Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

 

Online-Kleinanzeigen: Vorsicht bei Paypal-Zahlung

Auf der Suche nach Raritäten oder Schnäppchen nutzen viele Verbraucher Online-Kleinanzeigen. Wer sich für einen Artikel entscheidet, der schließt den Bezahlvorgang oft mit PayPal ab. Doch Vorsicht: Kriminelle stellen hierbei eine Falle.



PayPal
Kleinanzeigen-Käufer sollten bei Paypal-Zahlungen genau hinschauen.   Foto: Lukas Schulze

Kleinanzeigen-Käufer sollten bei Paypal-Zahlungen genau hinschauen. Denn es kann sein, dass sie von betrügerischen Verkäufern aufgefordert werden, die Zahlart «Freunde & Familie» zu nutzen - angeblich, weil der Verkäufer so Gebühren spart.

Tatsächlich wollten die Betrüger aber den Käuferschutz aushebeln. Denn den gibt es bei dieser Zahlart nicht. Paypal mahnt deshalb, Geld nur per «Freunde & Familie» zu senden, wenn man den Empfänger tatsächlich kennt.

«Bei Kaufen von Unbekannten, zum Beispiel auf Marktplatzen wie Ebay-Kleinanzeigen oder Flohmarkten, empfehlen wir «Waren & Dienstleistungen» - dann gilt unser Kauferschutz», führt der Dienstleister auf seinen Support-Seiten aus . Wer das nicht beherzigt, schaut in die Röhre, wenn die Ware nicht verschickt wird. Er kann keinen Käuferschutz geltend machen kann, bekommt also sein Geld nicht von Paypal zurück.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 09. 2019
10:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betrug Betrüger Dienstleister Familien Freunde PayPal Verbrecher und Kriminelle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pinshing-Kampagne

14.08.2019

Phishing-Kampagne zum Kapern von Profilen

Auf Facebook ist es nicht möglich zu sehen wer das eigene Profil besucht hat. Immer wieder versuchen Betrüger jedoch genau mit diesem Versprechen Zugang zu Nutzerprofilen zu erhalten. » mehr

Harald Schmidt

17.10.2019

Internetbetrug hat viele Facetten

Mal soll man ein immenses Erbe antreten, mal einem Menschen in Not helfen: Um an Geld zu kommen, erfinden Betrüger im Internet die abenteuerlichsten Geschichten. Oder sie versprechen die große Liebe. » mehr

Online-Shopping

12.09.2019

Betrüger nutzen neue EU-Richtlinie PSD2 aus

Eine neue EU-Richtlinie steht vor der Umsetzung: Verbraucher müssen Zahlungen im Netz künftig auf zwei verschiedenen Wegen autorisieren. Das sorgt für Verwirrung, die Betrüger schamlos ausnutzen. » mehr

Blick auf das PayPal-Logo

09.08.2019

Paypal-Phishing-Mails ignorieren und löschen

Paypal-Nutzer aufgepasst: Mit dem Verweis auf neue EU-Richtlinien verschicken Betrüger aktuell vermehrt E-Mails, die vermeintlich von Paypal selbst stammen. Adressaten können die Mails schlichtweg ignorieren und löschen. » mehr

Trojaner

05.08.2019

Gefälschte E-Mail-Bewerbungen im Umlauf

Betrüger nutzen neuerdings eine Stellenanzeige, um einen Virus zu verbreiten. Die E-Mail mit dem Betreff «Bewerbung auf die Stelle bei der Arbeitsagentur» enthält eine schädliche Datei im ZIP-Format. Woran Sie die Mails ... » mehr

Sterne-Bewertungen eines Online-Portals

vor 13 Stunden

So erkennen Sie Fake-Bewertungen

Ein Blick auf die Bewertungen, und schon kennt man das vermeintlich tollste Produkt oder das schönste Hotel. Doch den Beurteilungen sollte man nicht blind vertrauen. Oft trügt der Schein. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 09. 2019
10:53 Uhr



^