Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Einsteiger-Nokia bringt Android One für 129 Euro

Im Juli kommt das neue Nokia-Smartphone 2.2 in den Handel. Auffällig ist vor allem der niedrige Preis. Denn zumindest beim Betriebssystem hat der Hersteller nicht gespart. Was können Käufer außerdem erwarten?



Nokia Smartphone 2.2
Reißt keine Bäume aus, bekommt dafür aber mindestens drei Jahre lang frische Software: Nokias neues Smartphone 2.2.   Foto: Nokia/dpa-tmn

Nokias neues Smartphone 2.2 wird keine Leistungspreise gewinnen, dafür bringt das Gerät drei Jahre garantierte Updates für Android. 129 Euro verlangen die Finnen dafür. Der Verkauf in Deutschland beginnt im Juli.

Für den recht geringen Preis gibt es mit dem Android-One-Gerät die beiden nächsten Androidversionen Q und R sowie drei Jahre lang Sicherheitsupdates. Die weiteren Leistungsdaten sind eher am unteren Ende der Skala: Ein weitgehend randloses Display mit HD-Auflösung (720 zu 1280 Pixel) und nur kleiner Kameraeinbuchtung am oberen Rand.

Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixeln auf und soll mit Softwareunterstützung auch bei wenig Licht gute Bilder liefern. Im Inneren stecken ein Vierkernprozessor von Mediatek, 2 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, 16 GB Festspeicher und ein Speicherkartensteckplatz. Der 3000 Milliamperestunden fassende Akku ist austauschbar.

Für den Zugriff auf den Google Assistant gibt es einen eigenen Schalter, außerdem können Nutzer das Telefon in alter Nokia-Tradition mit Xpress-on Cover genannten farbigen Rückenschalen personalisieren.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 06. 2019
13:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsspeicher Displays Gerät Google Google Assistant Handel und Vertrieb Produktionsunternehmen und Zulieferer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«Punch-Hole-Kamera» im Pixel 4a

03.08.2020

Das Pixel 4a hat mehr Power - aber noch kein 5G

Mit seiner Pixel-Reihe zeigt Google jedes Jahr, wie ein ideales Android-Smartphone auszusehen hat. Zuletzt gab es aber Kritik wegen der Akku-Laufzeit. Das neue Pixel 4a hält nun wieder länger durch. » mehr

Laptop

30.07.2020

Wenn das gebrauchte Notebook-Schnäppchen keins mehr ist

Sie wollen sich ein gebrauchtes Notebook kaufen? Dann könnte es sein, dass Sie vom Angebot im Netz schier erschlagen werden. So lassen sich die Stolperfallen im Second-Hand-Markt umgehen. » mehr

Sprachassistenten

16.04.2020

Wenn das TV-Gerät aufs Wort gehorcht

Sogar Fernseher lassen sich heute per Sprache steuern. Technik-Nerds jubeln, Datenschützer haben Bedenken. Hat die Fernbedienung bald ausgedient? » mehr

Xiaomi Mi 10 Lite 5G

23.07.2020

5G-Smartphones werden bezahlbar

Es ist das ewige Henne-Ei-Problem: Soll ich mir schon ein Gerät der nächsten Generation zulegen, wenn es die Infrastruktur dafür noch nicht gibt? Beim superschnellen 5G-Mobilfunk könnte es anders laufen. » mehr

iPhone SE

28.04.2020

Das neue iPhone SE im Praxistest

Ist ein neues Smartphone drin? Diese Frage stellen sich viele gerade wohl gründlicher also sonst. Apples iPhone SE bringt sich mit einer Mischung aus alter und neuer Technik und einem überraschend niedrigen Preis ins Spi... » mehr

Galaxy Book Flex

29.05.2020

Samsung verkauft wieder Notebooks

Samsung kehrt mitten in der Corona-Krise auf den deutschen Notebook-Markt zurück. Die Koreaner bringen gleich mehrere Modelle in den Handel - zu Preisen zwischen rund 1130 und 2100 Euro. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 06. 2019
13:52 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.