Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Beim Onlineshopping nervt die Werbung nach dem Kauf

Immer mehr Menschen bestellen Waren online. Dabei machen sie auch die eine oder andere negative Erfahrung. Eine Umfrage zeigt, was Onlineshopper am meisten nervt.



Online-Handel
Unerwünschte Werbung im Postfach nach dem Online-Einkauf? Das finden Verbraucher gar nicht gut.   Foto: Jens Büttner

Nichts nervt rund ums Einkaufen im Netz mehr als unerwünschte Werbung, die der Händler schickt, wenn die Bestellung schon längst abgewickelt ist: So sehen es zumindest vier von zehn (42 Prozent) Onlinekäufer, wie aus einer Umfrage von Bitkom-Research hervorgeht.

Weitere ärgerliche Erfahrungen, die die Befragten schon einmal gemacht haben, folgen mit deutlichem Abstand. So hat knapp jeder Fünfte (18 Prozent) schon einmal erlebt, dass seine Bestellung verspätet geliefert wurde. Und jeder Zehnte (10 Prozent) gibt an, dass die versendete Ware nicht der Beschreibung entsprach.

In der Gesamtschau vergleichsweise wenig Probleme haben Onlineshopper mit nicht gelieferten Bestellungen (6 Prozent), beschädigter Ware (5 Prozent), Betrug - etwa durch Produktfälschungen - (4 Prozent) oder dem Missbrauch ihrer Bezahldaten (3 Prozent). Befragt wurden 1086 Internetnutzer ab 14 Jahren, darunter 1054 Online-Käufer.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 05. 2019
11:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betrug Internet Internetnutzer Online-Shopping Private Einkäufe Produktpiraterie Schäden und Verluste Werbung Ärger
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Volles Lager

22.07.2020

So verraten Händler den wahren Warenbestand

«Nur noch 2 verfügbar.» Wer beim Einkaufen im Netz solche Infos zu Warenbeständen liest, ist alarmiert. Schließlich weiß jeder: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Oder vielleicht doch nicht? » mehr

Google-Suche

27.07.2020

BGH: Google muss negative Links nicht verbergen

Das Internet vergisst so schnell nichts. Und die Google-Suche holt alte Geschichten immer wieder ans Licht der Öffentlichkeit. Manche Betroffene haben Anspruch auf Löschung - aber längst nicht alle. » mehr

Angebot in einem Fake-Shop

10.01.2020

Schon jeder Vierte beim Onlineshopping betrogen

Onlineshopping ist bequem - offensichtlich auch für Betrüger. Denn viele Verbraucherinnen und Verbraucher sind auf ihren Einkaufsausflügen im Netz schon geprellt worden, zeigt eine Studie. » mehr

Cookies

28.05.2020

BGH: Zustimmung zu Cookies darf nicht voreingestellt sein

Aktiv zustimmen oder nur nicht widersprechen? Für das Setzen von Cookies im Internet hat der BGH eine Unklarheit zwischen deutschem und europäischen Gesetzestext ausgeräumt. » mehr

Videochat-Dienst Zoom

14.04.2020

Wer kennt mein Zoom-Passwort?

Im Netz sollen Hunderttausende E-Mail-Adressen und Passwörter gehandelt werden, mit denen man sich bei Zoom anmelden kann. Müssen sich Nutzer des Videochat-Dienstes Sorgen machen? » mehr

Abzock-Warnung: «Yourfone24.de» ist ein Fakeshop

26.05.2020

«Yourfone24.de» ist ein Fakeshop

Auf «.de»-Webseiten fühlen sich viele Surfer intuitiv gut aufgehoben. Eine verschlüsselte Verbindung, gutes Design und Siegel schaffen zusätzlich Vertrauen. Doch das alles muss gar nichts heißen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 05. 2019
11:58 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.