Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

 

Was kann ein USB-C-Kabel?

USB-C-Kabel werden bei Smartphone und Notebook immer mehr zum Standard. Doch welche Vorteile haben die Kabel? Und auf was sollte man beim Kauf achten?



USB-C-Kabel
Egal, wie herum man einen USB-C-Stecker dreht: Er passt immer - ein klarer Vorteil gegenüber Micro-USB. Foto: Andrea Warnecke   Foto: dpa

USB-C-Kabel sind bei immer mehr Smartphones und auch Notebooks die Standardverbindung zum Laden und zum Übertragen von Daten.

Allerdings ist USB-C-Kabel nicht gleich USB-C-Kabel, berichtete das Technikportal «Techstage.de». Beim Kauf gelte es, genau aufzupassen, was ein Kabel kann. Denn die günstigsten (um fünf Euro) laden zwar, übertragen Daten aber nur sehr langsam und sind kaum länger als 50 Zentimeter.

Wer das Doppelte (um zehn Euro) ausgibt, erhält meist auch die Möglichkeit, flott Daten zu übertragen - theoretisch bis zehn Gigabit pro Sekunde (Gbit/s). Zu diesem Preis ist ein Kabel auch meist mindestens 100 Zentimeter lang, und die Steckergehäuse sind nicht aus Plastik, sondern aus Metall gefertigt.

Wer 15 bis 20 Euro ausgibt, erhält meist ein Kabel, das die Thunderbold-3-Spezifikation erfüllt. Das bedeutet, dass es auch genutzt werden kann, um Notebooks, Tablets oder Smartphones beispielsweise mit Monitoren zu verbinden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 08. 2019
12:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Daten und Datentechnik Smartphones Tablet PC
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Smartphone-Nutzung am Flughafen

10.07.2019

So werden Smartphones «grenzsicher» gemacht

Chinesische Grenzer sollen eine Spionage-App auf Smartphones von Touristen installieren, die von Kirgistan nach West-China kommen. Das schreckt auf. Zwar bereist kaum jemand diese Region. Doch wie schützt man sein Gerät ... » mehr

Motorola Razr

vor 3 Stunden

Ein Blick auf das Motorola Razr

Faltbare Smartphones sind der neueste Trend der Branche. Während Samsung, Huawei und Royole auf kleine Aufklapp-Tablets setzen, geht Lenovos Motorola Razr einen anderen Weg. Ein Erfahrungsbericht. » mehr

«Plants vs. Zombies»

11.11.2019

Wilder Shooter mit absurden Figuren

Rabiate Gartenpflanzen als letzte Verteidigungslinie gegen anrückende Zombiehorden. Der absurde Mobile-Game-Spaß «Plants vs. Zombies» geht auf PC und Konsolen als Team-Shooter in die nächste Runde. » mehr

Messenger per Web-App

25.10.2019

Wenn der Messenger auf dem PC einzieht

Mit Messengern verbindet fast jeder sofort Smartphone-Apps. Aber wäre es nicht praktisch, wenn man seine Nachrichten auch mal schnell auf dem Notebook tippen könnte? » mehr

«The Enchanted World»

29.10.2019

Apples Spieledienst Arcade im Test

Videospiele auf allen Geräten für bis zu sechs Familienmitglieder, und das für fünf Euro im Monat? Apples Spieledienst Arcade ist ein Blick in die Zukunft des Gaming - allerdings nicht für jeden. » mehr

Kaum sichtbare Knickstelle

23.04.2019

Das kann Samsungs Galaxy Fold

Samsung Galaxy Fold ist eines der ersten Smartphones zum Zusammenfalten. Aber was taugt es? Und wer braucht so etwas? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 08. 2019
12:32 Uhr



^