenumzug von Myspace verloren gegangenen Songs, konnte gerettet werden. Verwahrt werden sie nun im Internet Archive.



Songs von Myspace
Nun sind Teile der verlorenen Song-Sammlung wieder aufgetaucht und im Internet Archive gesichert worden. Es handelt sich dabei um eine knappe halbe Millionen Songs aus den Jahren 2008 bis 2010.   Foto: Armin Weigel

Im März hatte das Musik-Netzwerk Myspace einräumen müssen, mehr als 50 Million Songs aus den Jahren 2003 bis 2015 bei einem Datenumzug verloren zu haben.

Nun sind zumindest Teile der Song-Sammlung wieder aufgetaucht und im Internet Archive gesichert worden. Es handelt sich dabei um eine knappe halbe Millionen Songs aus den Jahren 2008 bis 2010. Das Internet Archive hatte die MP3-Musikdateien von Wissenschaftlern erhalten, die sie zu Forschungszwecken heruntergeladen hatten.

Myspace war 2003 gegründet und bis 2012 überwiegend von Bands und Musikern genutzt worden. Als Non-Profit-Organisation sammelt das in San Francisco ansässige Internet Archive alle möglichen Kulturgüter in digitaler Form, um sie frei zugänglich für die Nachwelt zu erhalten. Auf den Servern des Archivs lagern schon unzählige Videospiele, Programme, digitalisierte Schallplatten, eingescannte Bücher, Internetseiten, Filme und sogar «historische» Malware.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 04. 2019
13:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Archive Internet
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Whatsapp, Signal und Telegram

13.02.2020

Messenger-Funktionen zwischen Spielereien und Datenschutz

Ob Whatsapp, Signal, Threema oder Telegram: Messenger-Apps finden sich auf jedem Smartphone. Mit ihnen kann man Nachrichten schicken und telefonieren - sogar per Video. Doch da geht noch mehr. » mehr

Speicherkarte

12.02.2020

Gefälschte Speicherkarten sind Datenschredder

USB-Sticks mit Terabyte-Kapazität für unter zehn Euro? Kann das sein? Nein! Wer im Netz Flash-Speichermedien kaufen möchte, muss genau hinschauen. Sonst riskiert er seine Daten. » mehr

Klare Kante

11.02.2020

Hass im Netz die Rote Karte zeigen

Beleidigungen, Diskriminierungen, Hetze oder extremistische Parolen sind ein Problem im Netz. Haben einzelne Nutzerinnen und Nutzer dem etwas entgegenzusetzen? » mehr

Internetbetrug

06.02.2020

Falsche Freunde betteln per Mail um Hilfe

Der Rucksack mitsamt Geld und Reisepass im Urlaub gestohlen. Und das Hotel ist noch nicht bezahlt. Bitte leih mir doch schnell etwas! Bei Mails mit solchem Inhalt sollten die Alarmglocken schrillen. » mehr

Dr. Kerstin Etzenbach-Effers

06.02.2020

Apps für einen nachhaltigen Lebensstil

Internet und Apps bieten Hilfe für fast jede Situation: Auch wer nachhaltig leben will, findet im Netz reichlich Informationen - ob es ums Essen, Einkaufen oder Reisen geht. » mehr

Marinus Martin

04.02.2020

Schnüren Sie sich Ihr persönliches Nachrichtenpaket

RSS-Feeds sind von gestern? Stimmt, sie stammen aus den ausgehenden 1990er Jahren. Deshalb sind sie aber noch lange nicht unzeitgemäß. Wer sie einmal abonniert und mobil nutzt, muss Vorurteile revidieren. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 04. 2019
13:24 Uhr



^